Autor Thema: Angst,Panik, Depressionen?!?  (Gelesen 1415 mal)

Lilo

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
Angst,Panik, Depressionen?!?
« am: 18. November 2015, 14:49:51 »
Hallo zusammen,
ich leide seitdem 6. Lebensjahr an Epilepsie. Inzwischen bin ich 26 J. und arbeite Teilzeit als Krankenschwester ( nur Spätdienste) und studiere nebenbei noch Soziale Arbeit. Seit März diesen Jahres nehme ich Apydan Extent 375mg-0-450mg. Ich habe das Glück unter Medikamenten auch keine Anfälle zu bekommen, allerdings habe ich trotzdem täglich und jederzeit Angst davor. Ich habe ständig ein mulmiges Gefühl, teilweise denke ich, dass ich gerade nicht richtig anwesend bin, ich bekomme viele Sachen nicht mit, eine Freundin hat letzt gesagt, dass ich aussehe als wenn ich Drogen genommen hätte. Ich leide fast täglich an Kopfschmerzen (meist rechte Seite) und dadurch auch an Übelkeit. Es kam jetzt öfter vor, dass sich vom Magen aufsteigend ein unangenehmes Gefühl breit macht und für ein kribbeln in meinen Armen sorgt, was zu Unsicherheit und Schwindel führt. Ich frage mich jedes mal, ob nun ein Anfall kommt und das macht mich verrückt. Letz bin ich zusammen gebrochen, weil ich es nur noch als anstrengend/kräftezehrend empfinde und bin nun krank geschrieben. Ich habe das Gefühl, das die Symptome zunehmen und sich verstärken und weiß nicht, was ich dagegen tun soll...ich bin mit allem überfordert und denke nur noch an meine Epilepsie. Früher war das nie so...ich bin feiern gegangen, habe mir keine Gedanken gemacht, wenn ich erst morgens um 6.00h im Bett lag, hatte keine Angst und habe gelebt, als wäre ich vollkommen gesund.
Jetzt bin ich schon froh, wenn mein Besuch endlich geht und wieder meine Ruhe habe...dabei bin ich eigentlich ein geselliger Mensch...
Hat jemand von euch auch solche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben?
ich bin über jeden Kommentar dankbar!!!!
hier nochmal meine Symptome:
- unwohlsein
- Angst vor einem Anfall
- kribbeln in Armen und auch Zunge ( Zunge zwei Tage lang)
- lustlosigkeit
- Überforderung
- Gefühl nicht anwesend zu sein
- Gefühl wie benebelt
- extreme Kopf u. Nackenschmerzen
- Müdigkeit
- keine Lust mehr auf Sex
- Kozentrationspropleme
-Sehstörungen
- starker Tinitus

Vielen Dank schonmal!!!! :)

iuiz

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Angst,Panik, Depressionen?!?
« Antwort #1 am: 04. Januar 2016, 21:49:00 »
Hallo Lilo,

ich habe mich gerade heute im Forum angemeldet und stöber gerade ein wenig. Dabei ist mir dein Beitrag aufgefallen, auf den schon seit langer Zeit nicht geantwortet wurde. Ich vermute, dass er einfach nicht gesehen wurde, da er in einem kleinen Unterforum erstellt wurde. Die Community kommt mir aber super freundlich vor und ich vermute, du musst deinen Beitrag einfach in einem anderen Unterforum posten.

Tips kann ich dir leider keine geben, aber ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht. Sprich doch ruhig mal mit einem Psychologen oder einer psychosolzialen Beratung. Da bekommst du evtl. noch einmal einen anderen Blickwinkel und das "Handwerkszeug" wie du mit Angst umgehen kannst. Was du beschreibst befindet sich ja scheinbar schon auf einer Meta Ebene.

Ich wünsche dir alles gute und liebe Grüße :)

Muschelschubser

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 958
Re: Angst,Panik, Depressionen?!?
« Antwort #2 am: 04. Januar 2016, 22:33:59 »
Hallo Lilo,

ich hoffe, Du liest das überhaupt noch ...? Willkommen im Forum, poste doch auch noch was unter "Vorstellungen" (kurz, ist hier so eine Regel). Falls Du das noch liest: Ich schließe mich iuiz an, ich würde unbedingt mit dem Hausarzt und dem Neurologen über Deine Symptome sprechen. Vielleicht helfen schon ein paar Medikamente (Antidepressiva, SSRI-Hemmer) über eine bestimmte Zeit und/oder eine Psychotherapie zur Krankheitsbewältigung. Du bist nicht allein mit depressiven Episoden in der Epilepsie, wirklich nicht!
Schreib mal, wie es Dir mittlerweile geht.

Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

martine

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.658
Re: Angst,Panik, Depressionen?!?
« Antwort #3 am: 05. Januar 2016, 14:46:21 »
Hallo Lilo,

hier nur ein Auszug aus dem Beipackzettel Apydan

Zitat
Müdigkeit, Benommenheit, Apathie, Kopfschmerzen, Schwäche, Schläfrigkeit, Schwindelgefühle, Gedächtnis- oder Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen, Sehstörungen (verschwommenes Sehen, Doppeltsehen), unwillkürliche Augenbewegungen, Gewichtsverlust, niedriger bzw. stark erhöhter Blutdruck, körperliche Unruhe, Akne, Haarausfall, Folsäuremangel

ich würde Dir raten , wie meine Vor"redner", zum Arzt zu gehen.

Liebe Grüße
Martine
Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume und das Licht.
-------------------------------------------------------
Tochter (11j) Keppra 750-0-1000(07/15) Ritalin 20-10-0
FrontallappenEpi Komplex fokale Anfälle (seit 2010), Absencen und GM

Maus

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 96
Re: Angst,Panik, Depressionen?!?
« Antwort #4 am: 05. Januar 2016, 23:40:06 »
Ich habe gemerkt, dass ich vergesslicher und beim Reden lauter geworden bin. Rückenschmerzen hab ich auch, aber das sind bei mir Verspannungsschmerzen. Ich würde mir Rat vom Arzt holen.