Autor Thema: Ich habe Angst!  (Gelesen 2059 mal)

heinzpeter

  • Gast
Ich habe Angst!
« am: 13. September 2015, 09:37:49 »
Ich bin heute morgen aufgewacht mit einem unheimlichen Angstgefühl. Das war vor ca. zwei Stunden und ist bisher nicht besser geworden. Ich bin zwar sonst ganz ok, kann ja auch hier schreiben und so - aber mir sitzt die Angst im Nacken.
Ich glaube, ich hatte vorgestern nachmittag einen leichten epileptischen Anfall, verbunden mit unheimlichem Schüttelfrost. Seitdem geht das so mit der Angst, mal mehr, mal weniger. Heute morgen ist es ganz schlimm.
Ich würde am liebsten den Notarzt rufen...
Liebe Grüße heinzpeter

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #1 am: 13. September 2015, 09:55:08 »
`Morgen, Heinzpeter,

vielleicht einfach mal in die nächste Klinik fahren ?! Oder zum nächsten diensthabenden Arzt in Eurer Umgebung ?
Ich denke Notarzteinsätze sollten wirklich lebensbedrohlichen Notfällen vorbehalten bleiben, und so weit es geht sollte jeder das nicht über Gebühr strapazieren. Ich kenne solche Krisen, kenne sie auch von vielen Menschen in meinem beruflichen Alltag, darum weiß ich daß oft viel mehr geht als Du selber vielleicht denkst.
Es gibt Menschen, die auf Epi mit Panikattacken reagieren, so daß irgendwann die Angst vor Epi größer ist als der Anfall selbst (Du schreibst ja selbst, es war ein kleiner Anfall, der Schüttelfrost kann dann auch einfach die Psyche sein, und nicht der Anfall an sich), aber das muß dann behandelt werden wenn Du selbst nicht mehr damit umgehen kannst.
Alles Gute, Sterntaler

heinzpeter

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #2 am: 13. September 2015, 12:33:11 »
Hallo Sterntaler, danke für deine Antwort.
Natürlich rufe ich nicht gleich den Notarzt - Und Montag geh ich auch ohne Termin (das ist immer der Knackpunkt!?) zu meinem Neuro. Ich habe Angst (schon wieder...), dass, wenn ich in die Neurologische Klinik gehe, die mich gleich dabehalten. Andererseits habe ich leider meinem Arzt irgendwie das Vertrauen verloren.
Was soll's. Ich muss was tun. Aber das mit der Angst ist ganz neu für mich.
Epilepsie habe ich seit gut dreißig Jahren. Da kann man schon damit rechnen, dass sich mit das mit fortschreitendem Alter etwas ändert.
Das mit den GMs habe ich eigentlich im Griff; das, was nebenbei passiert, die Nebenwirkungen der Medis zum Beispiel, machen mir zu schaffen.
Liebe Grüße an alle, die hier mitlesen!

krimi

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 250
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #3 am: 13. September 2015, 12:44:31 »
Hallo heinzpeter,

die Entscheidung Montag zu deinem Neurologen zu gehen ist eine gute Entscheidung.
Die Panikattacke würde ich eher der Psyche als der Epi zuschreiben, zumal du da auch kein unbeschriebenes Blatt bist.
Du kannst dir aus der Apotheke auch ein pflanzliches Notfallmedikament in Form von Tropfen besorgen die relativ schnell helfen.

Solltest du es gar nicht aushalten können, ist da ja noch die Notfallambulanz einer entsprechenden Klinik da.

Dir alles Gute.
krimi

"Mir fehlen die Worte." "Macht nix. - Ich hab noch welche."  P. T. Schulz
(Mein Motto nach Speech Arrest.)

heinzpeter

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #4 am: 17. September 2015, 15:26:21 »
Hallo Sterntaler, hallo  meine Lieben!
Es ist immer dasselbe: Ich wollte doch zum Neurologen wegen meiner Angst - aber natürlich habe ich erst im Oktober einen Termin bekommen.
Außerdem habe ich hier im Internet erfahren, dass meine Angst oder mein Angstgefühl ( so wie "Angst im Nacken") auch so was wie eine Aura sein kann. Ebenso wie der Schüttelfrost, den ich neulich hier beschrieben hatte.  Nun geht das aber schon seit einer Woche so. Ich kann nicht gerade sagen, dass es mir gut geht damit. Aber mein Arzt hat ja keinen Termin frei.
In der nächsten Woche habe ich einen Termin im NCT in Heidelberg, wegen des Astrozytoms. Ich bin gespannt, was die mir erzählen.
Ich denke, das hängt alles zusammen...

Merkt Ihr was? Ich bin auf der Suche nach Streicheleinheiten.
Liebe Grüße heinzpeter

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.026
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #5 am: 17. September 2015, 16:01:36 »
Hallo heinzpetr!

 :tröst: erstmal.

Hast du deiner Neuropraxis gesagt, wie dringend das ist? Angst möchte man ja keine Minute aushalten. Ich kenne das auch, auch mit diesem "komischen" Anfall, mit Schüttelfrost und Panik. Sowas habe ich immer ein oder zwei Tage nach den Anfällen. Und das erst, seit ich Ergenyl nehme.

Zum Notfall habe ich Promethazin-Tropfen, die helfen mir dann sehr gut, auch bei Schlafstörungen. Wirken zwar erst nach einer Std (bei mir), doch inzwischen weiß ich ja bescheid und kann schon ganz gut damit umgehen. Es wird zumindest immer besser.

Ruf einfach nochmal in der Praxis an und sage, dass der Termin dringend ist und nicht lange Zeit braucht. Hoffentlich hast du Glück.

Dir gute Besserung!

