Autor Thema: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen  (Gelesen 15962 mal)

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.150
    • http://www.autismus-etcetera.de
Kostenfrei ein/e Buch/Bücher abzugeben.
« Antwort #15 am: 05. September 2012, 02:51:03 »
Hallo Gatta,

ich weiß nicht genau, was Du damit meinst
Zitat
...wo ist die Grenze denn?

Die Grenze beim "Sticheln" oder die Grenze beim Schreiben im Bereich Privates?

Darum gehe ich auf beide Varianten ein.

Ich fand, dass TJs Anmerkung eine Stichelei war, weil er wörtlich dasselbe auch schon beim Thread über die CDs schrieb und ich dort bereits angemerkt hatte, dass ich meinte, man solle es dulden, solange es nicht ausufert.
Aber auch, weil TJ sich nicht das erste Mal darüber mokiert, was andere im Bereich Privates schreiben, während er doch selbst früher viele Beiträge mit Albernheiten füllte, die nichts mit Epilepsie zu tun hatten, aber selbstverständlich erwartete, dass andere dies akzeptierten.

Wie dort bei den CDs schon geschrieben wurde: es gibt für fast alles, was im Bereich Privates geschrieben wird, auch andere Foren oder Einrichtungen, in denen man sich darüber austauschen kann.
Sollten wir den Bereich Privates also schließen, weil er überflüssig ist?  ::)

Wer will denn festlegen, worüber man sich hier austauschen darf und worüber nicht?

Was hat denn beispielsweise das Eintragen von gelaufenen Kilometern mit Epilepsie zu tun?
Was das Tragen einer Dirndlschleife?
Was das Führen eines Tagebuches?
Was das Erzählen von Witzen oder das Schreiben von Gedichten?
Das Grüßen zum Geburtstag, zu Neujahr oder anderen Festen?
Das Wehklagen über das Wetter?
Das Verlinken eines Bilderbuches zum Malen?
Ein Adventskalender?
und so weiter und so fort ...

Liebe Leute, ihr messt mit zweierlei Maß, merkt Ihr das nicht?  :)
Entweder, jeder darf über das schreiben, was ihm privat gerade auf der Seele liegt - oder niemand.

Wenn es niemand darf, dann verarmt das Klima hier im Forum sehr stark, und das "hier-fühle-ich-mich-angenommen-so-wie-ich-bin"-Gefühl ist weg.
Gerade dies aber brauchen viele dringend, um den Mut zu finden, über Dinge, die sie ernsthaft belasten - auch, aber nicht nur in unmittelbarem Zusammenhang mit ihrer Epilepsie - offen schreiben zu können.

Das zu erhalten erscheint mir wesentlich wichtiger, als darüber nachzugrübeln, ob ein Thread, in dem jemand Dinge, die er nicht mehr braucht, verschenken möchte, möglicherweise irgendwann einmal ausarten könnte

Sollte er es wirklich tun, dann werde ich schon auf die Bremse treten und ihn notfalls auch ganz schließen, keine Sorge.
Aber bis er so umfangreich wird wie der von Dir, Gatta, gestartete Thread "Ausdauersport" oder auch nur wie das Thema "Wo ist der Sommer?", ist es ja noch ein langer Weg.  ;)

Deshalb bitte ich um Toleranz gegenüber Themen, die vielleicht nicht einen selbst, aber dafür andere interessieren oder bewegen oder ihnen Freude machen oder es ihnen erleichtern, ihr Leben zu gestalten oder mit anderen hier in Kontakt zu kommen.

Und die es ihnen dadurch auch erleichtern, sich zu öffnen und im sachbezogenen Bereich vertrauensvoll über das zu schreiben, was ihnen zu heikel, zu intim, zu persönlich erscheinen würde, wenn hier ein nüchternes Klima herrschte und ich streng alles unterbinden würde, was nicht unmittelbar mit Epilepsie zu tun hat.

Liebe Grüße
Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.037
Musik - CDs
« Antwort #16 am: 05. September 2012, 08:26:24 »
Hallo an die Streiter:

Zitat
Ich schicke sie dann zu, umsonst natürlich. Adresse per PM?

Hatte ich ganz klar geschrieben und es sollte hier kein Flohmarkt oder sonstiges entstehen. Erst recht kein Streit, was ich eigentlich nicht verstehe.
Ich wollte nur jemanden ein Geschenk machen, da ich es gut finde, jemanden was zu schenken, der sich darüber freut. Mehr nicht.

Zitat
die CDs geschenkt bekommen habe und sie nicht einfach wegschmeißen will, weil sie gut aussehen, hat hier evtl jemand Interesse dran?
Zitat
Außerdem ist es unter "Privat"
Und es ist kein Flohmarkt, sondern sollte ein Geschenk sein.
War auch ganz klar gesagt.
Ich hätte sicherlich auch keine Adresse weitergegeben oder sonst was! Was war denn hier beim Wichteln? Wurden da auch nicht Adressen per PM weiter gegeben, gab es da auch nicht ein Geschenk?
Joy hatte sich genau so klar geäußert.

Und wer kein Interesse hat, braucht sich doch einfach nicht zu melden. Wenn jemand mein Thema hier nicht gut findet, muss nicht sticheln, was ich auch so auffasse.
Ich habe hier niemanden was getan.
Ich habe auch kein Problem damit, wenn jemand, wie z.B. Meditester mir sagt, ich könnte es anders "los werden" ist das auch ok für mich. Und ich finde den Hinweis sogar nett.
Und sanny, deine Idee ist auch gut.

Ach ja, ich bin ja niemand, der sich hier angemeldet hat und mein erster Beitrag wäre dieser gewesen. Sowas hätte ich auch komisch gefunden. Ich bin aber ein Epi, genau wie ihr.

Vor mir aus löscht dieses Thema doch!  :)

LG, Lora

Cornelias Beiträge finde ich sowieso gut, ob positiv oder negativ. Sie hat gute Begründungen, da kann ich es auch nachvollziehen.


Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.402
Kostenfrei ein/e Buch/Bücher abzugeben.
« Antwort #17 am: 05. September 2012, 10:20:19 »

Hallo Cornelia!
Ich möchte Dir zustimmen.
Gäbe es nur das Thema Epilepsie wäre es nicht so hilfreich für uns.

So kann man sich auch mal ablenken
und zwischenzeitlich sein Hirn mit Denkaufgaben anregen.
Und schön ist es doch, wenn man Erlebtes mit Anderen teilen kann,
wenn man sonst Niemanden zum Reden hat.
Nicht Jeder ist ein Mensch, der offen auf Andere zugeht, ist eher schüchtern.

Und warum soll man sich hier nicht auch Antworten holen dürfen für den Alltag,
wenn Keiner sonst da ist, den man fragen kann?
Viele leben allein. Und nicht Jeder ist ein Allroundgenie.

Außerdem lernt man die Menschen, Mitglieder besser kennen.
Ist es nicht interresant auch mal was zu erfahren,
was die Anderen außerhalb der sachlichen Themen noch bewegt.
Und was hat trösten bei schlechter Laune hier zu suchen?
Ich finde es sehr wichtig.
Manch Einer braucht dann gerade unsere Unterstützung.
Und diese kann er hier bekommen.

Grüße von Meditester




Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.784
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #18 am: 05. September 2012, 17:39:00 »
äh ja huhuu, ich hätte auch was zu verschenken. bisher hat sich allerdings noch niemand gefunden, der das umsonst haben will.
Arbeit  :D ;)

*in deckung geh*
Liebe Grüße
Birdie

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.194
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #19 am: 05. September 2012, 18:34:57 »
Grüße ich

Das ist doch mal en Ding oder Idee!

Hab ne Bude welche gerollt werden dürfte incl. Decken ;D
Die Türrahmen dürfen auch gerne gestrichen werden!

Wohnfläche ca.70m²

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.784
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #20 am: 05. September 2012, 18:52:41 »
ok schluffi, du räumst mein wozi leer und streichst oben und ich streich die Türrahmen.Muss aber jemand anderes vorher abschleifen, es sei denn, Du verzichtest darauf. Ich nehme nur geruchsneutrale Acrylfarbe.
Wir brauchen also noch jemanden, der den Rest streicht und das Zimmer wieder einräumt :D
Dann brauch ich jemanden, der für mich einkaufen geht.
Die Sachen, die ich nicht mehr benötige, kann jemand auch gern auf dem Trödel verkaufen.
Die Fenster oben müssten auch geputzt werden*anmerk*
                  

Gardinen abnehmen und nach dem waschen aufhängen? :jojo:
« Letzte Änderung: 05. September 2012, 18:56:00 von ich »
Liebe Grüße
Birdie

Gattamelata

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.796
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #21 am: 05. September 2012, 20:49:53 »
Bin heute abend zu müde, um darauf noch gr0ßartig zu antworeten.
Aber soviel, ich weiß nicht, wie man aus einer einfachen Frage so eine Kritik ziehen kann.
Eigentlich müsstest du mich doch mittlerweile kennen oder Cornelia?
Wo ist die Grenze bezog sich nur auf das Verschenken von Gegenständen, nicht
auf private beiträge oder sonstwas.
Gleich so einen Ton anzuschlagen, halte ich nicht für nötig.
Gute Nacht!  :)
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen.
(Mahatma Ghandi)

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.150
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #22 am: 05. September 2012, 21:28:53 »
Hallo Gatta,

eigentlich müsstest auch Du mich langsam gut genug kennen, um zu wissen, dass ich beim Schreiben solcher Antworten mich auch an all die richte, die mitlesen, und darum versuche, ihnen zugleich mit zu antworten.  :tröst:

Und insofern war der Ton leider doch nötig, da einige dieser Mitleser einen subtileren Ton anscheinend momentan nicht verstehen.
Er richtete sich aber nicht gegen Dich, entschuldige bitte, wenn das so rüberkam.

Auch ich bin halt nur ein Mensch und müde.  :-\

Im Moment scheinen hier im Forum eine Menge Leute gleichzeitig in heikler Gemütsverfassung zu sein, so dass ich kaum noch vom PC weg komme, und das schlaucht natürlich auch mich.

Zudem hört auch die Spammerei nicht auf und schluckt viel Zeit, auch wenn sie im Forum nach außen hin nicht mehr sichtbar ist.

Und es gibt einige Menschen, um die ich mich momentan ernsthaft sorge.

Zugleich gibt es andere, die offenbar keinen Sinn dafür haben, dass nicht nur sie Befindlichkeiten haben, sondern auch andere Menschen.

Und dann habe natürlich auch ich noch ein Privatleben mit eigenen Belastungen, wie jeder hier.

Also sorry. Es war nicht so gemeint, wie es bei Dir angekommen ist.


Zu Deiner Frage, wo die Grenze ist in Bezug auf das Verschenken von Gegenständen. Das liegt doch zunächst mal bei jedem selbst, meine ich. Ich denke, dass die meisten schon ein Gespür dafür haben werden, was angemessen ist und was nicht. Ich glaube daher nicht, das jemand nun anfangen wird, seinen Haushalt zu entrümpeln und die Sachen hier anzubieten, aber natürlich würde ich dann einschreiten.
Ansonsten gelten dieselben Grenzen wie beim Schreiben von anderen Beiträgen auch.

Hier wurden auch früher schon im Forum Bücher und DVD getauscht, und es hat niemanden gestört:
http://forum.epilepsie-netz.de/index.php?topic=12980.0
http://forum.epilepsie-netz.de/index.php?topic=12286.0

Darum ist mir etwas rätselhaft, warum es nun auf einmal hinterfragt wird, als würde hier ein Bazar aufgemacht oder Ebay neu erfunden.  ???
Und das gerade von Personen, die auch selbst viel Privates schreiben oder geschrieben haben, nur halt über andere Dinge.

Also, nichts für ungut, und auch Dir eine gute Nacht  :)
Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Gattamelata

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.796
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #23 am: 06. September 2012, 22:59:58 »

Mal etwas eher ungewöhnliches von mir, ein ellenlanger Beitrag.  ::)
Das zeigt, wie wichtig mir die Klärung des Ganzen ist und ich hoffe, daß ich damit nicht wieder jemandem auf die Füße trete, oder ein Aufputschen dieser mittlerweile im Boxring gelandeten Diskussion hervorrufe.
Da ich in Etappen an diesem Beitrag geschrieben habe, bitte ich eventuelle Überschneidungen oder immer noch schlecht formulierte, falsch zu verstehende Sätze zu entschuldigen.

Zitat
Die Grenze beim "Sticheln" oder die Grenze beim Schreiben im Bereich Privates?

Darum gehe ich auf beide Varianten ein.

Keines von beiden meinte ich.
Da ich mich hier nur im/zu dem Thema Bücher, Cd´s etc. geäußert habe, und nicht generell zum Bereich „Privates“, bezog sich meine Frage auch nur dazu.
Da Menschen nun mal meistens von sich auf andere schließen, habe ich meine Frage auch nur dementsprechend gestellt, da ich nicht um 5 Ecken denke oder hinter jeder Frage/ Kritik einen persönlichen Angriff sehe.
Bin da etwas einfach gestrickt, manche würden sagen naiv.
Auch haben wir ja bereits mehrfach festgestellt, wie schnell man aneinander vorbei schreibt, Aussagen sowohl ungenügend plausibel für die Allgemeinheit dargestellt (wie in meinem Fall) oder falsch aufgefasst werden.

Wie du schon schriebst Cornelia: Wir sind alle nur Menschen.

Deshalb möchte ich das hier auch richtig stellen, obwohl es nicht meiner Natur entspricht, Diskussionen zu führen, und zwar aus genau diesem Grund:

Zitat
"Leben und leben lassen", schon mal gehört? 
Um es mit den Worten Friedrichs II zu sagen, dem "alten Fritz", sollte man jeden nach seiner Façon selig werden lassen.

Ebenfalls bemühe ich mich, nicht unter dem kurzfristigem Einfluss von Emotionen zu antworten, sondern in Ruhe darüber nachzudenken, ob es wirklich so gemeint war, wie zuerst aufgefasst oder welche Begleitumstände dazu geführt haben könnten, daß derjenige so etwas gesagt/geschrieben hat.

Meist kann ich mich dadurch gut in die Denkweise anderer hinein versetzen, dauert halt nur manchmal etwas länger.
Ansonsten gehe ich möglichst erst mal von einem gutgemeintem Hintergrund aus und versuche jedem Menschen ohne Argwohn, aber auch ohne Gutgläubigkeit zu begegnen.

Genau deswegen empfand ich die Bemerkung Tj´s auch nicht als Stichelei, sondern als seine Art zu fragen/zu bemerken, daß eine „Gebrauchtwarenbörse“ doch etwas ausufern kann und nun wirklich genug andere Anlaufstellen hat.
Und dem stimme ich bei, nicht mehr und nicht weniger.
Auch er schrieb nichts davon, daß er Kritik an dem Bereich „Privates“ äußert.
Daß er jenes mal getan hat, liegt in der Vergangenheit und da belässt man es auch besser.

Allerdings verstehe ich natürlich auch da deine Seite Cornelia, daß du seine Bemerkung deshalb vielleicht nicht unvoreingenommen bewertet hast.
Wenn es jemand anderes geschrieben hätte, wäre wahrscheinlich gar kein Wort darüber gefallen.
Das wäre dann aber auch mit zweierlei Maß gemessen, oder etwas nachtragend.
Und daß er in beiden Themen diesen Kommentar geschrieben hat, ist natürlich logisch, da diese ja getrennt waren und wird in etwa zeitgleich passiert sein, und nicht erneut nach deiner Antwort.

Aber es ist natürlich dein gutes Recht als Admin, Streitereien im Vorhinein verhindern zu wollen.
Das verstehe ich sehr gut, treffen doch sehr viele unterschiedliche Charaktere und Menschen mit unterschiedlicher Verfassung aufeinander.

Meine Frage!: Wo ist die Grenze?

bezog sich also ausschließlich auf dieses Thema Verschenken von Gegenständen.
Meine Bedenken gehen ebenfalls in die Richtung, daß so ein „Marktplatz“ doch völlig unübersichtlich wird, je mehr Seiten dazu kommen.
Im extremen Fall wie im Thema Ausdauersport -- (für die ich eine Excel-Tabelle über die gelaufenen Kilometer angelegt habe) könnte doch niemand mehr Angebot X auf Seite Y finden.
Ich glaube, niemand wird Lust haben, dieses zu sortieren oder Buch zu führen.
Deshalb meine Bemerkung, daß es dafür weitaus bessere Möglichkeiten gibt.
Aber das wäre vielleicht nur ein Problem, daß ich selber hätte, eventuell kommen andere ja damit klar.
Und das wäre natürlich auch nur ein Problem, je größer und breiter aufgestellt das Angebot wird.

Wenn mal jemand was zu verschenken hat, ist das ja eine schöne Sache und sollte natürlich auch möglich sein.

Gerade im Bereich Fachliteratur hätte es ja darüber hinaus noch einen weiteren sinnvollen Beitrag und einen direkten Bezug zur Epilepsie.

Ich selber bekomme zum Beispiel von einer lieben Person ein paar neue Tassen zugeschickt, weil mein Schrank langsam leer ist.
Auch dazu kam es auf anderen Wegen, aber natürlich auch durch den Kontakt zu Mitgliedern aus diesem Forum.
Mir fällt aus welchem Grund auch immer, ständig etwas herunter.
Das hatte ich auch im privatem Bereich geschrieben, ich hätte natürlich auch unter Körperliche Begleiterscheinungen oder NW von Medikamenten schreiben können.

Oft versuche ich aber nicht alles darauf zu schieben und auch wenn es mir sehr schlecht geht, versuche ich es nicht all zu sehr rüber kommen zu lassen.
Mir geht es besser damit, das Ganze mit Humor zu behandeln.
Viele haben auch ganz andere Probleme oder müssen sich einer neu gestellten Diagnose, NW
oder damit verbundenen seelischen Problemen stellen und damit fertig werden.
In letzter Zeit habe ich mich nur selten bei Begrüßungen neuer Mitglieder oder anderer Fragen beteiligt, da ich zu sehr zu kämpfen habe und mir abends nicht mehr viel sinnvolles, hilfreiches  einfällt.
Da es hier sehr, sehr viele neu hinzu gestoßene Mitglieder gibt (was wirklich toll ist), kennen sie mich natürlich deswegen nicht und meine Art und Denkweise.

Ich habe nichts dazu geschrieben, daß ich private Themen hier für überflüssig halte.
Im Gegenteil:

Zitat
Klar, unter Privates muss es nicht unbedingt direkt mit der Epilepsie zu tun haben.


Ich halte es sogar für sehr wichtig.
So wichtig, daß ich es nicht jedes mal explizit betone, sondern für selbstverständlich erachte.
Ob es jetzt um Gedankenaustausch, Blödeleien zur Aufheiterung, Wortspiele zur „Anregung“ der
Gehirnzellen geht...all das hat etwas mit der Bewältigung der Epilepsie bzw. deren Begleiterscheinungen (Alltagsprobleme,soziale Probleme etc.) zu tun, und ich beteilige mich ja offensichtlich auch gerne daran.  :jojo:

Meditester hat das sehr treffend und schön formuliert.

Auch ich lebe alleine, habe eigentlich nie jemanden, den ich fragen kann oder mit dem ich
mich austauschen kann über Erlebtes.
Natürlich könnte ich mir dafür auch andere Anlaufstellen suchen, aber die Überschneidung mit der Epilepsie ist doch oft gegeben, was in anderen Foren oder von anderen Menschen schlecht nachvollzogen werden kann.
Auch habe ich selten die Zeit und Kraft, mich in anderen Foren, Plattformen etc. „rumzutreiben“ oder mich außerhalb der Arbeit unter Menschen zu begeben.
Nach Feierabend bin ich sehr müde, aber schaue gerne hier im Forum rein, und wenn es nur zum lesen ist.
Daneben bin ich gerne im Chat, was mir gerade in der langen Zeit geholfen hat, in der ich kaum mal 2 Stunden nachts geschlafen habe.
Dort habe ich viele Mitglieder besser kennen gelernt und nun ist es für mich wie eine „Abendbrot-Unterhaltung“, bei der man die täglichen Erlebnisse austauscht, bevor mir die Augen zufallen.
Ich weiß, daß die meisten sehr viel mehr im Internet auf verschiedenen Seiten unterwegs sind, unzählige Angebote nutzen.
Aber es ist natürlich falsch von mir, generell davon auszugehen.


Zitat
Es gibt hier übrigens unter Privat einige Themen, die auch andere Anlaufstellen hätten.


und

Zitat
Wenn es deswegen Zauber gibt können wir beide ja hier mal alle Treads aus Privates verlinken, welche wir überflüssig finden, bzw. die ebenso jede Menge andere Anlaufstellen hätten.

Diese doch etwas spitzen Bemerkungen, die gleich in alle Richtungen hauen, um Kritik im Keim zu ersticken, finde ich unangemessen.
Diese habe ich aber garnicht in meiner Frage berücksichtigt, weil sie glaube ich auch in dem anderen Thema geäußert worden sind.
Finde ich auch nicht so schlimm, aus dem oben angegebenen Sachverhalt:

Zitat
...treffen doch sehr viele unterschiedliche Charaktere und Menschen mit unterschiedlicher Verfassung aufeinander.

und

Zitat
Auch haben wir ja bereits mehrfach festgestellt, wie schnell man aneinander vorbei schreibt, Aussagen sowohl ungenügend plausibel für die Allgemeinheit dargestellt (wie in meinem Fall) oder falsch aufgefasst werden.

Ich denke auch, daß diese Aussagen von euch, ragazzi und Lora, ebenfalls unter Mitwirkung der falsch verstandenen Kommentare meiner Person bzw. meiner ungenügenden Ausführung und anderer zustande kamen.
Kann verstehen, daß ihr euch deswegen gleich unnötig kritisiert gefühlt habt, obwohl ihr ja nur Gutes im Sinn hattet.
Das war wirklich nicht so gemeint von mir.
Nichts desto trotz solltet ihr vielleicht nicht gleich eingeschnappt sein und zu Verallgemeinerungen greifen.
Denn die Kritik an privaten Bereichen kam zuerst von euch, und nicht von anderen.
Und Kritik sollte doch jedem Menschen erlaubt werden, wo wären wir bloß ohne sie.
Soweit ich es lesen kann, wurde von keiner Person vorher angesprochen, daß private Bereiche hier nicht in dieses Forum gehören.
Die meisten haben doch sehr viel Spaß daran...und wenn es doch jemanden stört, kann er/sie ja nicht erwarten, daß jenes gleich verboten/gelöscht wird.
Da muss man sich eben mit arrangieren, da ja hier auch so etwas wie eine Demokratie herrscht.  :)

Gerne würde ich auch noch etwas zu deiner Antwort schreiben Cornelia:

Natürlich weiß ich, wie viel du um die Ohren hast.  :tröst:
Geht mir ja auch nicht anders, und ich entdecke mittlerweile oft an mir, daß ich durch die Schmerzen jeden Tag und die Müdigkeit viel gereizter bin als es sonst der Fall war.
Deswegen brauchst du dich auch in keinem Fall entschuldigen.
Ich habe dich als eine sehr umsichtige, engagierte und sehr liebe Person kennen gelernt.
Trotzdem ist es dieses Mal auch dir passiert, daß du einen falschen Ton angeschlagen und auch überreagiert hast.
Diese Diskussion über private Themen ist anscheinend schon öfter aufgekommen, obwohl sie völlig unnötig ist.
Kann verstehen, daß du deswegen eventuell schon sehr genervt bist.
Gestern bist du in deiner Antwort „zurück gerudert“ und schreibst nun, daß du an die Allgemeinheit und nicht in erster Linie an mich geschrieben hast.

Mit den von dir als erstes aufgeführten Beispielen:

Zitat
Was hat denn beispielsweise das Eintragen von gelaufenen Kilometern mit Epilepsie zu tun?
Was das Tragen einer Dirndlschleife?

hast du mich aber sehr wohl in erster Linie „angegriffen“, da ich diese privaten Beiträge ja initiiert habe.
Das klang im ersten Moment so, als wenn du diese selber nicht für passend hältst.

Zum Thema Ausdauersport:

Dieses habe ich damals eröffnet, mit dem bis heute bestehenden Plan, an einem Lauf teilzunehmen, um die Öffentlichkeit auf das Thema Epilepsie aufmerksam zu machen.
Ich wollte und würde gerne zeigen, daß man trotz Epi ein normales Leben führen, Leistungen erbringen kann und daß auch Menschen, bei denen es niemand vermuten würde, an Epilepsie erkrankt sein können.
Mir selber kamen anfangs Zweifel, ob dieser Thread nicht andere verletzen könnte, denen so etwas, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich ist. Diese habe ich auch geäußert.
Hätte man mir geantwortet, daß es unpassend ist, wäre ich darauf eingegangen.
Nachdem ich aber ermutigt worden bin weiter zu schreiben, und nachdem ich gemerkt habe, daß es auch andere motivieren kann, sich zu bewegen und Sport zu treiben, fand ich es eine gute Sache.
Nach wie vor habe ich die Hoffnung, daß es einige von uns schaffen, zusammen im Namen der an Epilepsie erkrankten  Menschen an einem Lauf teilzunehmen, wie es auch bereits einige Ortsgruppen getan haben.
Unter dem Aspekt der Förderung des allgemeinen Gesundheitszustandes und damit auch der Epi ist das Thema sehr wohl als Beitrag im Sinne des Forums zu betrachten.
Daß moderat ausgeführte und individuell angepasste sportliche Betätigung zur körperlichen und geistigen Verbesserung auch bei Epilepsiepatienten führt, ist mittlerweile ja weitgehend bekannt.
Es stärkt zudem unheimlich das Selbstbewusstsein.
Die Idee, aus den gelaufenen Kilometern so etwas wie einen Epi-Staffellauf/eine Weltumrundung zu machen, kam auch gemeinsam zustande und was dort bis heute zusammen kam, ist enorm.
Das stetige Schreiben der erbrachten Leistung ist zudem sehr motivierend.
Daß ich mich nun selber aufgrund meines Gesundheitszustandes schon länger herzlich wenig daran beteiligen kann, finde ich sehr traurig. Es fehlt mir sehr.
Ich bedanke mich bei denjenigen, die das Thema immer noch aufrecht halten.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, bald auch wieder mitlaufen zu können.
Und ich gebe auch nicht den Plan auf, Öffentlichkeitsarbeit damit betreiben zu können, am liebsten natürlich mit ganz vielen von euch.

Zum Thema Dirndlschleife:

Warum du dir ausgerechnet dieses Thema ausgesucht hast, hat mich doch sehr gekränkt.
Damit hast du mich in den Augen der anderen schon fast lächerlich gemacht.
So kam es bei mir gestern abend an.
Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, habe ich mein angekratztes Selbstbewusstsein wieder eingepackt und bin zu dem selbem Ergebnis gekommen, wie du in deiner zweiten Antwort geschrieben hast.

Zu diesem Thema Dirndschleife konnte ich niemanden fragen, Google gab auch nichts einstimmiges her.
Da hier ja auch viele Münchener angemeldet sind, kam ich auf die Idee hier zu fragen.

Sehr lange hatte ich mich nicht mehr auf Party´s, Geburtstagen usw. begeben.
Dementsprechend war ich auch etwas aufgeregt.
Wenn das lustig ist, meinetwegen...ich fand die Party lustig, und es hat mir gut getan.
Auch wenn ich doch einen Anfall auf der Party hatte und tags darauf Thema Nr.1 in der Firma war, es hat sich gelohnt und der erste Schritt ist getan.
Seit mir die Endlichkeit des Lebens bewusst wurde, möchte ich gerne noch ganz viel erleben, jeden Tag möglichst gut genießen und mich nicht mehr von Rücksichtnahme auf andere, zu viel Arbeit oder Krankheit begrenzen lassen.
Auch möchte ich eine Spur in der Welt hinterlassen, auf die ich irgendwann mit gutem Gewissen und Zufriedenheit zurück blicken kann.
Ich hoffe, es gelingt mir und wünsche es euch auch.  :)

Zum Ende ein Zitat:

Es gibt nichts Gutes, das nicht noch immer aus deiner Seele kommen kann.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau



Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen.
(Mahatma Ghandi)

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.150
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #24 am: 07. September 2012, 00:25:57 »
Liebe Gatta,

es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht und wünsche Dir sehr, dass sich das bald zum Positiven ändert.  :tröst:

Ich habe TJs Beitrag anders aufgefasst als Du und bin mir auch ziemlich sicher, dass er so gemeint gewesen ist.

Da ich mit ihm schon sehr ausführlich darüber diskutiert hatte, dass private Themen hier ihre Berechtigung haben und dass seine Bemerkungen dazu auf manche Forenteilnehmer verletzend gewirkt haben, habe ich seine Bemerkungen dazu hier ganz klar als Stichelei aufgefasst, und diese Stichelei hat auch diesmal dazu geführt, dass ich eine PM erhalten habe, weil jemand sich von ihr verletzt gefühlt hat.

Susilis Beitrag und die Anmerkungen anderer, auch eine Moderatorenmeldung zum Thema habe ich so aufgefasst, wie Du es beschrieben hast, als Sich-Gedanken-Machen-Darüber, ob das Thema nicht zu unübersichtlich werden könnte.
Oder vielleicht auch, ob jemand, der das Thema per Suchmaschine findet, sich hier anmelden könnte, bloß um Sachen loszuwerden oder ob ein richtiger Handel daraus werden könnte, ob es zu Werbung führen könnte usw.

Dass Du Dich nur auf das Schenken von Gegenständen bezogst, war mir nicht klar, deshalb hatte ich ja die einleitende Frage gestellt. Deine Antwort darauf habe ich nicht abgewartet, weil ich nicht riskieren wollte, dass inzwischen noch mehr Beiträge geschrieben werden, die zu neuen Missverständnissen oder weiteren Verletzungen hätten führen können.
So habe ich statt dessen ungewollt Dich gekränkt, das tut mir leid.  :tröst:

Dass ich mit meiner Antwort nicht nur Dich gemeint habe, sondern alle, und dabei klären wollte, dass es mir darum geht, dass die Toleranz gegenüber den privaten Themenberdürfnissen anderere mir zu kurz kam, dachte ich deutlich genug gemacht zu haben, indem ich nach der kurzen Frage an Dich zunächst erklärte, was ich an TJs Bemerkung auszusetzen hatte (damit Du nachvollziehen können solltest, warum ich sie als Stichelei wahrnahm) und dann im Plural "Liebe Leute" schrieb, also alle ansprach.

Wir haben also offenbar schlicht und einfach aneinander vorbei gesprochen.  :tröst:

Ich wollte Dich in keiner Weise kränken, sondern habe die Dirndlschleife nur beispielhaft aufgegriffen, weil sie erst vor kurzem noch "besprochen" wurde und darum den meisten noch in Erinnerung ist, und den Ausdauerthread, weil auch ihn TJ schon einmal beispielhaft aufgegriffen hatte und weil er mittlerweile sehr langgeworden ist, womit ich veranschaulichen wollte, dass die befürchtete Länge eines Threads (da einige ein "Ausufern" befürchteten) kein Kriterium sein kann, das Thema abzulehnen.  :tröst:

Ich habe Dich damit doch nicht angreifen wollen, denn ich habe doch im Gegenteil "verteidigt", dass solche Themen hier toleriert werden sollen, und zwar von jedem, auch von TJ. Denn nicht Du, aber sehr wohl er hat schon mehrfach geschrieben, dass er private Themen hier - anders als früher - für nicht nur überflüssig, sondern für störend hält.

Und da er hier auch unter das Zu-Verschenken-Angebot eines Epilepsiebuches schrieb:
Zitat
Ein Epilepsie Forum wird zu einem Second Hand Forum man man... wird immer besser
empfinde ich es nach wie vor als so, dass es ihm eben nicht nur um eine Befürchtung ging, der Thread könne für die Teilnehmer zu unübersichtlich werden.

Mir ging es doch bloß darum, zu verdeutlichen, dass das Buch-Thema wie auch das CD-Thema im Grunde ein privates Thema wie jedes andere ist, also auch wie die von Dir initiierten. Und dass es darum genauso akzeptiert werden sollte, so wie ja auch Deines akzeptiert werden soll.  :)

Dass deine Befürchtung der Unübersichtlichkeit selbstverständlich ihre Berechtigung hat, bleibt davon unberührt. Dass es unübersichtlich werden kann, ist natürlich der Fall, darum hatte ich ja auch ergänzt, dass man daran denken solle, zu ergänzen, wenn etwas schon weg ist, aber natürlich ist es trotzdem schwierig, es übersichtlich zu halten, wenn es ein langer Thread ist, und ich habe natürlich auch keine Lust darin laufend herumeditieren zu müssen, um veraltete Angebote herauszunehmen.
Aber ich denke, das kann man ja auch lösen, indem ein neuer Thread begonnen wird, wenn es anfängt, unübersichtlich zu werden. :)

Und natürlich ist es auch ein guter Rat, sich auch anderswo nach Möglichkeiten umzusehen, wo man solche Sachen abgeben kann. Aber es gibt halt auch Forenmitglieder, die sich da schwer tun und froh sich, wenn sie sich auf dieses eine, ihnen vertraute Forum beschränken können. Und diesen sollte diese Möglichkeit hier nicht genommen werden, meine ich.

