Autor Thema: Absece beim Kind  (Gelesen 122 mal)

Engelchen93

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
Absece beim Kind
« am: 05. Februar 2018, 16:59:10 »
Hallo zusammen,

Letzte woche wurde bei meinem Kind Absece bestätigt und muss nun Orfiril Long einnehmen, hat damit vlllt jemand Erfahrung? Den ich hab das Gefühl das es ihr seit der Einnahme schlechter geht und die absece verstärkt sind (ist sogar heute aus dem Stand einfach umgefallen).

Am wochenende hatte sie hohes Fieber und davor über starke beinschmerzen geklagt die ganze Nacht(könnt auch Wachstum gewesen sein) ist seit dem auch nur noch im Bett/Sofa und schläft(klar auch weil sie so hohes Fieber hatte).

Mich beunruhigt es halt da ich nicht weis ob es von der medi kommt oder e7nfach doofer zufall das sie kurz nach der Einnahme krank geworden ist.

Hab natürlich für heute ein Termin beim Arzt, allein weil sie umgefallen ist.

Danke schonmal für eure antworten.

Lg Engelchen93

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Re: Absece beim Kind
« Antwort #1 am: 06. Februar 2018, 12:29:30 »
Hallo Engelchen!
Bei meiner großen Tochter kam die Epi gleich mit einem Status.
(Diese Form kannte ich zuvor nicht.)
Sie wurde dann nach dem zweiten Mal auf Orfiril (Saft) eingestellt.
Dadurch wirkte sie dann nicht mehr so lebhaft wie sonst.

Fieber ist oft ein Auslöser für Anfälle.
Orfiril Long hatte ich auch mal in meiner Medi-Laufbahn.
Als ich dann 1 Woche wie im Traum, also unreal, wahrgenommen hatte
wurde es abgesetzt.
Bei Jedem wirken die Medi anders. Oft bedarf es auch einer Eingewöhnungsphase
bis NW verschwinden.
Blutuntersuchungen sind auch wichtig.

Lege dir bitte einen Ordner an, in dem du alles Gesundheitliche über dein Kind sammelst!
Die Berichte können selbst noch nach vielen Jahren z.B. bei Familiengründung ,
wichtig sein.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen