Autor Thema: Vorstellung.  (Gelesen 432 mal)

Klaus45

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 10
Vorstellung.
« am: 23. Dezember 2017, 07:13:36 »
Guten Morgen ihr lieben,

ich bin der Klaus und wollte mich kurz Vorstellen. Ich hoffe hier Unterstützung zu kriegen, beim absetzen von Tavor mittels Rivotril. Tavor habe ich über einen Zeitraum von ca 7 Monaten bis zum schuss auf 1,5 mg/Tag, Täglich eingenommen. Ich bin ganz schön sauer auf den Arzt der mir das Zeug ausgerechnet als "Schlafmittel" (Tavor) verschrieben hat.

Davor hatte ich Schlafstörungen, danach, (nach Tavor) kamen Depressionen und Angststörungen hinzu, man muss ja was kriegen für sein Geld. ;-) Aber so witzig ist es eigentlich überhaupt nicht.:-(

Seit dem 9.10 bin ich am absetzen und habe mit 10 Tropfen Rivo angefangen und bin jetzt bei 4 Tropfen= 0,4mg. Verbraucht habe ich bis jetzt 2 x 10ml Fläschen Rivotril.

Bitte lacht mich nicht aus, weil das so geringe Mengen und Zeiträume sind, ich habe trotzdem Probs gekriegt als ich bei 0,3mg angekommen war und musste jetzt wieder auf 0,4 aufdosieren.

Ich wünsche euch ansonsten noch eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten.

LG
---------
Klaus

:-)

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.720
    • ZION-NETWORX
Re: Vorstellung.
« Antwort #1 am: 24. Dezember 2017, 03:01:15 »
Moin Klaus, herzlich Willkommen im Forum, frohe Weihnachten für Dich und *Daumen hoch*
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

Klaus45

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Vorstellung.
« Antwort #2 am: 24. Dezember 2017, 11:49:47 »
Moin Klaus, herzlich Willkommen im Forum, frohe Weihnachten für Dich und *Daumen hoch*

Danke für die nette Begrüßung @CrazyGrisu. Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten und alles erdenklich gute.

Die Amazönchen scheint auch noch dabei zu sein, ich hoffe sie meldet sich mal. Würde mich riesig freuen. LG.

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.720
    • ZION-NETWORX
Re: Vorstellung.
« Antwort #3 am: 24. Dezember 2017, 14:33:00 »
Moin Klaus :) Nach 26 Stunden Dauerwachsein habe ich meinen Computer ein drei stündiges Update machen lassen und bin dann schlafen gegangen.

Allerdings "Mine" meine Katze meinte miauend um Aufmerksamkeit zu betteln.
Sie ist sehr auf mich bezogen und Tür zu (Flur / Wohnzimmer) geht gar nicht.

Sie ist begeisterte Türklinkenspringerin. Ins Schlafzimmer wollte ich nicht durch den eiskalten Flur pilgern um die blockierende Krüche zu holen. Die andere, die ich für die Sicherung der Küchentür unterstelle (kein Schlüssel) brauchte ich dort.

Mein neuer Nachbar war bestimmt genervt durch das ewige Klinken zurück schmettern.
Wenigstens waren noch 1,5 Stunden Schlaf dabei.

Nun bin ich ausgeruht. Habe einen gebrauchten neuen IKEA-Teppich verlegt.
Keine kalten Füsse mehr von unten. Meine Nachbarin heizt nicht grossartig und der Nachbar hinter (vor) mir pflegt es seine angelagerten Balkonfenster offen zu haben. :(
Der weiss ja nicht dass ich hier eine Luftzirkulation habe.

Das wusste ich im sommerlichen März 2012 allerdings auch nicht.

 :escape: Alles Gute Michael  8)
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

Klaus45

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Vorstellung.
« Antwort #4 am: 24. Dezember 2017, 22:26:19 »
Hallo Michael,

danke, das du mich an deinen Alltag hast teilhaben lassen. Habe ich gerne gelesen. Herzliche und liebe grüße an dich und Mine. :-)