Autor Thema: epi-singles.de  (Gelesen 14119 mal)

JaneBond

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 76
epi-singles.de
« am: 08. Oktober 2012, 16:17:03 »
Okay, nur Spaß - aber vielleicht sollten wie echt unsere eigene Partnerbörse aufmachen? :D

Weiß jemand von Euch, ob es eine Statistik gibt, wie viel Prozent der epilepsiekranken Menschen allein leben bzw. Singles sind?? Es tröstet mich immer, wenn ich im Neuro-Wartezimmer, im KH oder nun eben hier andere treffe, die auch kein Glück in der Liebe haben :( Aber besteht da ein Zusammenhang? Und was für einer??

Ratlose Grüße,
Jane
"When life gives you lemons ... throw them at people who own expensive cars." (Jon Lajoie)

Sabine84

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: epi-singles.de
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2012, 17:10:18 »
Hallo Jane,

Aber besteht da ein Zusammenhang? Und was für einer??

also wenn es einen gibt, denke ich, dass viele einfach zu viel Angst vor der Krankheit haben und mit den Umständen, die da eben dazu gehören und das Leben erschweren. Viele sagen sich dann, nö sowas tu ich mir nicht an ohne den Menschen überhaupt richtig zu kennen. Oder sie haben einfach ein falsches Bild von der Krankheit, halten Epileptiker für dumm oder Sonstiges. Vielleicht hilft es auch sich unter Menschen umzusehen, die selbst ein Handicap haben, da dann die Hemmschwelle niedriger ist. Mein Partner und ich sind ja auch beide eingeschränkt und ich hatte mit der Epilepsie nie ein Problem.

LG Sabine
Mann (29) mit Epilepsie + psychogenen Anfällen (VNS 2008, 2016)

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.784
Re: epi-singles.de
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2012, 17:13:47 »
Ich schließe mich dem an und füge hinzu, dass es dabei auch um die eigenen Ängste geht. bei mir zumindest. Ich fühl mich irgendwie wertlos durch diese Erkrankung und habe dementsprechende Komplexe bekommen. Das ist sicher nicht besonders attraktiv für einen evtl. Partner. hm...
Liebe Grüße
Birdie

Sabine84

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: epi-singles.de
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2012, 17:17:15 »
Hallo ich,

bist du aufgrund dieser Probleme in psychlogischer Behandlung?
Du bist keinesfalls wertlos und hast mit einem guten Selbstbewusstsein sicher mehr Chancen.

LG Sabine
Mann (29) mit Epilepsie + psychogenen Anfällen (VNS 2008, 2016)

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.784
Re: epi-singles.de
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2012, 17:20:57 »
momentan mache ich gerade keine therapie, habe aber schon welche hinter mir. das betraf jeweils etwas anderes.
eine gesprächstherapie, die damit nichts zu tun hatte und eine verhaltenstherapie wegen meiner agoraphobie. immerhin gehe ich ja nun schon raus, aber eben nur schleppend.
über beziehungen habe ich bislang noch keine gemacht, aber ich habe das auch bislang nicht gebraucht. war ja keiner von interesse da :-)))
Liebe Grüße
Birdie

Sabine84

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: epi-singles.de
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2012, 17:25:00 »
Hallo ich,

über beziehungen habe ich bislang noch keine gemacht, aber ich habe das auch bislang nicht gebraucht. war ja keiner von interesse da :-)))

so habe ich das auch nicht gemeint  :jojo:.
Sondern mehr allgemein um dein Selbstbewusstsein zu verbessern.

LG Sabine
Mann (29) mit Epilepsie + psychogenen Anfällen (VNS 2008, 2016)

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.402
Re: epi-singles.de
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2012, 18:01:09 »
Hallo!
Selbst nicht alle "gesunden" (also epi-freien) Menschen haben einen Partner.
Ja, Viele von uns sind unsicher, weil sie stets denken, dass der Mensch gegenüber verschreckt wird, wenn man ihm von Epilepsie was sagt.
Zu oft kennen Alle nur das Bild von dem auf dem Boden liegenden,
krampfenden Kranken.
Das bereitet ihnen Angst, weil sie nicht recht damit umzugehen wissen.

Also findet Jemand einen Menschen, sodass in ihm so`n seltsames Kribbeln im Bauch aufsteigt (Schmetterlinge im Bauch) die Chance nutzen!
Nur durch offene Gespräche sind die Menschen zu erreichen.
Und so kann man die Unwissenheit über unsere Erkrankung bekämpfen.

Oft ist es so, dass nur Derjenige offen über Epilepsie spricht,
der sie als "seinen ständigen Begleiter" akzeptiert hat.
Mir ging es da nicht anders.

Grüße von Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

ragazzi77

  • Gast
Re: epi-singles.de
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2012, 18:20:26 »
Schaut euch mal diesen Film an, wenn ihr mögt. Ich habe ihn mir am Wochenende angesehen und fand ihn einfach nur klasse!  :-)
Geht zwar nicht so ganz um das Thema "der zwischenmenschlichen Beziehung" die ihr hier meint, aber ich finde man kann da einiges dazulernen.

Natürlich kommt die Gesamtthematik auch darin vor, und zwar wie schwer für Philip, welcher komplett gelähmt ist, letztendlich der Schritt ist, ein Treffen mit seiner langjährigen Brieffreundin zu vereinbaren welcher er die ganzen Jahre von seinem 'Handycap' nie etwas schrieb.

Ziemlich beste Freunde (Nach einer wahren Begebenheit) >> http://www.kino.de/kinofilm/ziemlich-beste-freunde/138335   :dance:

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.728
Re: epi-singles.de
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2012, 18:26:28 »
 ;D Der ist wirklich toll, den habe ich auf DVD zuhause!

serina

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.494
  • Trotz Epi im Leben
Re: epi-singles.de
« Antwort #9 am: 08. Oktober 2012, 18:28:53 »
Da hast Du Recht Ragazzi,

unbedingt zu empfehlen der Film. Sehr hintergründig!

Lg Serina
Das Glück des Lebens hängt von der Beschaffenheit der Gedanken ab
(Mark Auriel)

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.784
Re: epi-singles.de
« Antwort #10 am: 08. Oktober 2012, 19:20:40 »
 der Trailer ist ja schonmal vielversprechend :-)
Den möchte ich auch sehen.
Liebe Grüße
Birdie

Schäfchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 736
  • Hallo aus Hessen
Re: epi-singles.de
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2012, 13:32:37 »
Hi,
finde es klasse, dass hier das Thema Epi-singles.de zum Austausch angefangen wurde...
Ich bin nun 48Jahre und in der Zeit als ich alleine war, hat mir dies auch viel Sorge bereitet....
Ich war verheiratet und meine Frau hat sich auch scheiden lassen, wegen meiner Epilepsie...

Nun habe ich eine Frau, welche echt klasse mit meiner Epilepsie zurecht kommt...auch meine Tochter hat da keine Probleme damit. Ich finde es sehr wichtig, dass man schon am Anfang eines Kennenlernens zu seiner Krankheit steht und den Partner auch davon berichtet....und dies nicht verschweigt....
LG und viele Erfolg bei der Partnersuche...
Schäfchen
Ehct ksras!

Gmäeß eneir Sutide eneir Uvinisterät, ist es
nchit witihcg,
in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in
eneim Wort snid,
das ezniige was wcthiig ist, ist das der
estre und der leztte
Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid.

Heinzz

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Re: epi-singles.de
« Antwort #12 am: 16. Oktober 2012, 14:25:21 »
Schaut euch mal diesen Film an, wenn ihr mögt. Ich habe ihn mir am Wochenende angesehen und fand ihn einfach nur klasse!  :-)
Geht zwar nicht so ganz um das Thema "der zwischenmenschlichen Beziehung" die ihr hier meint, aber ich finde man kann da einiges dazulernen.

Ja, der Film ist echt klasse. Hab ihn mir schon zweimal angesehen.

Lepper

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: epi-singles.de
« Antwort #13 am: 17. November 2012, 19:40:21 »
Hallo,

naja also ich habe verschiedene Erfahrungen gemacht. Zum Beispiel habe ich ein Date gehabt, nachdem ich der Frau von meiner Epikrise erzählt habe, sie 10Minuten später gemeint, hat sie müsse jetzt schon zahlen und gehen. Dann habe ich auch eine gehabt die, war ehh nur auf mein Geld ab und hat 300€ aus mir rausgeholt um bis zum Ende des Monats zu überleben. Aber ich habe auch eine richtige Freundin gehabt, die absolut kein Problem damit gehabt hatte. Also unterschiedlich wie man sieht, wobei ich noch nie ein Mädel hatte, dass selber Epilepsie hatte.

Aber by the way, sucht hier zufällig eine nette 27-Jährige aus dem Raum Nürnberg noch einen ehrlichen und treuen Freund? ;)

Gruß Daniel
Money for Nothing and Chicks for free

Jan

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: epi-singles.de
« Antwort #14 am: 19. November 2012, 09:47:30 »
Mir ging es da schon öfters wie Daniel auch  :´-( wenn ich ein Date mit einer Frau hatte und Ihr dann wärend des Dates von der Epilepsie erzählte dann machte Sie entweder grosse Augen und war erstmal erschrocken und musste dann nach kurzer zeit dann plötzlich weg. Oder es hiess dann ich wäre doch nicht Ihr Typ. Und ein weiterer grund für die Damen war dann sicher auch das ich Leider keinen Führerschein fürs Auto habe.Welche Frau möchte schon einen Mann der Epilepsie hat und nicht selbst Autofahren darf ?? hatte ja schon öfters Dates mit Damen,doch bis jetzt wurde ich von Amor nur gemobbt  :´-( :´-( :´-( Dabei bin ich eigentlich ein Familienmensch und Familienorientiert und würde mir eine nette Frau an meiner Seite wünschen mit der ich ein schönes Familienleben führen könnte und gemeinsam ein schönes Leben führen dürfte !!! Wenn hier also eine nette Frau im alter von 27 - 50 Jahren wäre die auch nicht länger allein leben möchte wäre !!! Dann würde ich mich über ernstgemeinte Zuschriften sehr freuen !!!