Autor Thema: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt  (Gelesen 56843 mal)

Ronnie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.532
Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« am: 15. September 2012, 11:54:05 »
-Bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.
-Wenn du ganz unten bist, steht dir die Welt offen...

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.831
    • Total-Normal
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #1 am: 16. September 2012, 18:19:39 »
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

Heike-B

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 351
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #2 am: 19. September 2012, 15:11:20 »
hi Ronnie
Mein neurologe hat mir von dem medikament erzählt
und hört sich gut an habe bald einen termin in Bonn. ich hoffe das ich es
vertrage ohne zu große Nebenwirkungen zu haben.
wünsche dirgute besserung.
Lg Heike
lG Heike

Ronnie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.532
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #3 am: 19. September 2012, 19:57:50 »
Hallo Heike,

danke schön!

Dir wünsche ich viel Erfolg bei der Umstellung, hoffentlich ist es das richtige Medikament für Dich.

LG,
Ronnie
-Bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.
-Wenn du ganz unten bist, steht dir die Welt offen...

ragazzi77

  • Gast
Re: Fycompa ( Perampanel) - Beipackzettel
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 10:55:42 »
Beipackzettel - Fycompa (PDF Datei): http://ifap.kjm6.de/nlgen/upload/Fycompa%281%29.pdf

Springer888

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2012, 13:39:57 »
Hallo zusammen, 8)

Ich komme gerade aus Kork und soll Fycompa als Zusatzmedi. reinbekommen.  Bin auch mal gespannt wie das wird.
Wenn man in Google Esai eingiebt und den Zeitraum auf 2012 begrenzt erfährt man auch einiges über dieses Medikament. ???

Was mir ein bischen Sorgen macht ist, das ich die ersten paar mg ambulant eindosieren muss und dann erst wenn ich bei 8mg bin stationär aufgenommen werde um den Rest zu machen. Naja wir werden sehen :weirdo:

Springer888

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.037
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2012, 08:03:25 »
Hallo Springer!  :)

Ich bin sehr neugierig wegen dem Medi, erzählst du dann, wie es ist, bei dir wirkt und deine Nebenwirkung?
Würde mich freuen.

LG, Lora

Göre

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 860
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2012, 10:47:22 »
Hey


Also ich bin gerade in der Klinik und werde auf die neuen Pillen eingestellt.Ich bemerke schon einiges was mir nicht so gefällt.Extreme Müdigkeit,Übelkeit,Aggro und Flecken im Gesicht.

Nun gut ich bekomm auch noch Tegretal 400 retard und noch Keppra.
Also zur Zeit 3 Medis gegen die Anfälle.
Von den neuen Pillen bin ich jetzt auf 4 mg nur am Abend.
Bin noch in der Einstellung.

Leider wird nicht noch das Keppra rausgenommen was ich unbedingt weg haben will.

Das mit dem Keppra soll ich dann wohl Ambulant machen.Nun wollen sie erstmal die Dosis rausfinden die ich brauche von den neuen Pillen.

Mal sehn wie es wird.
Ich fühle mich noch jung,jedoch hängt mir schon ein H-Kennzeichen am Pöter.

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2012, 12:28:40 »
Grüzi

Soll das die Hoffnung sein  ???

Ständig wild um Sich schlagend aufs WC zu rennen und dann noch mit Flecken im Gesicht

Nein Danke

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.677
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #9 am: 13. Oktober 2012, 15:31:50 »
Flecken im Gesicht :O :O :O

Wie muss man sich das vorstellen?

Göre

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 860
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #10 am: 13. Oktober 2012, 15:51:39 »
Hab zur Zeit rote Flecken im Gesicht,die Jucken.Vorher hatte ich am Körper Juckreiz,das am Körper geht so langsam.

Im Gesicht sieht es aus wie rote,trockene stellen die jucken und auch etwas brennen.Könnte man mit kleinen Schuppenflechten vergleichen.Hatte nie Schuppenflechten.


Diese Anzeichen braucht nicht jeder bekommen,ist nur bei mir gerade mit den neuen Pillen.
Bin aber auch Tabletten-Resistent und mein Körper macht was er will.

Es sollen spitzen Tabletten sein die sehr gut anschlagen und man nimmt sie nur 1x am Tag.

