Autor Thema: Lamotrigin/Reflux  (Gelesen 226 mal)

jelly

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 26
Lamotrigin/Reflux
« am: 13. April 2018, 08:09:45 »
Hallo ihr Lieben
Weiß nicht wo ich das hier rein schreiben soll.
Mein Sohn Kevin hat seit knappen 3 Jahren zusätzlich Lamotrigin und ca 1.5 Monate später fing unser eigentliches Problem an . Er räusperte und räusperte und räusperte  . Er war irgendwann so verschleimt, das ich dachte er erstickt mir nachts.  Haben alles probiert und sind gefühlte 100 mal zum HNO  nichts hatte sich ergeben. Er tat mir so Leid, wusste nicht wie ich ihm helfen soll. Irgendwann war ich so genervt und gestresst von dieser räusperte,das ich einen anderen HNO wählte und der meinte Reflux. Nach einer magenspiegelung bestätigte sich das inkl. Einer Speiseröhrenentzündung. 4 Wochen pantoprazol.  Nach 3 Tagen war das räuspern weg.
Immerwiedermal abgesetzt wieder angefangen und was neues probiert.  Teufelskreis. Jetzt  war 3 Monate ruhe mit nur 20 mg pantoprazol abends.
Jetzt dadurch das wir erhöhen müssten mit Lamotrigin, kommt der Reflux wieder.
Jetzt muss ich auf 40 mg erhöhen.
Kaum ist das eine weg fängt das nächste an.
Habt ihr Erfahrungen mit Sodbrennen und Reflux?
LG jelly