Also nochmals, nichts für ungut. :)
Ich habe es wirklich nicht als Angriff gemeint.
Und als "Ermahnung", doch bitte nicht zu sticheln, auch nur gegen TJ angesichts der Diskussionen, die ich mit ihm darüber bereits früher geführt hatte, denn ja, davon habe tatsächlich diesmal auch ich mich etwas genervt gefühlt.  ::)
Die Bitte um Toleranz hingegen sollte allgemein an alle Beteiligten und auch alle Mitleser gehen, als genereller Appell.
Und an die Person, die mir per PM ihre Verletzung signalisiert hatte, ging postwendend per PM die Bitte, nicht übersensibel zu reagieren. Dies als Hinweis darauf, dass ich durchaus auch die Belange der Kritiker im Blick hatte, auch wenn man das hier im Thread leider nicht mitbekommen hat.   :tröst:

Nun hoffe ich, konnte auch ich etwas mehr Klärung erreichen.  :)

Und selbstverständlich ist es völlig okay, wenn Du oder wer auch immer auch künftig hier im Forum nachfragt, wenn er einen spontanen Tipp haben möchte, wie er eine Dirndlschleife am besten trägt oder zu irgend einem anderen Anliegen etwas schreibt, das ihn gerade bewegt oder was ihm Freude bereitet, egal wie banal oder abwegig oder überflüssig es irgend einem anderen erscheinen mag, der damit zufällig nichts anfangen kann.
Natürlich kann der Ausdauerthread noch länger werden, und so zur körperlichen Ertüchtigung und Freude der Forenmitglieder beitragen und für diese gesunde Sportart werben.
Und wenn Du Dich darauf beschränken möchtest, Forenmitglieder zu begrüßen, dann ist auch das völlig in Ordnung so und nichts, wofür Du Dich rechtfertigen müsstest, ebenso die Beteiligung an kleinen Erheiterungen oder Herausforderungen für die "kleinen grauen Zellen".

Mir ging es nur darum, dass ich möchte, dass auch jemand, der hier etwas zum Verschenken abieten möchte, sich dafür nicht rechtfertigen müssen sollte. :)
Doch natürlich muss auch konstruktive Kritik jederzeit zu jedem Thema möglich sein und sollte bei niemandem in den falschen Hals geraten.
Ich empfand lediglich TJs Beitrag nicht gerade als konstruktive Kritik. Aber vielleicht tue ich ihm da ja auch tatsächlich Unrecht, und er hat es ganz anders gemeint, als ich es deutete, in diesem Fall möchte ich natürlich auch ihn bitten, es mir nicht übel zu nehmen, dass ich ihn so missverstanden habe.  :)

Ich wünsche Dir, Gatta, und natürlich auch allen anderen eine gute und geruhsame Nacht und morgen einen schönen, erfreulichen Tag, der völlig frei von Missverständnissen bleiben möge.  :D

Liebe Grüße
Cornelia
« Letzte Änderung: 07. September 2012, 00:52:09 von Cornelia-Admin »
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

ragazzi77

  • Gast
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #25 am: 07. September 2012, 00:49:17 »
Hallo Gattamelata,

dazu möchte ich mich dann noch kurz äußern.

Zitat
Genau deswegen empfand ich die Bemerkung Tj´s auch nicht als Stichelei, sondern als seine Art zu fragen/zu bemerken, daß eine „Gebrauchtwarenbörse“ doch etwas ausufern kann und nun wirklich genug andere Anlaufstellen hat.

Tut mir Leid, ich empfand seine Bemerkung in meinem Tread absolut überflüssig und eindeutig als Stichelei.  

Und es ist leider auch nun mal so, das es nicht immer entscheidend ist wie es der Schreiber meint, sondern auch, wie es der Leser auffaßt, so wie du schon sagst. Dazwischen können, wie du es selbst in deinem Beitrag in so einigen Dingen ansprichst dann schon Welten liegen, denn in diesem Forum befinden sich nun mal sehr unterschiedliche Charaktere, in unterschiedlichen Altersgruppen, aus unterschiedlichen sozialen Schichten, jeder auf seine Art und Weise geprägt, hat eigene Gedanken, Lebenserfahrungen und dementsprechend auch Einstellungen zu verschiedenen Dingen.

Zitat
Zitat
Wenn es deswegen Zauber gibt können wir beide ja hier mal alle Treads aus Privates verlinken, welche wir überflüssig finden, bzw. die ebenso jede Menge andere Anlaufstellen hätten.

Diese doch etwas spitzen Bemerkungen, die gleich in alle Richtungen hauen, um Kritik im Keim zu ersticken, finde ich unangemessen.

Diese habe ich aber garnicht in meiner Frage berücksichtigt, weil sie glaube ich auch in dem anderen Thema geäußert worden sind.

Diese, wie du sie empfindest, doch etwas spitzen Bemerkungen stammen von mir. Doch sollte es keine "spitze Bemerkung" sein, sondern ein Feedback auf diesen mir absolut unverständlichen und ebenso "überflüssig" empfundenen Kommentar von susilli.

Wer gibt ihnen denn das Recht den Usern die einen Tread eröffnen gleich derart von der Seite anzumachen, ohne den Hintergrund für ihr Tun zu kennen?

Dann nehme ich mal als Beispiel deinen Tread mit der Dirndlschleife, wo du dich schon verletzt fühlst, nur weil Cornelia ihn "hier", vielleicht auch ganz unbedarft als Beispiel erwähnte? Wie hättest du dich gefühlt wenn ich dir da eine solche Bemerkung reingehauen hätte? Du hast hier nun begründet das es für dich der richtige Ort war, weil hier im Forum so viele, oder sage mal so einige Münchener sind. Dann könnte ich dem entgegen bringen, daß du sie ja auch per PM hättest fragen können.

Ich fand die Idee von Lora gut und übernahm sie im Bezug auf die Bücher, was ich im übrigen "nicht" auf Fachliteratur begrenzen wollte, weil es darum ging etwas zu verschenken. So oft habe ich schon gelesen wie viele hier wohl finanziell nur sehr begrenzte Möglichkeiten haben. Klar kann ich solche Dinge auch verkaufen, bin doch nicht blöd. Aber ich für meinen Teil brauche das Geld nicht. Das war mein Gedanke dabei.

Doch mir hat es dann gereicht, Kinderkram, lasse euch euren Willen. Ich lasse das sein und werfe eben die Dinge die ich nicht mehr brauche in den Müll, anstatt mich hier deswegen noch anmachen zu lassen. Um es zu betonen! Ich bin nicht beleidigt oder eingeschnappt, nein, ich finde es einfach nur schade!

Zitat
Seit mir die Endlichkeit des Lebens bewusst wurde, möchte ich gerne noch ganz viel erleben, jeden Tag möglichst gut genießen und mich nicht mehr von Rücksichtnahme auf andere, zu viel Arbeit oder Krankheit begrenzen lassen.

Das widerspicht sich aber dann ebenfalls. Was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem andren zu.

LG ragazzi
« Letzte Änderung: 07. September 2012, 00:50:58 von ragazzi77 »

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.516
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #26 am: 07. September 2012, 01:48:05 »
?
« Letzte Änderung: 07. September 2012, 01:51:21 von susili »
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

Gattamelata

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.796
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #27 am: 07. September 2012, 01:57:54 »
Genau...?

Einen Versuch war es wert...hätte ja auch klappen können mit der Verständigung.
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen.
(Mahatma Ghandi)

Niemand

  • Gast
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #28 am: 07. September 2012, 06:23:30 »
Das jetzt mein Beitrag gemeldet wurde habe ich mir schon fast gedacht und kann mir auch denken von wem  was mir aber auch egal ist.

Zitat
Ich habe Dich damit doch nicht angreifen wollen, denn ich habe doch im Gegenteil "verteidigt", dass solche Themen hier toleriert werden sollen, und zwar von jedem, auch von TJ. Denn nicht Du, aber sehr wohl er hat schon mehrfach geschrieben, dass er private Themen hier - anders als früher - für nicht nur überflüssig, sondern für störend hält.


Das ist totaler SCHWACHSINN ich habe NIE gesagt das die Beiträge störend sind. "Überflüssig" im Forum OK aber STÖREND habe ich NIE und mit KEINEM WORT erwähnt Cornelia.

Und was ich schreibe und meine und was Ihr auf fasst und versteht steht auf einem anderen Blatt Papier. Hat man mich nicht verstanden sollte man evtl. noch einmal nach fragen bevor man sofort zum Admin rennt oder beleidigt wird.

Zitat
Und es ist leider auch nun mal so, das es nicht immer entscheidend ist wie es der Schreiber meint, sondern auch, wie es der Leser auffaßt, so wie du schon sagst.

Dann solltest man man evtl. vorher mal fragen wie es gemeint war bevor man gleich PN's lo schickt. Dies ist ein Forum wo viele Menschen diskutieren egal welcher Art.

Zitat
Allerdings verstehe ich natürlich auch da deine Seite Cornelia, daß du seine Bemerkung deshalb vielleicht nicht unvoreingenommen bewertet hast.
Wenn es jemand anderes geschrieben hätte, wäre wahrscheinlich gar kein Wort darüber gefallen.
Das wäre dann aber auch mit zweierlei Maß gemessen, oder etwas nachtragend.

Und daß er in beiden Themen diesen Kommentar geschrieben hat, ist natürlich logisch, da diese ja getrennt waren und wird in etwa zeitgleich passiert sein, und nicht erneut nach deiner Antwort.

Ich glaub das wird aber langsam so gemacht.  ??? nur weil ich hier mal meinen Mund auf gemacht habe.

Soviel dazu den Rest denke ich mir...

ragazzi77

  • Gast
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #29 am: 07. September 2012, 07:47:40 »
Zitat
Und es ist leider auch nun mal so, das es nicht immer entscheidend ist wie es der Schreiber meint, sondern auch, wie es der Leser auffaßt, so wie du schon sagst.

Dann solltest man man evtl. vorher mal fragen wie es gemeint war bevor man gleich PN's lo schickt. Dies ist ein Forum wo viele Menschen diskutieren egal welcher Art.

Zum einen wäre es vielleicht erst einmal sinnvoll, bei solchen Diskussionen in denen Personen zitiert werden auch den Autor anzugeben, wie es im Grunde sein sollte, denn dann kann der jenige auch darauf eingehen welcher zitiert wurde. Zum anderen brauche ich wohl nicht erst zu fragen wie etwas gemeint ist, wenn ich einen Tread eröffne in dem ich Bücher kostenfrei abgeben möchte und darunter erscheint dann ein Beitrag von Dir:

Ein Epilepsie Forum wird zu einem Second Hand Forum man man... wird immer besser :D

Hätte ab Oktober ne Küche :D

Sorry, aber ich wollte lediglich in diesem Tread Bücher einbringen um sie kostenfrei abzugeben und keinen Witztread, oder gar einen Sekond Hand Laden eröffnen.
Wenn man mit dir in diesem Zusammenhang somit also erst diskutieren muss ob deine obige Bemerkung in diesem Zusammenhang angebracht war?
Na dann, da habe ich kein Interesse dran und denke mir meins ...

Und ab wann, sowie in welcher Verfassung, ich einer Diskussion selbst aus dem Weg gehe und Administration oder Moderatoren um Hilfe bitte, ist und bleibt meine Entscheidung.

LG ragazzi