Autor Thema: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...  (Gelesen 174332 mal)

ruth-etc.

  • Gast
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #390 am: 28. Dezember 2016, 10:08:08 »
Nimm Dir Zeit zum Träumen,
das ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit zum Nachdenken,
das ist die Quelle der Klarheit.
Nimm Dir Zeit zum Lachen,
das ist die Musik der Seele.
Nimm Dir Zeit zum Leben,
das ist der Reichtum des Lebens.
Nimm Dir Zeit zum Freundlichsein,
das ist das Tor zum Glück.

ruth-etc.

  • Gast
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #391 am: 30. Dezember 2016, 06:37:43 »
Um jemanden glücklich zu machen,
gib ihm diese 3 Dinge:

Aufmerksamkeit
Zuneigung und
Wertschätzung

ruth-etc.

  • Gast
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #392 am: 01. Mai 2017, 15:33:27 »
Sonne und Regen, die wechseln sich ab,
mal geht's im Schritt und mal geht's im Trab.
Fröhlichkeit, Traurigkeit, beides kommt vor.
Eins nur ist wichtig: Trag's mit Humor.  :-)

Seb

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #393 am: 02. Mai 2017, 16:39:05 »
Einer meiner Lieblingssprüche der auch meine Mentalität ganz gut beschreibt:

"Time you enjoyed wasting isn't wasted time."

morini

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #394 am: 09. August 2017, 00:18:39 »
Freunde

Ich sehe deine Tränen,
und den Traum von einem Morgen
erfüllt von hundert Schwänen,

Noch sind wir beide Schemen.
Doch finde mit mir das Licht.
Wir brauchen uns nicht grämen
Vor unserem Angesicht.

shadowline

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 366
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #395 am: 09. Januar 2018, 18:32:24 »
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann
Genieße Dein Leben so wie es ist.

Pinkbullet84

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 256
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #396 am: 12. Februar 2018, 22:02:33 »
Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, verlange nach Salz und Tequila.  :dance:
......Geliebt zu werden von einem Tier sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen, denn verdient haben wir es nicht !  ......

shadowline

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 366
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #397 am: 12. Februar 2018, 23:27:56 »
Ich bin Optimist, sogar meine Blutgruppe ist positiv
Genieße Dein Leben so wie es ist.

Pinkbullet84

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 256
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #398 am: 16. Februar 2018, 22:13:07 »
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll und dann kann ich auch, wenn ich muss - denn schließlich, die können sollen, müssen wollen dürfen.
......Geliebt zu werden von einem Tier sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen, denn verdient haben wir es nicht !  ......

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.260
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #399 am: 06. April 2018, 20:37:10 »
Real

Es ist egal wo du geboren bist.
Der Lauf der Welt nicht aufzuhalten ist.
Erst bist du hilflos und klein.
Später dein Handeln kann entscheidend sein.

Viele Freunde kannst du finden
mit denen du Gemeinsamkeiten hast, welche euch aneinander binden.
Auch Unterschiede nicht als Hürde da stehen,
wenn man sie mit Achtung wird ansehen.

Hat dein Gegenüber eine andere Sicht auf Geschehnisse und alltägliche Sachen
so gilt es Dieses auszudiskutieren und danach wieder gemeinsam zu lachen.
Bei Problemen ein Freund stets zu dir hält,
und ihm deren Bewältigung oder deren Lösung ebenso wie dir gefällt.

Zu Allem gibt es ein Gegenstück.
Es gibt Pech und auch das Glück.
Es ist traurig durch schwere Tage zu gehen.
Doch es ist ein Geschenk Jemanden helfend an seiner Seite zu sehen.

Und fällst du mal hin,
so kann es sein für einen Anderen ein Gewinn.
Denn hast du selbst einmal Hilfe bekommen,
in Erinnerung daran, wird er gern stützend von dir in den Arm genommen.


Grund für dein Tun kann Folge sein von erlebten Tagen.
Bei Negativen wirst du stets nach dem Warum fragen.
Positive gleichen dem Sonnenschein
und sie brennen sich in dein Herz hinein.


Meditester
Tabaluga- Freunde
https://youtu.be/4Y1-xkZH64M
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Pinkbullet84

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 256
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #400 am: 10. April 2018, 00:00:13 »
           Teddy


Still, allein und einsam
sitzt er hier seit Jahren.
Kein spielen mehr gemeinsam,
der Staub sitzt in den Haaren.
Das Lachen längst verstummt,
die Augen trüb und grau.
Im Herzen schon vergessen,
dass weiß er ganz genau.

Der Staub liegt  auf dem Kopf,
er wird schon immer schwerer
und die Erinnerung verblasst,
Gedanken werden leerer.
Der Staub liegt überall,
der Dachboden liegt voll
und als man ihn hier niederlegte,
wusste er nicht was das soll.

Seitdem ist er alleine,
schenkt keinem Kind ein Lachen.
Er ist nicht mehr der Seine,
doch was soll er nur machen.
Er wurd nicht mehr gebraucht,
er wurde hier vergessen.
Doch sich darüber zu beschweren,
liegt nicht in Seim ermessen.

Er wartet einfach Jahr für Jahr.
Allein und einsam hockt er da.
Kein Fenster, kein Licht
Doch beschwert sich nicht.
So sitzt er nun hier,
Das Lächeln geblieben
Vielleicht wird ihn doch wieder einst einer lieben?

Das Weinen nicht möglich
und doch voller Trauer.
So wartet er einfach
und wird immer grauer.
Vergessen, Allein und nicht mehr gebraucht,
all seine Freude längst ausgehaucht.
Im Inneren sitzt ein so bitterer Schmerz,
der Staub erdrückt schon ganz langsam sein Herz.

Ein knarren, ein poltern,
Ein fröhliches Lachen.
Die Luke wird geöffnet,
was soll er denn nun machen?
Man schüttelt  und rüttelt ,
der Staub fällt herrab
und plötzlich fällt eines der Beinchen ab!
"Schau mal Mama! Ein Teddybär!
den nehm ich mit, geb ich nie wieder her"

Und Abends im Bettchen,
gewaschen, vernäht
Da merkt er es langsam,
wie alles vergeht.
Das Allein sein, das Warten
und all der Schmerz,
all das verschwindet aus seinem Herz.
Hier will er bleiben,
Hier will er sein.
Hier ist er nun endlich niewieder allein.


                Ende


By Myself  :)
......Geliebt zu werden von einem Tier sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen, denn verdient haben wir es nicht !  ......

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.500
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #401 am: 10. April 2018, 00:25:46 »
ganz toll liebe jule  :D mein kompliment

herzliche grüße und danke,
susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.260
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #402 am: 12. April 2018, 11:31:53 »
Ja, manchmal erinnert man sich an alte Dinge.

Mein erster Teddy hatte nur ein Bein und einen Arm.
Trotzdem hielt ich ihn, dass ihm wurde warm.
Auch wackelte sein Kopf,
und als Augen nähte ich an beidseitig einen Knopf.
Ich weiß nicht wo er ist hingekommen.
Doch hat mein Zottel einen festen Platz in meinem Herzen eingenommen.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.885
    • ZION-NETWORX
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #403 am: 28. April 2018, 02:59:00 »
John Maynard

von Theodor Fontane

" Wer ist John Maynard?"
" John Maynard war unser Steuermann,
aus hielt er, bis er das Ufer gewann;
er hat uns gerettet, er trägt die Kron’,
er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn.
John Maynard!" --
Die "Schwalbe" fliegt über den Erie-See,
Gischt schäumt um den Bug
wie Flocken vom Schnee,
von Detroit fliegt sie nach Buffalo;
die Herzen aber sind frei und froh,
und die Passagiere mit Kindern und Frau’n
im Dämmerlicht schon das Ufer schau’n
und plaudernd an John Maynard heran
tritt alles: "Wie weit noch, Steuermann?"
Der schaut nach vorn und schaut in die Rund’:
" Noch dreißig Minuten...Halbe Stund’."

Alle Herzen sind froh, alle Herzen sind frei --
da klingt’s aus dem Schiffsraum her wie Schrei;
" Feuer!" war es, was da klang,
ein Qualm aus Kajüt’ und Luke drang,
ein Qualm, dann Flammen lichterloh,
und noch zwanzig Minuten bis Buffalo.

Und die Passagiere, bunt gemengt,
am Bugspriet stehn sie zusammengedrängt,
am Bugspriet vorn ist noch Luft und Licht,
am Steuer aber lagert sich’s dicht,
und ein Jammern wird laut: "Wo sind wir? Wo?"
Und noch fünfzehn Minuten bis Buffalo.

Der Zugwind wächst,
doch die Qualmwolke steht,
der Kapitän nach dem Steuer späht,
er sieht nicht mehr seinen Steuermann,
aber durchs Sprachrohr fragt er an:
" Noch da, John Maynard?"
" Ja, Herr. Ich bin."
" Auf den Strand! In die Brandung!"
" Ich halte drauf hin."
Und das Schiffsvolk jubelt: "Halt aus! Hallo!"
Und noch zehn Minuten bis Buffalo.

"Noch da, John Maynard?" Und Antwort schallt’s
mit ersterbender Stimme: "Ja, Herr, ich halt’s!"
Und in die Brandung, was Klippe, was Stein,
jagt er die "Schwalbe" mitten hinein;
soll Rettung kommen, so kommt sie nur so.
Rettung: Der Strand von Buffalo.

Das Schiff geborsten, Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. -- Nur einer fehlt! --

Alle Glocken gehen; Ihre Töne schwell’n
himmelan aus Kirchen und Kapell’n,
ein Klingen und Läuten, sonst schweigt die Stadt,
ein Dienst nur, den sie heute nur hat:
Zehntausend folgen oder mehr,
und kein Aug’ im Zug, das tränenleer.

Sie lassen den Sarg in Blumen hinab,
mit Blumen schließen sie das Grab,
und mit goldner Schrift in den Marmorstein
schreibt die Stadt ihren Dankspruch ein:

"Hier ruht John Maynard. In Qualm und Brand
hielt er das Steuer fest in der Hand,
er hat uns gerettet, er trägt die Kron’,
er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn.

John Maynard."

In den frühen 80iger Jahren bekam ich von meinem Onkel Hubert ein Buch "Abenteuer" da waren viele schöne Geschichten drinnen aber auch diese - die mich stets erinnert wie schön das Leben sein kann!  :dance:
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg UCB Levetiracetam + 125mg GSK Lamictal
Mittags: 125mg GSK Lamictal
Abends: 750mg UCB Levetiracetam

Gewicht: 78,0 kg seit 01.05.2018 18:00 Uhr

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.885
    • ZION-NETWORX
Re: Gedichte - Sprüche - schöne Worte ...
« Antwort #404 am: 11. Mai 2018, 02:46:28 »
Ihr glücklichen Augen,

was je ihr gesehen,

es sei wie es wolle,

es war doch so schön.

(Gesehen auf einem Grabstein im Friedhof Hamburg Ohlsdorf)

Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg UCB Levetiracetam + 125mg GSK Lamictal
Mittags: 125mg GSK Lamictal
Abends: 750mg UCB Levetiracetam

Gewicht: 78,0 kg seit 01.05.2018 18:00 Uhr