Leider können sie auch Aggro machen was ich ja nicht wollte deshalb sollte ja Keppra raus.
Was jetzt hier so abgeht versteh ich alles nicht mehr.


Ich hoffe das sie bei mir noch anschlagen.

Bekomm ja noch Anfälle und bei meinem Langzeit EEG sind zum Glück einige aufgezeichnet,zwar nur kleine aber ein kleiner der in den GM übergehn wollte.Hab ich zum Glück stoppen können.
Und das schon mit dem neuen Medi,also Dosis wohl noch zu niedrig.

Außerdem wünsch ich mir das mit dem neuen Medi vielen geholfen werden kann.


3 Antiepileptika ist doch ganz schön krass da das neue Medi nicht ohne ist.


Ich fühle mich noch jung,jedoch hängt mir schon ein H-Kennzeichen am Pöter.

Springer888

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #11 am: 13. Oktober 2012, 18:21:33 »
Wenn es Euch interessiert kann ich gerne hier darüber schreiben, wie die Eindosierungsphase bei mir abläuft.
Vor allem wenn es noch ambulant passiert.
Aber da jeder anders auf ein Medi reagiert ist es nur ein Erfahrungsbericht über mich selbst der sich nicht auf jemand anderen übertragen lässt.
Allerdings liest sich ja alleine schon die Packung selber sehr interessant. Aber da ich sowieso kein Auto fahren darf beachte ich das erst mal nicht.
Ab dem 25.10 geht es mit 2mg zur Nacht los. Und dann soll ich alle 14Tage aufdosieren bis ich bei 8mg bin. Dann geht es ab in die Klinik.

Springer888

Reni2

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.701
  • Zur Weltumrundung ein neues Bild
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #12 am: 13. Oktober 2012, 18:30:24 »
Hallo zusammen

ich bin ja auch mla gespannt was aus dem Medikament wird. wie sich das entwickelt.
Wir hätten ja auch gern einen Ersatz für das Keppra was so aggressiv macht udn meinen Neffen so wegdämmern lässt.

Nur ist er ja erst 7 jahre alt und keine 12. Aber das Alter war bei Keppra dann ja auch nicht mehr relevant.

Ob das die Neue Hoffnung wird? Wer weiss das zu verkünden. Es wird sicherlich einige geben die es nciht vertragen oder bei denen es ohne Wirkung bleibt.
Allen die es versuchen und auch dir Göre und dir Springer  viel Erfolg

LG Reni2
Wer Schmetterlinge lachen hört der weis wie Wolken schmecken

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.037
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #13 am: 14. Oktober 2012, 08:54:31 »
Also mich interessiert, wie es euch bei der Einstellung geht und ob sich die Anfälle ändern oder weniger werden.
Das man das nicht auf sich selbst übertragen kann, ist klar..

Göre, bei dir hört sich das nicht so gut an und dir muss es ja richtig übel gehen  :tröst:
Ich wünsche dir bzw euch
eine gute Einstellung und das Erfolg da ist. Am besten ohne Anfälle!

Gute Besserung und LG, Lora

Winona

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 370
Re: Fycompa ( Perampanel) auf dem Markt
« Antwort #14 am: 14. Oktober 2012, 15:38:58 »
Hey


Also ich bin gerade in der Klinik und werde auf die neuen Pillen eingestellt.Ich bemerke schon einiges was mir nicht so gefällt.Extreme Müdigkeit,Übelkeit,Aggro und Flecken im Gesicht.

Hallo Göre,
ich habe ja nun auch nicht die Geduld gepachtet ;-)
Doch das nun soviele wirkstoffe noch im blut sind,kommt dies zu diesen-hoffe ich erstmal höchst unangenehmen NWs.Dies können auch wieder verschwinden,wenn z.bsp.Keppra daruseeen ist.Macht ja  hautjuckenetc..und greift bei einigen die Schleimhäute an.Bei vielen hilfts eben auch.
Wie man nur immer wieder schreiben kann:Jeder ist anders.Und jedes Medi reagiert anders,Ich hoffe es geht bei dir ganz schnell,und das es dir hilft. :-)
Bitte habe noch etwas Ausdauer,halte durch.Hey,es lohnt sich.
Ganz lieben Gruss und Kopf hoch
Winona
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht