Autor Thema: Die lieben Haustiere!  (Gelesen 3205 mal)

Sari

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 377
Re: Die lieben Haustiere!
« Antwort #30 am: 02. Oktober 2011, 15:21:56 »
Hallo zusammen,

wir haben eine 3Jährige Parson Russel Dame die auf den Namen Ebby hört. Sie verkörpert alles das was man über terrier sagt...ausser das gekläffe..ich glaub sie hat gar keine Stimme. Ist halt ein allesaufrüsselnder, wusseliger, sturköpfiger Hund^^ Aber wir lieben sie. Bekommen haben wir sie mit 4 Monaten.

Und heute Abend bekommen wir einen Pflegehund. Der Anruf kam heute mogen. Ein Notfalltier aus Spanien. Ein 3 jähriger, kastrierter, kleiner Rüde..mehr wissen wir nicht. Wenns garnicht hinhaut bleibt er nur bis Dienstag früh, passt alles bleibt er erstmal in Dauepflege..und wie ich uns kenne wird er dann ganz bleiben;-)  Ich bin ganz gespannt
**In meiner Welt leben nur Ponys und die fressen Regenbögen und pupsen rosa Schmetterlinge**

Wenn die Welt dich ankotzt, stell ihr einen Eimer hin und geh weiter.

Ich bin das Gegenstück zu bigdaddy12

Dideldum

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 450
Re: Die lieben Haustiere!
« Antwort #31 am: 02. Oktober 2011, 21:29:09 »
Heute war ich kurz bei meiner Schwester und habe die kleine Kitty wiedergesehen. Ich bin sooooo verliebt in dieses kleine Katzenvieh (ca. 6 Monate)!!!!  :-*
Meine Schwester hat ja momentan acht Katzen und ich habe ihr damals, als die vier Babymiezen eingezogen sind, angeboten Kitty zu übernehmen. Eines der Babys ist zu einem Kollegen von mir gezogen, eines hat meine Mama genommen. Den roten Rambo wird Schwesterchen behalten, weil der ein Augenproblem hat und operiert werden muss. Und Kitty sieht aus wie eine Waldkatze ... richtig schönes Wuschelfell und einen Schwanz wie explodiert. Sie ist bräunlich getigert. Und sie sind aus dem Pollinger Stall. Polling liegt ein paar Kilometer von meinem Wohnort weg. Dort lebt ein alter Mann auf einem Messie-Grundstück und hat ständig junge Katezn. Eine habe ich ja schon abgenommen - meine Lady Gaga. Und so sind die Pollinger alle ... ein bisschen gaga! Sie haben irgendwas an sich, dass sie noch einzigartiger macht! Meine Schwester hat mich zwar heute gefragt, ob ich Kitty noch nehmen will. Habe gesagt "Wenn Du sie hergibst, sag Bescheid! Ich frag Dich nicht mehr, weil ich das Gefühl habe, Du willst sie eh nicht mehr hergeben!".  :-[
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2011, 21:30:43 von Dideldum »
Es ist nicht der Verstand, auf den es ankommt, sondern auf das, was ihn leitet: Herz und Charakter.
Fjodor Dostojewski

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.703
    • ZION-NETWORX
Re: Die lieben Haustiere!
« Antwort #32 am: 23. August 2017, 08:13:13 »
Hallo Ihr Lieben , nach einer schlaflosen aber Internetreichen Nacht im stöbern bei ebay-Kleinanzeigen, Amazon, Ebay, Wikipedia, Chip, Google und mein Spiel habe ich es geschafft mit allen Epi-Medis 26 Stunden wach zu sein. Der Totpunkt ist irgend wann überwunden wenn man von Hell zu Hell wach ist. :)  :jojo:

Aus "privaten" Gründen muss wer hier in der Stadt sich von seiner 1-jährigen Katze trennen.
Jetzt wo ich das knuffige Tierchen gesehen habe schweifen meine Gedanken die ganze Zeit umher das Tier aufzunehmen.

Nebst meinen Fischen haben hier viele Mitbewohner auch Hunde.
Mein Vormieter hatte eine grosse schwere Katze.

Ich halte ein Tier (auch meine Fische) therapeutisch wertvoll.

Sollte die Katze noch nicht stubenrein sein, wie stelle ich das an dem Tier das bei zu bringen?

Liebe Grüsse

Michael


Ach ja ... meine letzte Katze hatte ich von 1985 bis 2004.
Ja! Dicker ist sehr alt geworden.  8) Das war aber auch eine Freigängerin.

Ich kannte mal einen Stubentiger der schaffte 11 Jahre als nur im Haus Tier.

Mein Herz sehnt sich nach einer Katze! Schon viele Jahre lang.... nach Dicker war kein  :escape: Platz mehr da.

 :eatfish:
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

Herzblatt

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 136
Re: Die lieben Haustiere!
« Antwort #33 am: 23. August 2017, 17:36:22 »
Hallo Michael.

Eine 1-jährige Katze sollte stubenrein sein.
Das ist der Vorteil an Katzen, ihre Reinheitsliebe.
Wenn eine Katze oder ein Kater irgendwo in der Wohnung (außerhalb ihrer Toilette) ihr Geschäft verrichten, will sie oder er dir mitteilen, dass ihr oder ihm etwas nicht passt oder etwas nicht stimmt.

Unser Kater hieß auch Dicker. Ist im Januar mit 19 Jahren an einer Bauchfellentzündung gestorben. Sehr schmerzhaft. Er hat leider lange gelitten. Und er fing an, überall hinzumachen. Mann gut, denn nur dadurch haben wir das Blut im Urin bemerkt. Doch leider war es da schon zu spät.

Mein Mann hätte gerne wieder ein Tier, doch ich bin noch nicht so weit. Der Dicke war mein ein und alles.

An deiner Stelle würd ich das Tierchen zu mir nehmen, vielleicht soll das so sein.

Lieben Gruß
Herzblatt
Wer will schon einfach?
Hm, ich, manchmal, ein kleines bisschen...

aggi61

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 961
Re: Die lieben Haustiere!
« Antwort #34 am: 24. August 2017, 07:36:42 »
Zitat
Wenn eine Katze oder ein Kater irgendwo in der Wohnung (außerhalb ihrer Toilette) ihr Geschäft verrichten, will sie oder er dir mitteilen, dass ihr oder ihm etwas nicht passt oder etwas nicht stimmt.
... was die Katze meiner Tochter sehr!!! nachdrücklich zum Ausdruck brachte! Sie pullerte nämlich überall hin - vorzugsweise ins Bett meiner Tochter ... aus Langeweile und weil ihr die Umgebung zu klein war (2-Zimmer-Wohnung).

Erst, als meine Tochter zu ihrem Freund gezogen war und sie dort Freigang, mehr Platz und Gesellschaft hatte, war das Problem gelöst.
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???