Autor Thema: Ich muss es einfach mal los werden :(  (Gelesen 4085 mal)

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Ich muss es einfach mal los werden :(
« am: 15. August 2013, 21:52:19 »
Hallo,
ich habe schon lange überlegt, ob ich es schreiben soll oder nicht aber ich muss es einfach mal los werden und hoffe ich belestige niemanden damit  :-[

Ich habe nur stress mit der Schule, erst waren alle total bemüt um mich, haben sich supper um mich gekümmert und wollten nur das beste für mich,...
Jetzt macht sie nur stress!...

...wir haben in der ketzten Schulwoche paar mal versucht ide Schule zu erreichen aber wir wurden imr wieder abgewiesen, am lezten Schultag (Freitag) hat sie bei uns zu Hause angerufen und hat "bescheid gesagt", dass wir am Dienstag ein Gespräch haben, Sie wussten schon vorher, dass wir in dieser Zeit in userem lang geplanten Familinurlaub, dass heißt sie wollten uns gar nicht erst dabei haben!....

...ca. 3 Wochen später bekamen wir ein Schreibe, in dem drin steht, dass meine Eltern AUFGEFORDERT werden, mic im kommenden Schuljahr auf die Körperbehindertenschule zu schicken! Meine Eltern haben sofort einen Wiederspruch eingereicht, daach gegen die Bildungsagentur geklagt und jetzt habe wir sogar einen Rechtsanwalt.
Die Situation hat sich immer weiter zugespitzt!...

...dazu kommt, dass wir jetzt ENDLICH einen kompeenten Arzt gefunden haben, der nicht nur meine Akte sieht, sondern auch mich und der auch alternativ behandelt (besteht meine Mutter drauf) und jetzt??? Zieht er um, an die Ostsee und wir müssen uns wieder einen neuen suchen, für meine Mutter, der totale Schock, sie hat nur noch geweint. Kaum waren wir zu Hause, hat sie wieder rum telefoniert, ob jemad einen Neuro kennt!?...

Ich glaub das müsste fürs erste alles sein  :-\
Ich hbe am Monta nochmal ein Gespräch, mit meinen Eltern, ich, jemand von "meiner" Schule, der Körperbehindertenschule, der Förderschule und von der Bildungsagentur!  :-[

Ich hoffe ich nerfe niemanden mit meinen Probleme.

lg Tabea

PS: ich habe keine körperlichen Einsshcrenkunge, außer den Anfälle. Sogar einen IQ von 114. (ab 115, gilt man als überdurchschnittlich nteligent) also....?!

Josephin

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 431
  • Ich kann niemal Tiefer fallen als in Gottes Hand
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #1 am: 15. August 2013, 22:20:49 »
Hallo Tabea,

ich finde es gut, dass du dir den Kummer und die Frechheiten von der Seele schreibst,
dafür ist dieses Forum ja auch da,
ich finde es auch sehr gemein wie hier mit Dir umgegangen wird,
ich hatte in der Grundschule eine Lehrerin, die mir nur eine Hauptschulepfehlung obwohl ich besser war
wegen meiner Anfälle gab und als ich auf die weiterführende kam sagte  die nächste Lehrerin  ich schaff das eh net ich geh da verloren....
ich kann dich richtig verstehen drück Dich und immer weiter
denn wir sind stärker und schlauer als die alle denken!!!!

wünsche Dir viel erfolgt dass du eine gute Schule findest dir auch Intelegente kinder wie uns haben wollen
und einen guten Neurologen

sei gesegnet Josephin
Auch aus Steinen die einem in Weg gelegt werden kann man schönes bauen

http://www.best4web.ch/fun/wuensche_fuer_deine_schritte.swf

KleineKatze

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #2 am: 16. August 2013, 11:13:45 »
Hi!

Ihr scheint ja nie so richtig Ruhe zu finden  :(
Ich denke nicht, dass du jemanden damit nervst. Wer sich genervt fühlt, braucht sich das Ganze ja nicht anzuschauen; und ich denke der Großteil der Forenmitglieder sind immer offen für diese Dinge.
Wie Josephin bereits sagte, dafür ist das Forum ja auch da und Unterstützung bekommst du bestimmt (mindestens dadurch, dass deine Erzählungen gelesen werden).

Das hilft vielleicht wenig und bringt auch nicht unbedingt weiter, aber trotzdem: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Bloß nicht aufgeben...irgendetwas muss da zu machen sein.
Ich finde es super, dass ihr so schnell gehandelt habt und auch einen Anwalt habt. Lieber sofort handeln als alles auf die lange Bank schieben, bei solchen Sachen ist Warten weniger ratsam.

Darf die Schule selbst überhaupt solche "Aufforderungen" stellen? Ich wundere mich ein bisschen, dass eine Schule berechtigt ist zu entscheiden, ob ein/e Schüler/in eine Körperbehindertenschule oder eine "normale" Schule besucht. Eigentlich dachte ich, diese Entscheidung liegt bei den Eltern oder zumindest bei irgendwelchen Behörden, aber doch nicht bei der Schule selbst?
Ich lasse mich aber gern korrigieren, falls ich da falsch liege.

Richtig weiß ich auch nicht, was ich noch sagen soll...aber ich freu mich, wenn du uns wissen lässt, wenn es etwas neues gibt und ich finde es gut, dass du dich zu Wort gemeldet hast  :)
Kryptogene fokale Epilepsie mit sekundär generalisieren Krampfanfällen

Ich

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #3 am: 16. August 2013, 20:10:51 »
Darf die Schule selbst überhaupt solche "Aufforderungen" stellen? Ich wundere mich ein bisschen, dass eine Schule berechtigt ist zu entscheiden, ob ein/e Schüler/in eine Körperbehindertenschule oder eine "normale" Schule besucht. Eigentlich dachte ich, diese Entscheidung liegt bei den Eltern oder zumindest bei irgendwelchen Behörden, aber doch nicht bei der Schule selbst?
Ich lasse mich aber gern korrigieren, falls ich da falsch liege.


Ich kenne das eigentlich auch so, die Schule kann lediglich eine Empfehlung aussprechen.
Mir scheint eher, das die dich los werden wollen (zuviel Arbeit??? weiß zwar nicht wieso) oder du hast so viele Anfälle, das es den Schulablauf zu sehr einschränkt (in der Klasse).
Hast du keinen Lehrer(in) zu dem du vertrauen hast und nachforschen könntest. Mann glaubt gar nicht was da so alles ans Licht kommt.

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #4 am: 17. August 2013, 15:23:49 »
Hallo,
Danke für eure Antworten  :)

An sich schon...ja! Die Schule an sich kann nicht wirklich viel machen bzw. kan "nur" Empfelungen schreiben aber sie haben sich quasie mit der Bildungsagentur "verbündet", sie ekeln mich so zusagen von der Schule.
Dass die Schule bzw. Bildungsakentur entscheiden kann, auf welche Schulart ich geht leider!  :(  :weirdo:  Meine Eltern dachten auch, dass die Eltern immer noch das letzte Wort haben.
Wir haben uns gut informiert, waren auf vielen Beratungsstellen, bei extra Behörden für Behindete, Rechtsanwalt,...
Sie können es aber meine Mutter wird dagegen klagen! ZUr not auch vor Gericht ´
Meine Mutter ist klasse, sie tut alles damit ich nicht auf die Schule ist aber ich finde sie "tut zuviel"
sie ruft überall an, ist nur noch am telefonieren, sie sagt sachen wie:,,notfalls gehen wir auch vor Gericht, da werden wir ja sehen, wer am längeren Hebel ist!"
Ich finde es echt supper, dass sie sich so um mich kümmert und mich unterstüzt aber...?!


Zitat
Hast du keinen Lehrer(in) zu dem du vertrauen hast und nachforschen könntest.

Mein stellvertretene Schulleiterin, war immer für mich da, ich konnte mit ihr einfach über alles reden, sie war immer für mich da! Jetzt ist sie, die die das alles angeleiert hat. Ich habe ihr enorm vertraut und auch "intimere" Sachen erzählt und sie hat es misbraucht!  >:(  :'(
Danach gab es Gespräche mit Schulpsychologin, Schulleitung,...(is schon ne weile her),... und meine Eltern. Jetzt will sie mich auch noch von der Schule?!
Warum sind die nicht ehrlich zu mir???? Sondern lügen mich nur an.

lg TAbea

Sunnie

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #5 am: 17. August 2013, 18:07:41 »
Hallo Bea, ich verstehe das alles nicht. Es gibt in Deutschland das Recht zur inclusiven Beschulung. Die Förderschulen werden abegeschafft und müssen abgeschafft werden. Eltern haben das Recht die Schulform auszusuchen! Solltest du z b im Rollstuhl sitzen muss die Regelschule die Bedingungen schaffen damit du am Unterricht teilnehmen kannst.. kannst oder  du du musst eine Regelschule besuchen die diese Bedingungen schon erfüllt. Verstehst du? Mit Epi hast du genauso das Recht eine Regelschule zu besuchen. Die Schule muss sich auf dich einstellen u dafür die Bedingungen schaffen wie z b Ruheraum. Vielleicht kann dir im Unterricht ein Integrationshelfer helfen? Jemand der sich kümmert im Notfall ? Nach Hause bringt u abholt? Muss die Schule akzeptieren. ... Alles was dir hilft... Die Bundesregierung ist verpflichtet dieses Gesetz umzusetzen!! Du musst nicht zur Körperbehindertenschule wenn deine Eltern nicht einverstanden sind! Lg Sunnie

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #6 am: 18. August 2013, 10:25:34 »
Hallo Sunnie,

...ja das ist es ja! Die Schule hat quasie, "das was sie will". Ich habe eine Integrationshelferin, die täglich 6h da ist, ohne sie geht gar nichts mehr, wenn sie nicht da ist DARF ich auch nicht in die Schule/Unterricht  :weirdo:
Ich habe einen extra Raum nur für mich, sogar mit Sofa, in dem ich mich, wenn es mir zu viel wird und ich merke, dass es mir "nicht gut geht" zurück ziehen kann und sogar eine Unterrichtsstunde.
Meine Eltern fahren mich zur Schule und holen mich auch wieder ab und das IMMER.
Ich weiß und du hast recht, ich darf nicht benachteiligt werden, aufgrund meiner Erkrankung/Behinderung. Ich fühle mich total ausgeschlossen. Nichts darf ich mehr machen, habe null Freiräume ich bin nur noch auf die I-Helferin angewiesen. Die anderen sehen das als Sicherheit, das ich jemanden hat, der aufmich aufpasst, da haben sie ein Problem weniger! Aber ich kann das nicht so sehen! Für mich ist sie eine Belastung, ich bin froh, wenn sie nicht da ist! (ich weiß das klingt gemein)  :-[

Danke, dass ich hier schreiben darf  :)
lg Tabea

abalone

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #7 am: 18. August 2013, 13:47:15 »
Hi Bea,

mag es sein, dass Du kein gutes Vehältnis zu Deiner I-Helferin hast ?
Oder : solltet Ihr vielleicht mal miteinander darüber sprechen, was Dich nervt, wie sie Dir anders hilfreich zur Seite stehen kann ?
Was stört Dich so an ihrer Gegenwart ?

Ich arbeite selbst als I-Helferin oder "Assistenz" mit einem Schüler ... derzeit in der Grundschule.
Ich mach das mitllerweile schon seit 18 Jahren und ich kann mir gut vorstellen, dass es einen als Schüler schon auf den Senkel gehen kann, wenn da IMMER jemand ist, der so etwas wie ein Schatten im Schülerdasein darstellt. Da bleibt nicht so viel verborgen; selbst mal eine Stunde zu schwänzen ist nicht drin. Aber als Assistenz muss man auch nicht alles mitkriegen, da ist es durchaus auch möglich, Augen zuzukneifen.