Lora

simona

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.096
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #6 am: 17. September 2015, 16:25:28 »
Hallo heinzpeter,

 :tröst: zum zweiten mal !!

Ehrlich gesagt, verstehe ich deine Neuo-Praxis nicht. Ich kann nur das, was Lora schreibt, bekräftigen. Ich musste vor ca. 4 Wochen Cortison (zum ersten Mal im Leben) oral nehmen wegen einer Sammlung an Stiche am Unterbein (das Viehzeug muss auf irgendwelchen Mist gesessen haben) einnehmen. Auf jedem Fall, ich hatte innerhalb 24 Stunden am laufenden Band "Filmrisse“ – eine Absenz nach der nächsten. Mein Mann war Gottseidank hier und meine Epi-Doc-Praxis als ich anrief meinte nur – "Kommen Sie sofort!“

So müsste es bei dir auch laufen. Einfach die Notlage schildern. Jede anständige Praxis hat Kapazitäten frei für Notfälle.

Gute Besserung, viel Glück und LG
simona

heinzpeter

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #7 am: 17. September 2015, 17:25:19 »
Klar, ich hätte in der Neuropraxis drauf dringen können, dass ich gleich behandelt werde.Ich dachte auch, das mit der Angst geht schon vorbei.
Außerdem habe ich in der nächsten Woche den Termin in Heidelberg. Das ist für mich viel dringender. Ich glaube - ich hoffe - dass mir da besser geholfen wird. Ich denke, dieses Astrozytom ist die Ursache allen Übels.
Bis dahin werde ich es aushalten.
Aber den Neurodoc werde ich auf jeden Fall wechseln
Liebe Grüße heinzpeter

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #8 am: 17. September 2015, 17:42:17 »
Also, mein Neuro ist auch nicht so pralle, einfach schon bischen ausgelutscht ... aber wenn ich anrufe oder was ist, dann ruft er so schnell wie möglich zurück oder eben ich kriege einen Termin mit viiiieeeell Wartezeit (was mir dann aber egal ist). Vielleicht kannst du in der Praxis mal ansprechen, was Du machen sollst bei einem Notfall. 
Und so wie Lora schreibt, Promethazin-Tropfen habe ich auch zuhause. Schon öfters von mir beschrieben als Einsatz gegen die NW von Lamotrigin, Schlafstörungen, aber ich habe es auch in Ausnahmefällen sehr gering dosiert eingesetzt wenn ich psychisch total neben der Spur war. Hilft nach ca 30 min (ich behalte die Tropfen immer mit einem Schluck Wasser bischen im Mund, nicht lecker aber egal). Gut bei Angst/Psyche sind auch die in der Apotheke frei verkäuflichen pflanzlichen "dysto-loges" Tabletten, hat mir mal ein Arzt/Psychotherpeut genannt - und auch die habe ich zuhause. Wirken nicht sofort wie Promethazin, aber nach paar Tagen klingen Ängste ab, sie wirken ausgleichend. Ich kriege ab und zu sogenannte Signal-Ängste, also wenn mir über einen längeren Zeitraum eigentlich alles viel zuviel ist und ich als Perfektionistin nicht schaffe mich krankschreiben zu lassen. Signal-Angst, weil ich sie mittlerweile als Hinweis deuten kann, eine Grenze ziehen zu müssen. Ich bin ja auch bei den komplex-fokalen Anfällen danach psychisch total neben der Spur - und kapiere dann auch nicht, was mit mir los ist.
Alles Gute, Heinzpeter, halte durch. Hoffentlich können die Dir in Heidelberg helfen. LG Sterntaler

ruth-etc.

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #9 am: 17. September 2015, 18:45:08 »
Lieber Heinzpeter
Wenn dir das momentan eine kleine Unterstützung ist, gerne... 

Ist in deiner momentanen Situation vermutlich nicht so einfach einzuordnen, oder?  :tröst:

Möglich ist alles, natürlich auch im Zusammenhang mit epileptischen Anfällen. Man bezeichnet es da als "autonome Symptome", geläufig unter dem Namen - Epigastrische Anfälle (Aura). Diese können 'zusätzlich' mit einer Wärme- oder Kälteempfindung einhergehen und dabei kommt es auch öfter zu einem begleitenden Angstgefühl. Ist typisch für vom Schläfenlappen ausgehende Krankheitssymptome.

Hast du vielleicht ein Notfallmedikament zu Hause?

Denke da z.B. an Tavor Expidet. Zum einen würde es im Falle eines Falles eine Serie unterbrechen - Antiepileptikum und es ist gleichzeitig noch ein - Tranquilizer (Beruhigungsmitte) und Hypnotikum (Schlafmittel).

Akut in die Klinik möchtest du ja nicht. Bei deinem Neuro einfach antreten allem Anschein nach auch nicht? Wäre vielleicht ein Mittelweg? Oder morgen früh mal mit deinem Hausarzt sprechen. Was noch bliebe, wäre vorab einfach in Heidelberg anzurufen und ihnen deine momentane Situation zu schildern.

Eine Woche kann noch verdammt lange sein...
Halt die Ohren steif! Auch wenns momentan vermutlich nicht einfach ist?!? :tröst:

heinzpeter

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2015, 18:17:11 »
In der Kopfklinik hieß es, das MRT zeige nichts, was operiert werden müsse. Aber mir geht es trotzdem nicht gut. Sollte mich doch freuen, stattdessen bin ich depressiv und habe wieder unheimliche Angst.
Gruß heinzpeter

ruth-etc.

  • Gast
Re: Ich habe Angst!
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2015, 19:56:56 »
Dafür nehme ich jeden morgen 100mg Sertralin.