Autor Thema: guten Hausarzt mit Verständnis für Epilepsie (in Osnabrück) finden?  (Gelesen 390 mal)

EllaJosefine

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Für mein duales Studium ziehe ich erneut um und muss mir wieder einen neuen Hausarzt suchen. Dieses Mal will ich aber vorsichtiger sein bei der Auswahl, nachdem meine letzte Hausärztin quasi gar kein Wissen über die Epi hatte und mir kein Gesundheitszeugnis für die Ausbildung zur Ergotherapeutin ausstellen wollte, da ich ja zur Zeit noch kein Auto fahren darf und später auch Verantwortung für meine Patienten tragen werde. Als ob man als gut therapierter Epileptiker nur starre Bürotätigkeiten ausüben darf :weirdo: 
Hab mich im Nachhinein sehr darüber aufgeregt! Mein Neurologe hätte mir sogar eine Verbeamtung zugetraut mit meiner guten Prognose...

So etwas möchte ich allerdings nicht mehr erleben müssen. Deswegen meine Frage, wie habt ihr Hausärzte gefunden die Erfahrung mit Epilepsie haben oder vielleicht kommt ja jemand aus dem Raum Osnabrück und kann mir diesbezüglich eine Empfehlung geben?
Lg
Ella

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.137
Re: guten Hausarzt mit Verständnis für Epilepsie (in Osnabrück) finden?
« Antwort #1 am: 06. Februar 2018, 22:48:28 »
Hallo Ella, in Osnabrück gibt es meines Wissens eine Selbsthilfegruppe Epilepsie, vielleicht haben die einen Tipp? Falls Du Schwierigkeiten hast, die zu finden, ruf mal bei der Geschäftsstelle der Deutschen Epilepsievereinigung in Berlin an, die können Dir mit den Kontaktdaten der Gruppe bestimmt weiterhelfen. Viele Grüße und viel Erfolg!
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Lena2911

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 65
Re: guten Hausarzt mit Verständnis für Epilepsie (in Osnabrück) finden?
« Antwort #2 am: 07. Februar 2018, 17:22:49 »
Hallo EllaJosefine,
ich studiere in Münster und bin im Epilepsie-Zentrum Münster/Osnabrück, die auch ambulant tätig sind. Ich habe dort vom leitenden Oberarzt ein gutes ärztliches Attest bekommen können, weil ich auch aufgrund meines Medizinstudiums im Patientenkontakt sein muss und erst seit Juli jetzt anfallsfrei bin.
Ich glaube, dass generell Hausärzte nicht so gut dafür geeignet sind, solche Schreiben auszustellen, weil es einfach zu speziell ist und man nicht viel bei der hausärztlichen Ausbildung darüber lernt (eigene Einschätzung innerhalb des Studiums haha) :-)

Liebe Grüße