Bei meiner letzten Schülerin bin ich mit ihr bis in die 9. Klasse hoch mitgegangen. Wir hatten aber einerseits ein gutes Verhältnis miteinander. Andererseits war sie aber nun auch nicht anfallskrank und brauchte nicht stets und ständig meine Hilfe oder die Gewährleistung der Sicherheit (wie z.B. der Glasknochen-Junge, den ich vor 18 Jahren begleitete). Insofern konnte ich mich zuweilen ganz gut zurückziehen, mich eine ganze Ecke von ihr entfernt aufhalten.
Oder es hat mitunter ausgereicht, dass sie wusste, wo sie mich im Falle eines Falles im Schulgebäude erreichen konnte.
Es kann ja auch sein, dass Du mit einem anderen I-Helfer besser zurechtkommen könntest.

Wenn Deine I-Helferin oder Assistentin krank ist (soll ja vorkommen) - gibt's dann keine Vertretung? Bei mir ist ds so. Das ist zwar nicht immer so glücklich, aber besser als dann eben nicht zur Schule zu können.

Und was die Schule angeht: die Lehrer haben schlichtweg Angst! Die haben Angst davor, einen Anfall mitzuerleben. Die haben Angst davor, sich nicht richtig zu verhalten, etwas falsch zu machen. Sie haben z.T. auch Angst davor, dass jemand erwachsenes (die I-Helferin nämlich) mit in der Klasse sitzt und beobachtet ... (das kann auch nicht jeder gut haben)
Manch einer mag durchaus auch mit Behinderung so seine Schwierigkeiten haben ...

Bei dem Glasknochen-Jungen, den ich vor 18 Jahren betreute, wollte die einzuschulende Grundschule ihn auch nicht aufnehmen bzw. ein Teil des Kollegiums nicht. Die Eltern haben sich an die Behörde gewendet und eben die hat Schule darauf verwiesen, dass der Junge in ihrem Einzugsbereich wohnte und sie ihn beschulen müssten.
Bildungsressource ist beauftragt inklusives Lernen zu ermöglichen!
Das kann man  - wenn man die Nerven hat - ruhig auch einklagen.
Ich finde es bemerkenswert, dass Deine Mutter sich so kümmert.
Nicht nur das : ich find das richtig so.

Liebe Grüße von abalone
 
abalone ;-)

Reni2

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.701
  • Zur Weltumrundung ein neues Bild
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #8 am: 18. August 2013, 23:45:01 »
HAllo

wenn du es schon so empfindest als wenn sie dich von der Schule ekeln würden, währe vielleicht eine Möglichkeit wenn du die Schule wechselst.

Also nicht zu einer förderschule, sondern in dem Ramen in dem du derzeit bist. Welche Klasse gehst du denn?

Wenn du schreibst in welchem Bundesland oder welcher Größeren Stadt du einen Neuro suchst, dann wird sich hier sicherlich eine Empfehlung ergeben. Nur wenn du möchtest natürlich.

Wünsch dir eine rasche Lösung der Probleme das endlich mal Ruhe einkehrt.

LG Reni2
Wer Schmetterlinge lachen hört der weis wie Wolken schmecken

Silvio

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.068
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #9 am: 19. August 2013, 11:10:38 »
hallo tabea,
schließe mich da reni an, warum suchst du nicht nach einer anderen realschule?
habt ihr euch mit den anderen schulformen (förderschule, körperbehindertenschule) einmal auseinander gesetzt?
Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, mit aller macht an der schule zu bleiben die dir von der schulform abrät. Diesen weg würde ich nur gehen, wenn ich weiß, dass ich die klasse locker schaffe. Du hattest letztes schuljahr oft mit anfällen und den nebenwirkungen der medikamente zu kämpfen. Was werden wohl die verantwortlichen der schule sagen, wenn sich das genau so wiederholen wird wie letztes jahr?
Gruß silvio

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #10 am: 19. August 2013, 11:41:53 »
Hallo ihr Lieben,

@abalone: Ich habe mit meiner I-Helferin an sich ein "gutes Verhältnis", sie ist sehr symphatisch, sie ist auch noch sehr jung  aber sie ist halt, wie du schon sagst mein "Schatten". Immer wenn ich sie sehe, erinnert michdas halt immer nochmal verstärkt an meine Krankheit, ich versuche es immer zu überspielen, was mir auch gut gelingt aber dann ist halt immer die Frage,,Wer ist das?"
Am Anfang dachten alle, das sie eine Referentarin/Studentin war  ;)
Kann man denn nicht, die Studenanzahl reduzieren oder beantragen, dass man keinen I-Helfer mehr braucht?!

@Silvio, reni: Ich bzw. wir haben schon über einen Schulwechsel nachgedacht, auf eine Privtschule, da ist man der Bildungsagentur "nicht ausgesetz" aber ich will das nicht. In meiner jetztigen Schule weiß jeder von den Anfällen, wenn ich (mal wider) irgentwo gegengeschlagen bin und der Krankenwagen gerufen werden musste, dann kommen keine blöden Sprüche oder Fragen es wird einfach dabei belassen und so getan, als wäre nichts. Ich werde auch nicht ausgelacht oder gar gemobbt, was ich echt uschätzen weiß. Die meissten haben mich kennen gelernt, da hatte ich noch keine Anfälle und so versuchen sie mich halt immer noch zusehen, wo ich mich natürlich auch dran beteiligt  ;)
Wer sagt mir, dass das in der neuen Schule auch so wird?!
Wir haben auch die Körperbeindertenschule angerufen und sie haben SELBER gesagt, dass sie es ncht für angebracht halten, wenn ich neun Jahr auf eine Realschule ging und jetzt auf eine Körperbehidertenschule muss, wobei ich dort auch nur einen Hauptschulabschluss machen kann also würde ich 8 Monate dort sein.
Ich habe mir schonals Ziel gesetzt einen Realschulabschluss zu schaffen, ob das klappt st eine andere Frage.  :(
Ich würde jetzt die 9. Klasse wiederholen. So ist zumind. der Plan. Oder ich mache ein Jahr auszeit und gehe nochmal in eine Klinik um eine Medikamentenumstellung zu machen (würde ich sonst abulant machen) und dann in die 9. also würde ich die 9. dann 3mal machen und wäre mit 18. in der 10. Klasse...

lg Tabea

abalone

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #11 am: 19. August 2013, 15:59:20 »
Liebe Tabea,

eine Stundenreduzierung für I-Helfer oder Assistenzen ist grundsätzlich machbar. Ich habe diverse Kollegen, die an einem Schüler nur 15 oder 20 Schulstunden die Woche "dran" sind. Problematisch ist das allerdings bei der Erklärung. Das Risiko eines Anfalls ist ja durchweg gegeben und insofern ist es eigentlich nicht plausibel, weshalb denn nun für eine reduzierte Zeit nur noch jemand da sein sollte.
Die Frage, die sich mir stellte, ist die, ob es notwendig ist, dass sie immer mit im Klassenraum ist ... ist sie das? Das wär u.U. zu überlegen ... allerdings muss man im Auge behalten, dass es nicht nur Dir, sondern eben auch Lehrern und Mitschüler/innen eine echte Sicherheit bietet, dass da jemand ist, der Dich kennt und auch im Falle eines Falles in der Fürsorge gut auskennt.

In welchem Bundesland gehst Du zur Schule?

Dass Deine Mitschüler/innen so prima mit Dir und der Krankheit umgehen, ist echt toll.
Ich kann gut verstehen, dass Du die Schule so an sich nicht wechseln möchtest, weil Dich eben alle kennen und Deine Situation allen bekannt ist und es z.B. keine blöden Sprüche gibt.
Ich hab ja nun die Vorgeschichte nicht mitbekommen : es wundert mich doch sehr, dass die Schule oder Schulleitung plötzlich so ein Ansinnen hat.

Wie oft hast Du so in der Regel Anfälle in der Schule?

Liebe Grüße von abalone
abalone ;-)

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #12 am: 22. August 2013, 10:13:52 »
Hallo,

Es sll jetzt keinesfalls so klingen, als ob es gegen meine I-Helferin persönlich geht. Keinesfall, sie ist sehr sympastisch aber es ist halt ihre angwesenheit, sie hat einen Fahrweg von ca. 1h also ann es sein, dass sie mal paar Minuten zuspät kommt. Wenn es Stunde geklingelt hat und sie ist immer noch nicht da, freue ich mich sogar und denke so ,,ja! Hoffentlich kommt sie nicht!"
Ich weiß das klingt total böse aber es is ect nicht gegen sie, aber...  :-\

Ich gehe in Dresden (nähe) zur Schule also Sachsen.


Am Montag war das Gespräch. Es waren meine Eltern dabei, 3 Personen von der Bildungsagentur und jemand von der Körperbehindertenschule. Sie waren total komisch drauf sie haben uns ledeglich informiert über das weitere "Verfahren" bezüglich Schule.

Mitlerweile denke ich ernsthaft darüber nach, doch auf die Körperbehindertenschule zu gehen. Dort meinen Hauptschulabschluss machen (kann man nur) und anschließend auf meine jetztige Schule in die 10. geh und dort meinen Realschulabschluss mache. Wird zwar sicherlich nicht so leicht aber ich habe es mir fest vorgenommen, es alles zu zeigen!
Meine Mutter hat dass Problem, dass die Taxe dann bei uns jeden Morgen 06:00 Uhr auf dem Hof steht das heißt ich muss schon 05:00 Uhr aufstehen  :o  :-[  und dass ist natürlich auch für den Körper nicht gut und ich bin bei Schlafentzug schon anfällig.  :(
Außerdem bin ich dort sicher die mit die "einzige, die "normal" ist also keine großen Körperlichen oder geistige Einschränkung habe (ich habe absolut kein Problem mit behinderten!) und eine Klasse mit ca. 8-9 Schüllern und zwei Lehrer/Betreuer und EXTRA noch meine I-Helferin.
Ich finde aber es ist die "bessere" Schule, weil ich diess Schuljahr aufjedenfall noch "nebenbei" eine Medikamentenumstellung machen will und ich finde da bin ch auf dieser Schule "besser" aufgehoben?!  ???

...und irgentwie fühle ich mich momentan auf meiner jetztigen Schule überfordert, denn ich bin die EINZIGE in der KLasse und in der ganzen Schule, die eine I-Helferin hat und das finde ich schon auf eine gewisse Art sehr demütigend!


Ich habe ca. 1-2 Anfälle in der Woche.

tut mir leid für meine langen Texte  :-\


lg Tabea

bea97

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 292
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #13 am: 25. August 2013, 13:20:58 »
Hallo,

und wieder hab ich ein neues "Problem".

Ich geh jetzt doch auf die Mittelschule, morgen ist der erste Schultag und alle gehen in die Schule. Die einzige, die zu Hause bleiben MUSS bin ICH!  >:(

Da meine I-Helferin (die ich vorher hatte) dachte, dass ich auf die Körperbehindertenschule geh und hat jetzt einen neuen "Fall".
Jetzt kann ichnciht in die Schule gehen, weil ich keinen neues I-Helfer/in habe und ohne die geht gar nichts!

Ich könnte einfach nur heulen!  :'(

Silvio

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.068
Re: Ich muss es einfach mal los werden :(
« Antwort #14 am: 25. August 2013, 14:34:28 »
hallo tabea,
dann setzt die leute unter druck, dass du schnellstens eine neue i-helferin bekommst. Du kannst es dir nicht erlauben unnötig in der schule zu fehlen. Die schule kommt dir sehr entgegen, stellt dafür aber die bedingung, dass du ohne begleitung nicht teilnehmen darfst. Die schule wird auch nicht zu jeder tageszeit genug personal da haben, das im notfall immer jemand bei dir sein kann.
Gruß silvio