Autor Thema: Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie  (Gelesen 229 mal)

Neu123

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie
« am: 19. November 2017, 11:44:14 »
Hallo,

Am Freitag bekam meine Schwester die Diagnose.
Jetzt ist ihre größte Sorge,nicht mehr in ihrem Beruf als Erzieherin arbeiten zu können.
Vom Arzt in der Klinik hat sie das ok bekommen.
Wie sieht es aus, hat jemand Erfahrungen oder ist sogar selbst Erzieherin oder Erzieher?

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.504
Re: Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie
« Antwort #1 am: 19. November 2017, 12:25:11 »
Wo soll denn das Problem sein, wenn sogar der Arzt sagt, dass das geht? Hat sie GM´s? Kriegt sie oft Anfälle?

Neu123

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie
« Antwort #2 am: 19. November 2017, 12:40:22 »
Nein, oft hat sie die nicht. Reagiert auf Musik aber das kann man ja beachten.
Sorry wenn ich Frage aber was sind GM's?
Danke für die Antwort Joy😀

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.504
Re: Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie
« Antwort #3 am: 19. November 2017, 18:07:40 »
Sorry, Forumsprache😁 Damit meine ich Grand Mal Anfälle. Die fiesesten, die man haben kann. Obwohl ja alle Anfälle Hororr sind.

Es gibt auf jeden Fall Betroffene, die in dem Bereich tätig sind!

Neu123

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Arbeiten als Erzieherin trotz Epilepsie
« Antwort #4 am: 19. November 2017, 18:51:58 »
Jetzt weiß ich was GM'S sind.
Danke für die Info 😀