Autor Thema: Hallo ich bin Paula20  (Gelesen 630 mal)

Paula20

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo ich bin Paula20
« am: 28. Dezember 2017, 13:36:37 »
Hallo an alle! :)
Seit September diesen Jahres habe ich die Diagnose "fokale Epilepsie" erhalten und erhoffe mir, durch meine Mitgliedschaft in diesem Forum,
mit Gleichgesinnten über meine Probleme und Fragen sprechen zu können.

Viele Grüße! ;)

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.263
Re: Hallo ich bin Paula20
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2017, 18:56:59 »
Hallo Paula, herzlich willkommen im Forum und Dir hier einen guten Austausch mit uns. Brauchst Du noch allgemeine Infos oder trägst Du Deine Diagnose mit Fassung? Ich würde Dir sonst die Internetseiten izepilepsie.de und epilepsie-vereinigung.de sowie eine Moses-Schulung ans Herz legen. Im Internet steht auch unheimlich viel Schrott zu unserer Krankheit drin, geh lieber auf "gute", qualitätsgeprüfte Seiten sozusagen  :)

Und stell hier einfach frei von der Leber weg Deine Fragen, am besten immer mit einem aussagekräftigen Betreff, dann kommt über kurz oder lang auch eine Rückmeldung von Betroffenen an Betroffene sozusagen. Wir sind hier aber keine Ärzte.

Viele Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Connilein

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Hallo ich bin Paula20
« Antwort #2 am: 11. Februar 2018, 14:01:02 »
Hallo Paula, ich habe auch eine fokale Epilepsie. Wenn du Fragen hast, schreib mich an. Ich persönlich brauchte lange(6 Jahre), bis ich geglaubt habe, dass die Diagnose stimmt, da mein erster Neurologe nie eine Diagnose geschrieben hat,. Erst durch Unstimmigkeiten in der Krankheitsentwicklung und damit verbundenem Arztwechsel wusste ich, woran ich bin. LG CORNELIA :eatfish: