Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Epilepsie bei Kindern / Pseudo-Lennox-Syndrom bei vierjährigem
« Letzter Beitrag von Cronjuwel am Heute um 19:56:13 »
Hallo ...
Unser Kind ist seit kurzem am Pseudo-Lennox-Syndrom erkrankt u bisher schlagen die Medikamente nur bedingt an.
Wurde bei euren Kindern mithilfe der Medikamente Anfallsfreiheit erreicht?
2
Allgemeine Epileptologie / Re: Lässt sich ein Epilepsie Anfall provosieren?
« Letzter Beitrag von Dajana am Heute um 16:39:42 »
Hey,

also ich verstehe deine Frage nicht... :huh?:

Es gibt aber eine psychische Erkrankung. Sie heißt "Dissoziative Identitätsstörung".
Die dissoziative Identitätsstörung oder multiple Persönlichkeitsstörung ist eine dissoziative Störung, bei der Wahrnehmung, Erinnerung und Erleben der Identität der eigenen Person betroffen sind. Sie gilt als die schwerste Form der Dissoziation. Die Patienten haben abwechselnde, unterschiedliche Vorstellungen von sich selbst, wobei scheinbar unterschiedliche Persönlichkeiten entstehen, die wechselweise die Kontrolle über das Verhalten übernehmen. An das Handeln der jeweils „anderen Persönlichkeit(en)“ können sich die Betroffenen entweder nicht oder nur schemenhaft erinnern, oder sie erleben es als das Handeln einer fremden Person. (Wikipedia)

Vielleicht kannst du mit einem Artz darüber sprechen. Ich kenne mich nicht damit aus, aber das, was du schreibst, klingt ein bisschen so. Ist also nur ein Tipp  ;)

VG
3

Mit sehr viel Respekt geschrieben.
Stets opferte sie sich auf, gab viel Kraft an Alle weiter.
Nun ist der geliebte Mann nach Epilepsie auch noch von Demenz vereinnahmt worden.

Dieses könnten Zeilen meiner Mutter sein.
Ich tauche einfach mal in ihre Gedankenwelt ein.

Das Leben

Unsere jungen Jahre sind vergangen.
Sie uns auch oftmals in die Knie zwangen.
Mit dir gehe ich seit langer Zeit einen Weg gemeinsam.
Keiner von uns war daher je einsam.

Ewiges Dasein füreinander haben wir uns bei der Eheschließung versprochen.
Diesen Schwur haben wir nicht gebrochen.
Um den Verlust eines unserer Kinder anzunehmen brauchten wir eine Ewigkeit.
Genauso wie die Geschwister hat uns dieses Aussprechen der eigenen Gedanken
zu diesem Ereignis sehr befreit.

Zu sehr werden die eigenen Empfindungen, Gefühle von Allen im Inneren vergraben,
weil wir Angst vor den Reaktionen der Anderen haben.
Warum zeigt Jeder nur seine Freude und liebevollen Gedanken offen?
Ist die Angst zu groß, dass man beim Aussprechen von Problemen und Sorgen
nicht auf Verständnis kann hoffen?

Zum Lebensweg zählt Freude genauso wie Leid.
Von unbeschreiblichem Wert es ist, dass ich Dieses mit dir zu durchleben bin bereit.
Nun sind sehr viele gemeinsame Jahre vergangen.
Und ein neues Dasein hat angefangen.

Täglich geht ein Teil von deinen Sinnen fort.
Wie lange sind deine Gedanken noch bei mir, an diesem Ort?
Wieviel von unseren gemeinsamen Erlebnissen kannst du noch nennen?
Und wieviel Zeit ist uns gegeben, in der du mich wirst noch erkennen?

Stets ich werde an deiner Seite stehen
auch wenn es viel Kraft kostet dich so hilflos zu sehen.

Juliane Werding-Unsichtbar
https://youtu.be/OBTfGKLEjMw

Meditester
(Danke Mami!)
4
Allgemeine Epileptologie / Re: Anfall oder kein Anfall?
« Letzter Beitrag von Joy am Heute um 10:20:11 »
Hi Morti,

Mit dem Epileptologen habe ich jetzt darüber gesprochen, der meinte auch, das wären ziemlich sicher Auren.

Bei mir kommt meistens beides vor. Sowohl aggressiv, als auch depressiv, dass dann auch mal länger als einen Tag dauern kann und jetzt, wo ich das jeden Tag habe, komme ich aus diesen Psychotrip irgendwie gar nicht mehr raus :-(


Krass, 40 Kilo :O Wenn ich die abnehme, hänge ich entweder am Tropf oder bin tot...

Den Anfall trage ich immer ganz brav gleich danach ein. In der App für mich und im Papierkalender für den Doc. Stress klar, mein geliebter Klamotten Laden Schustermann und Borenstein wegen der kaputten Lampe dort bzw. dem Licht, jetzt geht es aber auch noch in allen möglichen Läden los. Egal ob Lidl oder Edeka, in der U-Bahn ist es sehr häufig und bei zu wenig Schlaf und an Silvester kann ich zu 100 % damit rechnen, dass was kommt. Sonst weiß ich die Auslöser auch nicht.

Vielleicht hat man auch eine gewisse "Deadline" und wenn die um ist, dann ist der Kopf überfüllt und es kracht auch ohne großartigen Auslöser?

LG Joy
5
Hi CracyGrisu,

ich check es grad nicht (Sorry, habe grad viele Anfälle und bin im Dauer-ko-Modus). Willst du Durchfall oder normalen Stuhlgang haben?

Für Durchfall hilft auch so was wie Apfelsaft und Müsli. Für normalen Stuhlgang Kartoffeln, Chips, Fleisch. Natürlich, der Körper kann auch mal etwas bestimmtes nicht vertragen, was andere super ab können. In Schokolade ist so viel Zucker, dass mag der Körper auch nicht so wahnsinnig gerne, also in manchen geht es schneller raus, als in anderen. Die kannst du aber in Maßen schon beruhigt weiter essen, denn neueste Studien haben viel gutes  (vorallem über die Bitterschokolade) über dieses Lebensmittel ergeben. Mitunter, dass man weniger krank ist, als ohne. Schwarzer Tee ist auch sehr gut für die Darmflora, weil es die schlechten Bakterien vernichtet und gute aufbaut.
Und früher oder später lässt der Körper sowieso alles raus, wenn es ihm zu voll wird z.B.

LG Joy
6
Hallo CrazyGrisu

Das Macrogol hätte ich auch empfohlen für den dringenden Stuhlgang, der zu lange auf sich warten lässt.

Um das auf Dauer zu regeln wären natürliche Abführmittel und Weichmacher jedoch gesünder, doch das weißt Du sicher selbst.

Mindestens einen Liter Pflaumensaft am Tag, insgesamt mindestens 2 Liter Flüssigkeit täglich trinken. Sauerkraut wirkt auch regulierend, ist aber nicht jedermanns Ding.

Jeden Morgen einen Teelöffel Flohsamen und/oder 1 Esslöffel Leinöl (aber nur das gute aus dem Reformhaus, das Zeug aus dem Supermarkt kriegst Du nicht durch den Hals) unter einen Joghurt gemischt und dann viel trinken, kann Wunder bewirken.

Und damit die Darmflora sich schneller erholt und der Darm somit leichter funktioniert, kann eine Kur mit Darmflora Plus aus dem Reformhaus auch helfen.

Lieben Gruß
Herzblatt
7
Guten Morgen fleur,

herzlichen Dank fuer Deine Antwort!  :D

Das Macrogol ist in der Wirkzeit deutlich schneller gewesen!  ::)

Es schwächt aber irre, wenn man endlich erfolgreich war!!  :o

Meine mitfühlende Katze kam oft prüfend an ob ich noch "da" bin.  :-*

In Japan brauchte es wohl 9 Jahre bis das Zonegran entwickelt und zugelassen wurde.
In Deutschland reihten sich nur fuer die Zulassung noch mal 5 Jahre hinten dran.  :huh?:

Für mich ist das beste Langzeitmedikament auch das Levetiracetam.

Das Lamictal von GSK hat "leckere" Geschmacksverstärker: Johannisbeere  :eatfish:

Das Zonegran war für das Abnehmen allerdings super!
In 8 Monaten kam ich von 88 kg auf 64,5 Kg runter.

Ernährung: Am liebsten Schokolade, die verträgt sich erstaunlich gut und Nebenwirkungsfrei.

Dazu in Sachen Naschen kommt noch Lakritz, wo bei ich bei SPUNK und Lakritzbonbons festgestellt habe, dass die sich durch "lutschen" scheinbar gar nicht zersetzen.

Letztere behalten irgendwie ihre Ausgangsgrösse bei und lassen sich wirklich nur  :escape: schwerer Schmerzen entledigen!  :-\

Früher (1985-1999) wo ich noch im Kampfsport war habe ich viele leichte und weiche Kost gegessen.

Geflügelfleisch (Chinese) und Currywurst verarbeitet mein Körper irgendwie auch nicht normal.
Obwohl ich nicht schlinge wie meine Katze.  :eatfish: Die happst ihr Futter einfach so weg.  :P

Viel mit kauen ist bei der wohl nicht - spart ja auch Zeit - braucht man weniger mit den anderen (solo) teilen!!  ;D

Nun denn, einen schönen Tag Allerseits!! :)

 :insel:
8
Blödeleien, Witze, Albernheiten und sonstige Erheiterungen / Re: Berufe nach dem ABC
« Letzter Beitrag von shadowline am 20. Februar 2018, 22:15:29 »
Leuchtturmwärter
 (ääääh- mir ist nichts besseres eingefallen  ::)  )
9
Blödeleien, Witze, Albernheiten und sonstige Erheiterungen / Re: Tiere nach dem ABC
« Letzter Beitrag von shadowline am 20. Februar 2018, 22:13:39 »
Yellowstone-Elch
10
Blödeleien, Witze, Albernheiten und sonstige Erheiterungen / Re: Verknüpfungsspiel
« Letzter Beitrag von shadowline am 20. Februar 2018, 22:11:13 »
Blumenmuster
Seiten: [1] 2 3 ... 10