Autor Thema: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...  (Gelesen 19197 mal)

ritorno

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #15 am: 07. März 2010, 11:07:20 »
Da wir wissen, dass die Partnersuche für einige ein besonderes Problem darstellt, haben wir in diesem Forumsbereich die Möglichkeit geschaffen, sich auch darüber auszutauschen.

Grundsätzlich jedoch bitte ich, daran zu denken, dass das Forum in erster Linie dem Austausch über Epilepsie dient und nicht der Partnersuche.
Bitte verzichte auf Versuche, über die privaten Mitteilungen derartige Kontakte anzubahnen, denn andere Forenmitglieder können sich davon belästigt fühlen!

Als Kontaktbörse ist das Forum nicht geeignet!
Eine Internetseite, die extra dafür gedacht ist, findest Du zum Beispiel hier:
http://www.handicap-love.de/

Edit:
Ich habe inzwischen noch einige Links genannt bekommen, die manchem eine Hilfe sein könnten:

www.parasingles.de
www.papasu.de
wurden als gute Anlaufadressen ausdrücklich empfohlen.

Ich wünsche natürlich nach wie vor jedem Einsamen viel Glück bei der Suche nach einem lieben Pendant!  :)

Liebe Grüße
Cornelia


   

Nämberch79

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.364
  • Wo is mein Vicodin ?
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #16 am: 31. März 2010, 16:13:09 »
Erstmal soviel Selbstbewußtsein haben, um sich in solchen Singlebörsen rumtreiben zu können...
Manche User können zwar, für andere User evtl. zu harte Post's schreiben und dadurch den Eindruck vermitteln, sich von nicht's unterkriegen zu lassen.
Was bei einigen aber überhaupt nicht der Fall ist...
Sondern eher daran liegt, daß man unter Medi's teilweise von 0 auf 180 ist und zwar wegen kleinigkeiten, wo andere sich denken "pff ! oh meine Güte"
Sowas kenn ich leider zu gut...

Ne Singlebörse für Epikranke müßte es geben, das wär was...  :P


greez
 marco
Wenn Optimismus nix mehr bringt, dann hilft Sarkasmus manchmal weiter !

Jan

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #17 am: 31. März 2010, 17:06:45 »
naja,eine Singlebörse speziel für Epilepsie betroffene wäre aber sicher auch nicht der Hit da sich sicherlich zuwenige anmelden würden.Besser wäre dann wohl eine seite wie papasu wo dann alle Menschen mit Handicap bzw Behinderung suchen und schreiben können.

Nämberch79

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.364
  • Wo is mein Vicodin ?
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #18 am: 31. März 2010, 18:18:59 »
naja,eine Singlebörse speziel für Epilepsie betroffene wäre aber sicher auch nicht der Hit da sich sicherlich zuwenige anmelden würden.Besser wäre dann wohl eine seite wie papasu wo dann alle Menschen mit Handicap bzw Behinderung suchen und schreiben können.

Da es für Epi speziell nicht gibt, wird man's nicht rausfinden...  :P

Papsu hab ich gestern mal gekuckt, aber um ins Postfach kucken zu können erstmal 24€ Gebühr zu zahlen... wenn's seriös wäre, würde man vorher darauf hingewiesen.
Vorher wird nur was von nem Premiumangebot (nicht zwingend erforderlich) geschrieben. Auch in den AGB wird davon nicht's erwähnt !
Was das genau ist erfährt man nur, wenn man die eigenen Benutzerdaten schon angegeben hat und die Registrierung per E-mail bestätigt ist...
Sry, aber sowas kommt mir komisch vor ----> Account gelöscht...

Hasta luego (bis demnächst)
 marco
Wenn Optimismus nix mehr bringt, dann hilft Sarkasmus manchmal weiter !

ritorno

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #19 am: 31. März 2010, 19:42:08 »
Ein gewisses Selbstbewusstsein sollte man ja generell haben. Wenn man dann denkt, es reiche nicht mal aus um sich in Singlebörsen herumtreiben zu können, wie sollte das denn dann erst beim ersten Treffen laufen? Gäbe wirklich eine besondere Toleranz bei einer Singelebörse für Epilepsieerkrankte?

Die Medikamente an, z.B. dieses von 0 auf 180. Dazu kann ich nur sagen, ich bin Selbstbetroffene, nehme ebenfalls diese Medikamente, könnte somit also schon ein gewisses Verständnis aufbringen wenn mal jemand aufgrund dessen austickt. Jedoch als Dauerzustand würde auch ich das nicht hinnehmen. Ich habe generell ein Problem mit aggressiven, unzufriedenen und sehr unruhigen Menschen im Real-Live. Das zieht mich runter und aus dem Grund mache ich lieber einen Bogen darum.

Also geht es im Grunde nicht darum sich schriftlich darzustellen, es geht darum wie man wirklich ist. Wenn man diese Phasen hat dann hat man sie halt. Möchte man dagegen nichts unternehmen, dann gibt es nun mal Dinge die leider nicht zu verändern sind.

Die Tochter meiner Schwägerin war voll auf dem Trip. Absolut und ständig gereizt. Alles waren alle anderen Schuld. Alles waren blöd und/oder gemein und sie hätte es gar nicht nötig, sich für die zu verbiegen. Dann sollen sie sie halt in Ruhe lassen. Die trug ihre Nase fast bis zum Himmel. Da machte ich den Vorschlag, sie solle mal zu meinem Neuro/Psy mit ihr gehen, der braucht manchmal nicht viele Worte um viel zu sagen. Ein Termin hat gereicht.  :laugh:

Sie saß genau so vor ihm wie sie derzeit eben drauf war und lies dann ihre Sprüche ab. Er schaute sie ganz trocken an und meinte nur: Mädel, ist doch dann dein Problem, schau mal in den Spiegel und beginne Du an Dir zu arbeiten. Du hast keine Freunde, Du fühlst dich ausgestoßen und Du fühlst dich alleine. Die anderen haben doch ihren Spaß soweit ich das mitbekommen habe, oder?



milca05

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #20 am: 31. März 2010, 20:15:21 »
Also ich muss sagen, seit ich Medis wieder nehme bin ich innerlich viel ausgeglichener... So gehts also auch! Allerdings habe ich etwas zugenommen, was mich aber gerade auch nicht weiter stört!  :luftguck:

Kaum war ich einige Monate Single, da warb erstmals eine Freundin für irgendeine Singlebörse. In einer Woche bin ich dann 3 Jahre alleine.
Zum einen war ich auch in einer Singlebörse für Alleinerziehende. Kein Erfolg!
Bald heiratet eine Bekannte. Ihren Verlobten lernte sie über eine Singlebörse kennen. Dort bin ich also nun seit einigen Tagen auch registriert.  :weirdo:Außer Spinner nichts gewesen!
Ich paß, glaub ich nicht in solche Börsen rein!  :escape:

Dann bleibe ich halt alleine mit Kind!  :tröst:

Nämberch79

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.364
  • Wo is mein Vicodin ?
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #21 am: 31. März 2010, 23:03:00 »
Ich paß, glaub ich nicht in solche Börsen rein!  :escape:

@ milca

Ich pass da auch net rein...

@ all

Wenn ich mal ausflippe, geh ich mir ja teilweise selber schon auf den allerwertesten.
Tatsache ist aber, daß es immerwieder vorkommt und wenn jemand versucht mich zu beruhigen, lebt jeniger GEFÄÄÄÄHHHHRLICH...  ;D
Das einer Partnerin zumuten ? Deswegen bin ich warscheinlich mittlerweilen eher zurückgezogen...
Aber keineswegs Narzistisch, was mir vom Psychovogel (sry) in Bethel unterstellt wurde !

Auf der anderen Seite können Lieder wie " Shine on you crazy Diamond (1-7) " von Pink Floyd meine Augen auch mal zum "Wasserlassen" ermuntern...   :-\
Nicht wegen irgend nem Trauma ! Erinnerung an meinen verstorbenen Vater o.ä. ...
Sondern einfach, weil ich total begeistert bin wie jemand so schön auf seinem Instrument Musik machen kann.

greez
 marco
Wenn Optimismus nix mehr bringt, dann hilft Sarkasmus manchmal weiter !

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #22 am: 01. April 2010, 06:40:20 »
Grüße zusammen

Sind doch recht lustige Seiten ;D
Sind dies Seiten für stark übergewichtige,wie nach einem kurzem Blick zu erkennen gewesen ist? (ca 50% dürften es gewesen sein)
DIES IST KEIN VORURTEIL!
Hier gehts doch um das "Problem" welches eine Epilepsie mit sich bringt!
Ausgezung,Abgenzung,fehlende Akzeptanz oder Aufklärung in der Gesellschaft.
Zum Teil sind dies auch Nebenwirkungen der Medikation oder der Angst.
Wann kommt denn der nächste Anfall in der Öffentlichkeit,woduch auch bei manchen schon der Weg zum Supermarkt zum Horrortrip wird.

Ein bischen Wirr was der Schluffi schreibt was wohl an der Uhrzeit liegt oder doch an den 3 Stunden Schlaf (Dank der Medis)

Schöne Ostern für die Gläubigen

Schluffi

Niemand

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #23 am: 01. April 2010, 08:06:34 »
 :laugh:
« Letzte Änderung: 01. April 2010, 08:14:38 von TablettenJunky »

Nämberch79

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.364
  • Wo is mein Vicodin ?
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #24 am: 01. April 2010, 13:41:17 »
Schöne Ostern für die Gläubigen


Selber !
Oder seid Ihr etwa ein ungläubiger, werter Schluffi.

btw.
Fast alle Medis aus'm neurologischen Bereich sind "lipophil" meint fettliebend, weil die Wirkstoffe über Fett aufgenommen werden.
Ne Bekannte schluckt Clozapin gegen Schizophrenie, is ca. 1,70m und je nach Hunger 80-85 kg angesiedelt.
Aber hat sowas mit dem Charkter zu tun ??

hasta nachher o.s.
marco

p.s.
Glauben hab ich auf's Obst im Garten beschränkt, irgendwer muß den Mist ja aufheben... :P
Dafür gibt's ab und an auch mal ne Kirsche ohne Wurm drin.  8)
« Letzte Änderung: 01. April 2010, 14:07:50 von Nämberch79 »
Wenn Optimismus nix mehr bringt, dann hilft Sarkasmus manchmal weiter !

ritorno

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #25 am: 01. April 2010, 18:23:21 »
Hallo zusammen,

Hier gehts doch um das "Problem" welches eine Epilepsie mit sich bringt!

hier geht es um Partnervermittlungen und da eine Epilepsie ein Handicap ist, vermute ich, das Cornelia deshalb diese Link's als Beispiel einbrachte.

Ausgezung,Abgenzung,fehlende Akzeptanz oder Aufklärung in der Gesellschaft.

Darum geht es wohl jedem der ein Handicap hat, oder?  Du schreibst, 50% Übergewichtige, warum erwähnst du das extra, wenn kein Vorurteil dahinter steckt?

Zum Teil sind dies auch Nebenwirkungen der Medikation oder der Angst.

Das sieht man aber niemandem an und gerade weil es zu viele Vorurteile gibt, machen sich m.E. die Menschen das Leben selbst am schwersten.
Es geht meiner Meinung nach doch in den meisten Fällen um irgendwelche Ängste. z.B. die Angst abgewiesen zu werden u.s.w. ...

Ich bin Übergewichtig, die einen sagen Dick, andere Fett, jeder so nach seinen eigenen Vorstellungen und ich habe Epilepsie.
Wenn man das liest, was mögen da jetzt viele denken?  :eatfish:

Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Menschen sich sehr schnell eine Meinung bilden, was auch ihr Recht ist.  Aber wenn ich zufrieden bin, komme ich wohl auch dementsprechend rüber. In meinem Umfeld bin ich jedenfalls beliebt (wie man mir sagt), hatte auch noch nie Probleme neue Menschen kennenzulernen, geschweige denn auf sie zuzugehen. Wenn ich ihnen nicht sympathisch bin, ist es eben so. Sind sie mir nicht sympathisch, ist das eben auch so. Da geht es dann nicht um irgendwelche Handicaps, es geht um Begegnungen und persönliche Eindrücke die man dabei gewinnt, was alles weitere entscheidet.

Aus dem Grund finde ich auch, das solche Dinge nicht im Netz entschieden werden, sondern wenn man sich begegnet.
Damit meine ich jetzt allerdings nicht Partnerschaften speziell, sondern auch Freundschaften.

Ich sehe es nun mal so, das die Oberbegriffe in diesem Zusammenhang - Selbstwertgefühl und daraus resultierend, Selbstbewusstsein - sind.  

Das war vermutlich auch ein Problem bei der Tochter meiner Schwägerin (sie wurde mit in die Ehe gebracht), denn äußerlich entspricht sie wohl schon den Vorstellungen vieler, aber sie konnte da wirklich nicht auf die anderen zugehen. Der eine Satz vom Psy hat da wirklich viel bewirkt und sieh an, es dauerte eine Zeitlang, doch plötzlich hat auch sie Freunde und so blöd sind die anderen dann doch nicht mehr.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. :)

LG ragazzi

Jan

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #26 am: 01. April 2010, 19:04:09 »
okay,hier geht es in erster linie um Epilepsie und die daraus entstehenden probleme.Dazu gehören natürlich auch fehlende aktzeptanz,ausgrenzung,seelische probleme die dadurch entstehen usw.Doch auch probleme in der Partnerschaft oder überhaupt das problem erstmal eine nette Frau bzw Partnerin usw zufinden. Deswegen finde ich es sehr gut das Cornelia auch auf die Singlebörsen usw dafür hinweist um den suchenden bei der Partnersuche zu unterstützen !!! Wünsche euch trotzdem allen ein schönes Osterfest !!!

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #27 am: 01. April 2010, 20:07:54 »
 Schluffis Blick ging gerade in diese Richtung,da der Sohnemann mit 16 Jahren und 190cm schon 130KG auf die Waage bringt :(

Trotz allem das  ;D nicht vergessen!

Schluffi

Jan

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #28 am: 01. April 2010, 20:23:13 »
Aber da nicht nur www.handicaplove.de und auch www.papasu.de nicht die einzigen guten seiten für menschen mit Handicap sind würde ich allen suchenden die auf der suche nach einer Partnerschaft und Beziehung sind empfehlen sich erst mal die seite www.singleboersenvergleich.de anzuschauen.Dort sind viele Singleforen aufgelistet.Dort müsste für jedem etwas dabei sein.

ritorno

  • Gast
Re: Das Epilepsie-Netz-Forum ist allerdings keine Partnervermittlung ...
« Antwort #29 am: 01. April 2010, 21:29:48 »
Hallo Schluffi,

für Dich -->  ;D 

Mit 16 Jahren 1,90 m groß finde ich echt Hammer, aber die 130 kg auch wieder relativ. Mein Vorgesetzter ist 1,94 m groß und wiegt 96 kg.
Ich finde den schon zu schlank und wenn er vorbeikommt sage ich auch schon mal: Da kommt ja unsere Wanderlatte.  :D
Männer sind doch nach dem was ich so mit bekomme generell schwerer, selbst wenn sie schlank wirken.

ragazzi


@ Jan,

danke, ich suche nicht. Du betonst oft den Zusammenhang betr. Epi & Partnersuche, kannst es ja auch mal lockerer angehen, um überhaupt Leute kennen zu lernen. Für nette und lockere Gespräche zwischendurch hat Cornelia ja hier im Forum auch die Gemütliche Ecke eingerichtet.  :jojo: