Autor Thema: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen  (Gelesen 13871 mal)

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #30 am: 07. September 2012, 11:46:29 »
Guten Morgen,

ich bitte hiermit nun jeden einzelnen, der sich momentan in irgendeiner Form aufregt, ärgert, missverstanden, provoziert, traurig, angegriffen, enttäuscht, wütend oder sonstwie aufgewühlt oder ungut fühlt, sich zu beruhigen, durchzuschnaufen und wieder auf den Teppich zu kommen.

Denkt alle bitte einmal darüber nach, dass es völlig normal ist, beim Lesen oder auch beim Zuhören bestimmte "Reizwörter", die in einem starke Emotionen wecken, verstärkt wahrzunehmen.
Und dazu zu neigen, diesen mehr Bedeutung beizumessen als derjenige, der sie sagte oder schrieb, darein legen wollte.
Das geht jedem so, und welche Worte dies sind, auf die man "anspringt", sind nicht bei jedem dieselben, sondern hängen stark von eigenen Erfahrungen ab. Derjenige, der sie ausspricht oder schreibt, kann nicht im Vorfeld wissen, worauf der andere so stark emotional reagiert und selbst wenn er es weiß, ist es sehr schwer, solche "Reizworte" zu vermeiden, natürlich umso mehr, wenn an dem Gespräch mehrere Personen mit naturgemäß unterschiedlichen derartigen Wahrnehmungen beteiligt sind.

Die dadurch ausgelösten starken Emotionen führen leider auch dazu, dass man Gefahr läuft, dadurch andere, begleitende Signale, die versöhnlich stimmen, negative Aussagen abmildern und relativieren sollten, schwächer oder manchmal auch gar nicht mehr wahrzunehmen.

Das ist die Quelle vieler, vieler Missverständnisse. Und sie ist sehr schwer zu vermeiden. Weshalb sie leider oft auch die Quelle von Unversöhnlichkeiten zwischne Menschen sind.

Also bitte: Geht davon aus, dass jeder, der hier mitgeschrieben hat, von diesem grundsätzlichen Kommunikationsproblem betroffen ist.

Es geht hier gar nicht mehr um die Bücher oder CDS, sondern es geht um Gefühle. Und die sind nun einmal eine höchst individuelle Sache und schwer zu steuern.

Dafür kann niemand etwas.


Wenn jeder - bitte wirklich jeder - sich das bewusst macht und versucht, es bei der Interpretation der Worte anderer zu berücksichtigen, dann - und nur dann - kann man versuchen, Streit beizulegen und sich zu versöhnen.

Wenn aber jeder nur wahrnimmt, wo er sich verletzt oder missverstanden fühlt, und nicht flexibel genug reagieren kann, sich auch mal in den Blickwinkel anderer hineinzuversetzen, womöglich gar jede solche Situation über Jahre hin in seinem Herzen pflegt und beim nächsten Konflikt wieder mit in die Waagschale legt, dann ist dies sehr schwer und manchmal auch unmöglich.
Man muss nicht jedes Wort eines anderen grundsätzlich zu seinem Nachteil auslegen. Man kann es auch mal anders herum versuchen. Das ist der bessere Weg, denn er ermöglicht es einem, überwiegend positive Gefühle zu behalten, statt dauernd überwiegend negative mit sich herum zu schleppen.


Dies richtete sich an ausnahmslos jeden als Bitte, es zu beherzigen.
Das fällt nicht immer leicht und manchmal, wenn zu viel zugleich auf einen einstürmt, schafft man es auch zeitweise gar nicht, aber man sollte sich ernsthaft und intensiv darum bemühen, und zwar stets aufs Neue.
Wenn es also einmal nicht gelang, dann sollte man diese Situation so schnell wie möglich wieder "gerade rücken" und versuchen, zu der versöhnlichen Sichtweise zurückzukehren.

Mit einer anderen Einstellung tut man sich selbst keinen Gefallen, sondern steigert nur unnötig sein eigenes Stresslevel und das aller anderen.

So, wie gesagt, das richtete sich an alle, und als Denkanstoß auch an alle unbeteiligten Mitleser, vorbeugend für künftige Konfliktsituationen.

An einzelne werde ich mich nachher im kommenden Beitrag richten, damit nicht wieder Missverständnisse auftreten, wen ich womit meine.

Bitte beruhigt Euch, entspannt nach Möglichkeit und versucht, meine an Euch gerichteten Worte als wohlwollend aufzufassen, denn genau so sind sie gemeint. :)

Liebe Grüße
Cornelia
« Letzte Änderung: 07. September 2012, 11:50:18 von Cornelia-Admin »
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.029
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #31 am: 07. September 2012, 12:40:23 »
Liebe Cornelia!

Ok. Mach ich.

Danke, dass du so versöhnlich jedem gegenüber und tolerant bist. Das du einfühlsam und engagiert bist. Von mir ein  :-* an dich (muss sein  :))

Liebe Grüsse an alle.
Lora

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #32 am: 07. September 2012, 13:12:03 »
So, nun an Einzelne.

@ Tablettenjunky:

Um das als erstes klarzustellen, nicht ragazzi hatte mir per PM geschrieben.
Da siehst Du, wie schnell man etwas missdeutet.


Erinnerungen können trügen, und ich halte es wirklich nicht für nötig, unsere jeweilige genaue Wortwahl nachzuschlagen. In meiner Erinnerung hast Du (sinngemäß, nicht unbedingt wortwörtlich) unter anderem darauf verwiesen, dass das Forum als nicht seriös genug wahrgenommen werden könnte, wenn themenfremde, private Beiträge geschrieben werden.
Das wäre doch ein störender Aspekt, meine ich.
Außerdem frage ich mich, warum es Dir so wichtig war, das Thema mehrmals neu anzuschneiden, wenn Du es nur für überflüssig und nicht für störend hieltest.
Aber ich halte es nicht für nötig, auch dies nun wieder auszudiskutieren.
Ich möchte Dir nur deutlich machen, wie ich Deine Worte verstanden hatte.
Wenn das ein Missverständnis war, dann nehme ich dies hiermit zu Kenntnis.  :)

Ein erhebliche Quelle von Missverständnissen stellt aus meiner Sicht Deine Neigung zu einem flapsigen Tonfall dar (Du hast ihn glaube ich mal als "direkt" beschrieben). Ich weiß, dass Du es nicht böse meinst, sondern nur "locker" auftreten willst. Doch schon bei einem mündlichen Gespräch kann das zu Unstimmigkeiten führen, wenn man Pech hat. Bei schriftlicher Kommunikation ist ein solcher Tonfall ein großes Risiko, weil man Mimik und Gestik, Stimm-Melodie etc. nicht mitinterpretieren kann.

Du hast mir z.B. heute Morgen geschrieben:
Zitat
Das ist totaler SCHWACHSINN

Ich weiß, dass dies nur eine Redensart ist, aber Du kannst nicht davon ausgehen, dass auch jeder andere das weiß.
Sehr viele Menschen würden sich, wenn sie das als Kommentar zu ihrer Aussage lesen würden, schon aufgrund dieser vier Worte so sehr angegriffen fühlen, dass sie den gesamten Rest nur noch durch einen roten Nebel aufsteigender Wut wahrnehmen und nur noch Stichworte daraus erfassen würden.  ::)

Ich hoffe, das zeigt Dir deutlich genug: Ich messe ganz gewiss nicht mit einem Maß zu Deinem Nachteil, TJ, sondern mit einem, das Dir absolut entgegen kommt.
 
Und ein ähnliches Problem ist es auch mit Deinem Kommentar in den beiden Schenk-Threads gewesen.
Diesmal habe auch ich den Tonfall als provokant wahrgenommen.
Wie auch mehrere andere, das konntest Du hoffentlich den reaktionen entnehmen.

Diesmal war es Gattamelata, die ihn als "harmlos" gemeint deutete, und Dir deshalb beisprang, aber das grundsätzliche Problem bleibt genau dasselbe:

Du denkst leider offenbar nur wenig darüber nach, dass man nie sicher sein kann, wie Du etwas meinst, wenn Du solche Kommentare irgendwo einstreust.  :-\
Nicht,
Zitat
nur weil ich hier mal meinen Mund auf gemacht habe.
Sondern weil Du ihn in einer Weise aufmachst, die quasi automatisch Missverständnisse in Serien produziert.

Der Schreibstil wird ernster und weniger amüsant, wenn man versucht, solche Fehldeutungen zu vermeiden, aber ist es das wert, immer wieder Streit zu provozieren, nur weil sich jemand durch einen solchen Tonfall angegriffen fühlt?
Es sind keineswegs "immer dieselben" ein, zwei Personen, die Deinen Schreibstil als Angriff deuten, sondern es sind viele verschiedene, und Du bekamst zwar manchmal, aber keineswegs jedesmal eine Rückmeldung von mir darüber, TJ, eben damit Du nicht den unzutreffenden Eindruck bekommst, ich hätte Dich womöglich "auf dem Kieker".

Dass Du trotzdem diesen Eindruck gewinnst, zeigt aber auch, dass auch Du leicht die Worte anderer als Angriff wertest, wenn sie nicht so gemeint sind, diese Wahrnehmung geht also in beide Richtungen, und das ist doch wirklich schade, weil es eigentlich unnötig wäre.  :tröst:

Ich will Dir nix, TJ, ich bitte Dich nur, Dich nicht nur in der Position eines völlig unprovoziert Angegriffenen zu sehen, sondern auch Deinen Anteil an solchen Konflikten zu erkennen.

Deinen flapsig-ironisch-witzig-gemeinten Tonfall empfinden viele als provozierend. Und ihre an mich gewandten Bitten um Hilfe sind nur eine Reaktion darauf, wenn sie sich angegriffen fühlen und sich demgegenüber wehrlos fühlen.
Denn nicht jedem ist es gegeben, auf solche Bemerkungen "cool" zu reagieren oder in eine Diskussion mit demjenigen einzusteigen, der eine solche Bemerkung losgelassen hat. Das ist dann kein Zeichen von Schwäche oder von Feigheit oder von sonst irgend einer negativ auszulegenden "Charakterschwäche", sondern es kann viele Gründe haben.
Beispielsweise Schüchternheit, Probleme, sich eloquent auszudrücken, ein Erfahrungshintergrund als Mobbingopfer, eine Depression, eine Angststörung und vieles mehr.

Es ist völlig berechtigt, sich an Dendrit oder mich zu wenden, wenn man sich selbst nicht imstande fühlt, einen Konflikt mit einem anderen Forenmitglied ohne unsere Unterstützung auszutragen und es gibt nicht den geringsten Grund, jemandem dies dann übel zu nehmen.

Nochmals, ich will Dir nichts. Ich versuche nur, Dir die Sichtweise anderer zu vermitteln, so wie ich ihnen auch Deine Sichtweise zu vermitteln versuche. Ich bevorzuge oder benachteilige hier niemanden und bemühe mich nach Kräften um ein gerechtes, ausgewogenes Vorgehen. Natürlich können auch mir Irrtümer und Missverständnisse unterlaufen, ich bin so wenig perfekt wie jeder andere hier.

Und ich schrieb schon gestern Abend abschließend in meinem Beitrag:
Zitat
Ich empfand lediglich TJs Beitrag nicht gerade als konstruktive Kritik. Aber vielleicht tue ich ihm da ja auch tatsächlich Unrecht, und er hat es ganz anders gemeint, als ich es deutete, in diesem Fall möchte ich natürlich auch ihn bitten, es mir nicht übel zu nehmen, dass ich ihn so missverstanden habe.

Also bitte.  :)
Bleib ruhig und versuche, es wirklich weder mir noch sonst jemandem übel zu nehmen.

Wir sollten nur versuchen, eine Lösung zu diesem generellen Missverständnis-Problem zu finden. Ich hoffe, dieser Text kann dazu beitragen, weil er vielleicht auch etwas Verständnis bei anderen für Dich weckt, die hierdurch erkennen, dass Du einfach nur zu einem Sprachstil neigst, der leicht fehlinterpretiert werden kann.

Dass Du im Grunde deines Herzens ein lieber Kerl bist, habe ich schon einmal öffentlich im Forum bestätigt, also erinnere Dich bitte daran, entspanne Dich und erkenne, dass dies es ist, wie ich Dich wahrnehme: Als oft etwas "flapsig" auftretenden, aber lieben jungen Mann, der halt aufgrund seines ihm eigenen Sprachstils schnell mal Missverständnisse verursacht, die leider oftmals mühsam zu bereinigen sind.  :)

Lieben Gruß
Cornelia
« Letzte Änderung: 07. September 2012, 13:20:34 von Cornelia-Admin »
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #33 am: 07. September 2012, 13:35:11 »
Danke, Lora.  :)

So, ich muss jetzt eine Pause einlegen, ich schreibe aber nachher auch noch an andere ein paar Worte, bitte bleibt friedlich.
 
LG Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #34 am: 07. September 2012, 17:43:32 »
@ Ragazzi,

Deinem an TJ gerichteten Beitrag von heute Morgen stimme ich voll zu.

Gestern Abend in Deiner Antwort an Gatta gestern Abend trat meines Erachtens teilweise das Phänomen auf, dass ich vorhin beschrieb. Durch das "Anspringen" auf bestimmte Sätze von Gatta hast Du Ihren Versuch, zugleich den Konflikt beizulegen, offenbar übersehen:


[...]
Wenn mal jemand was zu verschenken hat, ist das ja eine schöne Sache und sollte natürlich auch möglich sein.
[...]

Ich weiß, daß die meisten sehr viel mehr im Internet auf verschiedenen Seiten unterwegs sind, unzählige Angebote nutzen.
Aber es ist natürlich falsch von mir, generell davon auszugehen.


Gatta hat hier klar geschrieben, dass sie ihre Aussage relativieren möchte und einräumt, dass ein Bedarf dafür besteht, Dinge hier im Forum zum Verschenken anbieten zu können. Darum wird Deine Reaktion:
Doch mir hat es dann gereicht, Kinderkram, lasse euch euren Willen. Ich lasse das sein und werfe eben die Dinge die ich nicht mehr brauche in den Müll, anstatt mich hier deswegen noch anmachen zu lassen. Um es zu betonen! Ich bin nicht beleidigt oder eingeschnappt, nein, ich finde es einfach nur schade!
in einer direkt darauf folgenden Antwort an sie etwas unverständlich.

In diesem Zitat habe ich weitere Versuche, zu einer Versöhnung zu gelangen, fett gesetzt:

Zitat
Es gibt hier übrigens unter Privat einige Themen, die auch andere Anlaufstellen hätten.

und
Zitat
Wenn es deswegen Zauber gibt können wir beide ja hier mal alle Treads aus Privates verlinken, welche wir überflüssig finden, bzw. die ebenso jede Menge andere Anlaufstellen hätten.

Diese doch etwas spitzen Bemerkungen, die gleich in alle Richtungen hauen, um Kritik im Keim zu ersticken, finde ich unangemessen.
Diese habe ich aber garnicht in meiner Frage berücksichtigt, weil sie glaube ich auch in dem anderen Thema geäußert worden sind.
Finde ich auch nicht so schlimm, aus dem oben angegebenen Sachverhalt
:

Zitat
...treffen doch sehr viele unterschiedliche Charaktere und Menschen mit unterschiedlicher Verfassung aufeinander.
und
Zitat
Auch haben wir ja bereits mehrfach festgestellt, wie schnell man aneinander vorbei schreibt, Aussagen sowohl ungenügend plausibel für die Allgemeinheit dargestellt (wie in meinem Fall) oder falsch aufgefasst werden.

Ich denke auch, daß diese Aussagen von euch, ragazzi und Lora, ebenfalls unter Mitwirkung der falsch verstandenen Kommentare meiner Person bzw. meiner ungenügenden Ausführung und anderer zustande kamen.
Kann verstehen, daß ihr euch deswegen gleich unnötig kritisiert gefühlt habt, obwohl ihr ja nur Gutes im Sinn hattet.
Das war wirklich nicht so gemeint von mir.


Dass Gatta diese Bemerkungen trotzdem als "spitz" bezeichet hat, war ihre Empfindung, weil sie die Kommentare von TJ und Susili anders wahrgenommen hat und darum die Reaktion für etwas zu stark hielt.


@ Gattamelata:

Ich hingegen habe sie als dem Stil von TJ vergleichbar empfunden, aber erst in Reaktion auf die Beiträge von TJ und Susili, also nicht unprovoziert und daher verständlicherweise diesen von Dir als spitz empfundenen Unterton enthaltend. Also eine gleichwertige Gegenstichelei auf die Stichelei von TJ (auf den Beitrag von Susili gehe ich später noch ein).
Klar war das kein deeskalierendes Vorgehen, aber in jedem Fall eine "natürliche" Reaktion darauf, die ich nicht als überzogen empfand, denn die beiden wollten ja tatsächlich nur ganz harmlos ein paar Sachen verschenken und haben sich daraufhin "aus heiterem Himmel" zu Unrecht angegriffen gefühlt.


@ Ragazzi, das mit der Dirndlschleife hatte Gatta in ihrem Beitrag als ihr Empfinden am Abend vorher beschrieben, das sie inzwischen schon selbst revidiert hatte:

Damit hast du mich in den Augen der anderen schon fast lächerlich gemacht.
So kam es bei mir gestern abend an. 
Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, habe ich mein angekratztes Selbstbewusstsein wieder eingepackt und bin zu dem selbem Ergebnis gekommen, wie du in deiner zweiten Antwort geschrieben hast.


Ich weiß zwar nicht genau, welche Stelle sie damit genau meint, aber ich verstehe es als Signal, dass ihr zu jenem Zeitpunkt bereits klar geworten ist, dass es mir fern lag, sie lächerlich machen zu wollen oder ihr das Schreiben über Dirndlschleifen nehmen zu wollen, sondern dass es sich bloß um ein Missverständnis zwischen uns handelte. :)


Aber, @ Gatta, Ragazzi wollte es ja auch nur als Beispiel aufgreifen, um Dir anhand Deiner eigenen Reaktion darauf zu zeigen, wie leicht man sich verletzt fühlt, wenn einer eine kurze Bemerkung nur mal so dahinwirft, die man als Angriff empfindet (unabhängig davon, ob sie wirklich so gemeint war oder nicht) und um Dir so näher zu bringen, warum sie und Lora so auf die Bemerkungen von Susili und TJ reagierten, wie sie es taten.


Und nun nochmal @ ragazzi,

Zitat
Seit mir die Endlichkeit des Lebens bewusst wurde, möchte ich gerne noch ganz viel erleben, jeden Tag möglichst gut genießen und mich nicht mehr von Rücksichtnahme auf andere, zu viel Arbeit oder Krankheit begrenzen lassen.

Das widerspicht sich aber dann ebenfalls. Was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem andren zu.

Das war glaube ich nicht so gemeint gewesen, wie Du es aufgefasst hat.
Wenn du es nochmal im Zusammenhang liest:

Zitat
Sehr lange hatte ich mich nicht mehr auf Party´s, Geburtstagen usw. begeben.
Dementsprechend war ich auch etwas aufgeregt.
Wenn das lustig ist, meinetwegen...ich fand die Party lustig, und es hat mir gut getan.
Auch wenn ich doch einen Anfall auf der Party hatte und tags darauf Thema Nr.1 in der Firma war, es hat sich gelohnt und der erste Schritt ist getan.
Seit mir die Endlichkeit des Lebens bewusst wurde, möchte ich gerne noch ganz viel erleben, jeden Tag möglichst gut genießen und mich nicht mehr von Rücksichtnahme auf andere, zu viel Arbeit oder Krankheit begrenzen lassen.
Auch möchte ich eine Spur in der Welt hinterlassen, auf die ich irgendwann mit gutem Gewissen und Zufriedenheit zurück blicken kann.
Ich hoffe, es gelingt mir und wünsche es euch auch. 

Zum Ende ein Zitat:

Es gibt nichts Gutes, das nicht noch immer aus deiner Seele kommen kann.

... dann wird deutlich: Gatta wollte hier nicht für rücksichtsloses Handeln plädieren.
Sondern nur ausdrücken, dass sie nicht länger aus Bedenken, wie andere reagieren oder über sie denken könnten, auf solche harmlosen Vergnügungen verzichten möchte, und darum auch die Frage nach der Dirndschleife hier "mutig" gepostet hat, obwohl es ja Anlass für allerlei Späße auf ihre Kosten wurde und sie dies sicherlich auch schon im Vorfeld ein bisschen "befürchtete".
Natürlich waren die Scherze darüber von niemandem bös gemeint, dass weiß auch Gatta, aber es ist ja dennoch nicht immer leicht, locker damit umzugehen, wenn sich ein solch neckender "Spott" über einen ergießt.

Und vielleicht hat sie auch gerade darum so empfindlich darauf reagiert, dass ich ausgerechnet die Dirndlschleife in meiner Aufzählung aufgriff. Aber daran hatte ich in dem Moment nicht gedacht.


@ Alle: Was wiederum zeigt, wie leicht es ist, absolut arglos gemeinte Worte als verletzend zu empfinden.
Und das gilt für alle gleichermaßen, jeder Mensch steht da laufend sowohl sowohl auf der unwissend "austeilenden" Seite als auch auf der Seite derjenigen, die Dinge einstecken und verkraften müssen, mit denen andere sie ganz beiläufig verletzen, oft ohne das überhaupt auch nur zu bemerken.

Auch das ist eine Quelle unzähliger, schwer auszuräumender Missverständnisse, das sollte man sich ganz allgemein, hier im Forum wie auch im "wirklichen" Leben immer wieder bewusst machen, um auf den ersten Blick vielleicht unangemessen wirkende Reaktionen anderer besser verstehen zu können.

So, nun ist wieder eine Pause angesagt, aber ich bin noch nicht fertig, es kommt später noch mehr.
Auch an Susili und Lora möchte ich noch ein paar Zeilen richten, also bitte alle schön friedlich und geduldig bleiben. Genießt das schöne Wetter und entspannt Euch. :)

Liebe Grüße
Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

ragazzi77

  • Gast
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #35 am: 07. September 2012, 21:50:02 »
Hallo Cornelia,

ich stimme deinen Worten an und zu meiner Person soweit voll zu. Ich schreibe soweit, da ich es inzwischen so sehe, das auch ich keinen unwesentlichen Teil dazu beigetragen habe das es zu Missverständnissen kam, indem ich mich in den anderen Tread überhaupt einmischte. Dazu hatte ich im Grunde keine Veranlassung und habe mit meinem zweiten Beitrag dort schlichtweg überreagiert. Möchte mich an dieser Stelle hiermit dafür entschuldigen.

Und bei dir Gattamelata möchte ich mich entschuldigen für die ein und andere Fehlinterpretation deines Beitrages, denn so wie ich das heute wahrnehme, habe ich das wohl getan.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

LG ragazzi

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #36 am: 08. September 2012, 00:38:22 »
Hallo miteinander,

ich stelle hiermit richtig, dass Tablettenjunky mit seiner Andeutung,
Das jetzt mein Beitrag gemeldet wurde habe ich mir schon fast gedacht und kann mir auch denken von wem  was mir aber auch egal ist.
nicht Ragazzi meinte.

Meine Worte
@ Tablettenjunky:
Um das als erstes klarzustellen, nicht ragazzi hatte mir per PM geschrieben.
Da siehst Du, wie schnell man etwas missdeutet.
könnten so interpretiert werden, darum stelle ich klar, dass sie auf meiner bloßen Vermutung beruhten, dass er sie dabei im Sinn gehabt hätte und dass ich auch nur diese meine Vermutung damit zum Ausdruck bringen und vorbeugend einen solchen etwaigen Irrtum vermeiden wollte.

LG Cornelia


Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #37 am: 08. September 2012, 00:52:50 »
Hallo Ragazzi,

mein Kompliment, ich erachte es als ein Zeichen von Größe, das nicht nur für sich selbst zu erkennen sondern auch öffentlich auszusprechen. Vielen Dank dafür. :)

Ein entsprechendes Kompliment möchte ich natürlich auch Gatta machen, die ja ebenfalls ihren Anteil an dem Konflikt anaylsierte und einräumte. Auch Dir vielen Dank, Gatta. :)

Ich freue mich, dass so nun zumindest ein Teil des Konfliktes schon mal geklärt werden konnte.

Ich bin sehr müde und würde den Rest gerne nochmal auf morgen verschieben.
Es tut mir leid, dass ihr dadurch noch etwas auf das warten müsst, was ich Euch schreiben wollte, Susili und Lora.  :tröst:
Ich hoffe, ihr habt trotzdem eine gute Nacht und grübelt nicht mehr hierüber nach.

Ich wünsche allen einen festen Schlaf und angenehme Träume.  :)

Liebe Grüße
Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.494
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #38 am: 08. September 2012, 02:40:38 »
hallo zusammen,

ich habe lediglich drei fragen mit drei fragezeichen gestellt.

- gibt es jetzt einen online flohmarkt hier im forum?

- soll jetzt jeder hier seine ungenutzten waren kostenlos anbieten?

- dafür gibt es schon genug anlaufstellen im internet, oder nicht?

ich habe nicht mal einen grund geschrieben, warum ich danach frage.

ich habe niemanden angegriffen.


kann mir mal irgendjemand sagen, wo das problem liegt?

kann mir mal irgendjemand sagen, was daran falsch war?

kann mir mal irgendjemand sagen, warum ich dafür niedergemacht werde?

kann mir mal irgendjemand sagen, warum mir übel wird, wenn ich diesen thread lese?

es grüßt euch herzlich susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

aggi61

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 989
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #39 am: 08. September 2012, 02:50:17 »
Zitat
Alle: Was wiederum zeigt, wie leicht es ist, absolut arglos gemeinte Worte als verletzend zu empfinden.
Und das gilt für alle gleichermaßen, jeder Mensch steht da laufend sowohl sowohl auf der unwissend "austeilenden" Seite als auch auf der Seite derjenigen, die Dinge einstecken und verkraften müssen, mit denen andere sie ganz beiläufig verletzen, oft ohne das überhaupt auch nur zu bemerken.

Das liegt - meiner Meinung aber auch daran, dass es sich hier um das "geschriebene Wort" handelt - in das jeder das hineininterpretiert was er - je nach aktueller Befindlichkeit grad fühlt!

Wenn man sich gegenübersteht und die Mimik des Gegenüber in einem Gespräch sehen kann - dann wäre diese Diskussion / solche Missverständnisse wahrscheinlich gar nicht erst aufgekommen.

Egal, wie sehr man im schriftlichen aufpasst - und versucht, sich neutral auszudrücken - was das / die Gegenüber rauslesen wissen wir nicht - da helfen auch Smileys wenig!

Ich habe mich gestern in einem anderen Forum sehr unvorsichtig in einer Diskussion ausgedrückt - gut, der Administrator hat die Diskussion seit Tagen noch einseitig geschürt  :weirdo: Nun bin ich für 4 Wochen gesperrt  :laugh:

Aber ich war nicht beleidigend!!!

LG aggi
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

Niemand

  • Gast
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #40 am: 08. September 2012, 06:35:14 »
Um's zu Ende zu bringen:

Also wem Ich nun auf den Schlips getreten habe oder Ihn verletzt habe wie auch immer ich weiß es ja nicht da möcht ich gern bei Ihm entschuldigen aber natürlich auch bei allen anderen das  unter anderem ich diese unnötige heftige Diskussion auslöste. Werde mich demnächst aus euren private Dingen raus halten dann könnt Ihr posten was Ihr wollt worüber Ihr wollt.

"In allen anderen Bereichen würde ich doch gern mal darauf hinweisen wenn man meine eigene schreib weise nicht versteht weil sie eigenartig ist  ::) Fragen kost nix..."


Ich hoffe nun das wieder Ruhe einkehrt man diesen Thread zu machen kann und Cornelia Ruhe hat... Sry noch mal.


Danke euch & schönes WE

TablettenJunky

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.029
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #41 am: 08. September 2012, 08:14:01 »
Hallo,

Also ich fühlte mich auch angegriffen, ich bin leider sehr empfindlich. Und es ist mir sehr sehr unangenehm, dass ich dieses Thema und damit diese Diskussion und Streit angefangen habe, was ich auf KEINEN Fall wollte!

Meine normale Reaktion hierauf ist der Rückzieher und das traurige in der Ecke sitzen. (manchmal bin ich auch die Hexe  ;D)
Und ich bin immer noch unsicher, ich mag alle so gerne hier (!), und möchte sowas nicht. Und das alles wieder gut ist, von allen, damit wir uns hier wieder normal bewegen können.
Ich weiß auch gar nicht mehr ob ich überhaupt noch was sagen sollte oder total ver.sch... habe  ???

Viele Argumente von Cornelia habe ich überhaupt nicht bedacht. Und auch deswegen, falls sich jemand von mir auf den Schlips getreten fühlt, ein Entschuldigung.

Ich könnte noch ne Menge mehr dazu sagen, wäre es denn angemessen? Bin ich der Anfechter des Streits, gehöre ich überhaupt noch dazu... ??? (zu euch, zum Streit oder sonst? Meine Unsichheit ist so zum k o t z ...)

Ich werde mich zumindest im privaten raus halten, auf keinen Fall mehr ein Thema anfangen, was nichts mit Epi zu tun hat. Ich möchte niemanden in irgend einer Form angreifen. Falls ja, kann ich sowas auch direkt sagen und auch dahinter stehen.

Wer also wütend auf mich ist, muss es mir sagen, damit ich damit entsprechend umgehen kann.  ???

Es wäre soo schade, wenn sich einer der längsten Mitglieder zurück ziehen würde! Es gibt hier viele, die die Antworten und Hilfen brauchen. Wie gesagt, ich kann auch meine Klappe halten.
(schade, aber ich nerve euch auch nicht mehr im Chat, ich kann nicht vorne rum freundlich tun und hinten rum anders sein)
LG, Lora   :(

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.494
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #42 am: 08. September 2012, 08:43:06 »
?



« Letzte Änderung: 08. September 2012, 09:09:08 von susili »
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #43 am: 08. September 2012, 08:48:26 »
Morgen

Dürfte wohl das Beste sein wenn dieser Thread geschlossen wird!
Schon mal drüber nachgedacht,welche unnötige Arbeit und welcher Zeitliche Aufwand somit und für solch nem Firlefanz nötig sind?

Aufgrund eines Smileys oder nem Satzzeichen
Die Länge der Texte welche Cornelia schreibt dürften wohl für sich sprechen

Ich selbst und wohl kaum jemand anderes im Forum hätten die Zeit und Kraft dazu.

Warum nicht mal raus an die Luft und nen Schrei abgeben wenns nötig ist

Grüße und freut euch übers Wetter

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
Re: Diskussion über Threads zum Verschenken von Gegenständen
« Antwort #44 am: 08. September 2012, 09:00:02 »
Morgen susili

Und wenns zu sehr grummelt ,dann gibst de halt 2 mal nen Schrei ab!