Autor Thema: Dringend: Mitbewohner/in für 2er-WG in Hamburg gesucht!  (Gelesen 462 mal)

Hendrick

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
  • austauschen - lernen - überwinden
Hallo liebe Leute,

ich stecke in einer sehr ungewöhnlichen Situation: und zwar wollte ich eigentlich mit einer Freundin zusammen in Hamburg in eine WG ziehen. Nun, wo tatsächlich eine Wohnung für diesen Zweck in Aussicht steht, fällt jedoch meine Freundin für diese WG weg. Wenn ich keinen alternativen Mitbewohner / keine alternative Mitbewohnerin für die konkrete Wohnung finde, müsste ich sie aufgeben. Das wäre allerdings extrem schade und ärgerlich, da der Wohnungsmarkt in Hamburg hart umkämpft ist und ich mich sehr glücklich schätzen konnte, diese Wohnung überhaupt in Aussicht zu haben.

Falls dieser Beitrag in diesem Forum zufällig eine in Frage kommende Person erreichen, hier noch kurz ein paar Infos zu meinen Anfällen:
- Grand-Mal-Anfälle nichtepileptischer Natur, Hintergründe unklar
- während der Anfälle voll bei Bewusstsein
- derzeit ca. 2 Anfälle pro Woche
- Dauer eines Anfalls: zwischen 20 Sek. und 2 Min. (nur sehr selten länger)
- kein Einnässen oder Zungenbiss
- keine Medikamentengabe oder Krankenwagen nötig

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich hier eine/n Mitbewohner/in finden würde.

Viele Grüße,
Hendrick

aggi61

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 967
Re: Dringend: Mitbewohner/in für 2er-WG in Hamburg gesucht!
« Antwort #1 am: 25. Juni 2017, 08:27:59 »
Hast du es schon mal bei den sozialen Netzwerken (Facebook / Twitter) versucht?

Wie du schon sagst: Der Wohnungsmarkt in HH ist heiß umkämpft ... und auch in den Netzwerken treiben sich Menschen rum, die sich mit der einen oder anderen "ungewöhnlichen Situation" befinden - und somit gar nicht so weit von deiner entfernt sind  :-)
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

Hendrick

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
  • austauschen - lernen - überwinden
Re: Dringend: Mitbewohner/in für 2er-WG in Hamburg gesucht!
« Antwort #2 am: 25. Juni 2017, 16:49:10 »
Hallo aggi61,

danke für Deine Antwort! In den sozialen Netzwerken bin ich noch etwas zurückhaltend, weil ich da leider meine Anonymität aufgeben müsste. Und ich möchte nicht, dass Facebook & Co über meine gesundheitlichen und sozialen Bedingungen Bescheid wissen (ich bin dort mit meinem realen Namen angemeldet). Denn diese Informationen werden heutzutage ja alle verwertet, bzw. könnten ggf. auch von potenziellen Arbeitgebern und anderen genutzt werden.

aggi61

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 967
Re: Dringend: Mitbewohner/in für 2er-WG in Hamburg gesucht!
« Antwort #3 am: 26. Juni 2017, 07:17:25 »
Moin Hendrik

Klar - ich bin auf Facebook auch mit meinem richtigen Namen registriert und würde auch so wie du handeln ... vorsichtig!

Allerdings: Auf twitter ist man anonym ... und wenn man Infos weiter gibt, dann nicht öffentlich, sondern nur unter vier Augen - also per privater Nachricht.

Allerdings muss man sich da auf 140 Zeichen beschränken, was manchmal ganz schön auf den Nerv gehen kann  *lach*
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???