Autor Thema: Fieber als Begleitstörung  (Gelesen 137 mal)

hannibunny0606

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
Fieber als Begleitstörung
« am: 09. Oktober 2017, 09:34:19 »
Hallo ihr Lieben,
meine gesundheitliche Geschichte gestaltet sich etwas schwierig. Kann es sein, dass chronisches Fieber (2 Jahre), die Epilepsie beeinflusst bzw. zum Auslösen gebracht hat?
Also das hat jetzt keinen Zusammenhang, wie beim Fieberkrampf.
Meine "Normaltemperatur" liegt so bei 38,3, einmal Im Monat steigt sie über 39 und ca. alle 3 Monate sogar über 40.
Nun habe ich gelesen, dass nächtliche Epilepsie auch Nachtschweiß auslöst, mit dem habe ich nämlich auch sehr zu kämpfen.
Während meiner zwei Anfälle in der Öffentlichkeit soll mein Körper wohl extrem geglüht haben, sodass sie ihn runterkühlen mussten.
Kann es also theoretisch sein, dass ich mit der Epilepsie wesentlich länger Probleme habe, dies nur nicht wahrgenommen habe, da Anfälle dann hauptsächlich nachts waren oder dass das Fieber halt dadurch ausgelöst wurde?
Ich weiß, dass ist sehr speziell aber eventuell weiß ja trotzdem jemand was dazu