Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Allgemeine Epileptologie / Re: Ich schon wieder mit dem Thema Aura!
« Letzter Beitrag von Amazönchen am Heute um 18:56:29 »
Liebe Fee

Sag' so was nicht so früh. Ich habe nun wirklich meine Epi schon sehr lange. Aber ich und meine Doc spekulieren noch sehr oft   :-)))

Ich habe in meinem Anfallskalender nun noch einen Anfallstyp reingetan. (epivista hat den sogar fest im Programm). "unspezifische Anfälle".
Und dann schreibe ich beim Kommentar so genau wie möglich rein, was, wie, wo, une evtl. warum wenn ich eine Vermutung habe. - Auf die Sorte Anfälle ist mein Epi-Doc besonders "scharf", die Beschreibungen / Kommentare zu lesen   :luftguck:
Ich schreibe übrigens auch auf, was ich denke, was es nicht sein kann. Z.B. dass ich die Medis immer pünktlich nehme (Handy), in den letzten Wochen nicht vergessen, etc. kein Schlafmangel usw.

Es kostet mich manchmal schon Überwindung, so mega-doofe Geschehnisse zu dokumentieren, besonders, wenn sie noch ober-peinlich sind. Aber da muss Frau durch. Der Doc ist ja dazu da und geschult.
12
Allgemeine Epileptologie / Re: Ich schon wieder mit dem Thema Aura!
« Letzter Beitrag von Fee34 am Heute um 18:44:59 »
Oh ok, danke! So hätte ich das noch nicht gesehen.  :D
Das einzige was ich davon ausschließen kann, ist zu viel Schlaf! Aber sonst könntest du durchaus recht haben. Danke!  ;D

LG Fee

PS: Ich kanns leider noch nicht immer unterscheiden, was von der Epi kommt und was nicht. Aber das wird noch werden! Bis dahin versuche ich euch nimmer zu oft zu nerven!  :-))) ;-) *freuemich*
13
Allgemeine Epileptologie / Re: Ich schon wieder mit dem Thema Aura!
« Letzter Beitrag von Amazönchen am Heute um 18:35:43 »
Hallo Fee

Ich weiss es nicht. Aber hast Du die Überlegung gemacht, ob die Übelkeit, Schwindelattacken, zu viel Schlaf evtl. den Anfall "ausgelöst" haben. Oder einfach den letzten Zwack gegeben haben, dass der Anfall losgeht?
Es muss ja nicht immer gleich alles von der Epilepsie kommen   ;)
(Ich hätte es bei mir auf alle Fälle so interpretiert, dass mein Körper und Geist gesagt hätten: "Es reicht".)
14
Hallo,

Mein Sohn nimmt schon einige Zeit Fycompa. Anfänglich musste es noch über die internationale Apotheke bestellt werden. Das war aber nicht problematisch.
Jetzt ist es wieder hier verfügbar. Unsere Apotheke bestellt es immer direkt bei der Firma, da es  über den Großhandel nicht verfügbar ist.
Im Juli meinte der Arzt im Epilepsiezentrum,  es gäbe manchmal Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit. Deshalb hat er gleich die doppelte Menge verordnet. Das soll wohl daran liegen, dass ja ein neuer Preis verhandelt wurde und  deshalb nur direkt von der Firma ausgeliefert wird.

15
Vorstellungen / Re: Hallo!
« Letzter Beitrag von Meditester am Heute um 18:27:01 »
Hallo Friseuse!
Willkommen im Forum!
Nach Erhalt der Diagnose ist man meist unbeholfen
und weiß nicht Was das nun für den weiteren Lebensweg bedeutet.
Seitens der Ärzte werden nicht immer alle Fragen angesprochen.

Meist bauen sich auch erst viele Fragen während der Zeit nach Erhalt des Wortes Epilepsie auf.
Daher stets Fragen vor dem Arztbesuch aufschreiben!
Rumstöbern könnt ihr hier recht lange.
Und als Mitglied ist der Vorteil gegeben, dass Fragen schnell beantwortet werden.
Doch sind dieses Nur eigene Erfahrungen.
Jedoch hilft dieses oft und macht Mut.

Mit dem Youtube-Video:
Von Anfällen und Ameisen ist ein leichteres Verständnis zur Krankheit vermittelbar.
Legt euch gleich einen Ordner an, in dem Alles die Epi betreffenden Sachen abgeheftet werden.
Viel Spaß auch auf den Seiten unter Blödeleien!
(Denn auch wir haben Humor.  *freuemich*)

Meditester
16
Hallo Joy,

Mein Sohn nimmt seit über 2 Jahren wieder Fycompa. Er nimmt außerdem noch Zonegran und Zebinix. Mit der Verträglichkeit hat er diesmal keine Probleme. Er hat es bis 12mg versucht, aber da hat er Angstzustände bekommen,  deshalb ist er zurück auf 8mg. Da war es wieder weg.
Als er vor einigen Jahren Fycompa 12mg genommen hat, hatte er ca. 20 min. nach der Einnahme extremen Schwindel. Er konnte sie wirklich erst direkt vorm Schlafen nehmen. Damals hatte er aber Lamotrogin und Zebinix.
Die Anfälle haben sich seit dem Fycompa verbessert, aber wie immer nach einiger Zeit werden sie wieder mehr und heftiger. Leider kommt es seit Wochen wieder zu Serien.

Alles Gute
panda
17
Allgemeine Epileptologie / Re: Ich schon wieder mit dem Thema Aura!
« Letzter Beitrag von Fee34 am Heute um 18:16:52 »
Oje, oje....weiß wirklich niemand ne Antwort auf meine Frage?  ???

Hat da keiner Erfahrungen mit sowas?

Bin ja noch ein Frischling auf dem Gebiet der Epilepsie....

Bitte, bitte melden!

Danke euch nochmal!  :tröst:
18
Leider sind Aufwandsentschädigungen steuerpflichtig, was die Steuerzahler garnicht gut finden.weiter mit entschädigungen...
 >:-(
19
Hi Maggo,

das sind sehr gute Nachrichten, Danke. Toll, dass deine GM's weg sind!

Lg Joy
20
Hi ihr,

bin ebenfalls Fycompa-Neuling und hatte scheinbar Glück? Gestern hat mir das der Doc das erste Mal verschrieben. War in der Apotheke, mussten sie bestellen, ist aber bei AE's nix neues. Heute morgen habe ich alles bekommen. Sowohl meine alten (Lamo und Zonegrann) als auch Fycompa die 2 mg und 4 mg Packung.  Alles gut. Also zu haben ist es auf jeden Fall noch. Vielleicht war die Apotheke eine Ausnahme?

Lg Joy
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10