Autor Thema: Selbstmitleid  (Gelesen 16847 mal)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Selbstmitleid
« am: 27. Mai 2013, 12:40:31 »
Seit 8 Jahren habe ich Epilepsie. Verschiedene Auslöser, Ursachen wurden vermutet. Vor jeder Behandlung sagte man `Wenn wir das behandelt haben, dann werden keine Anfälle mehr kommen` Enttäuschung war schon immer wenn Medikamente nicht wirkten! Anfangs habe ich mir noch viel zugetraut. Bin noch Auto gefahren usw. Mittlerweile traue ich mir vieles nicht mehr zu! Glaube auch, dass ich für meinen Mann eine Belastung bin! Er sagt, dass es nicht so ist. Wir sind seit 20 Jahren zusammen und seit 5 Jahren verheiratet! Er ist total fürsorglich. Habe aber den Eindruck, dass es ihn insofern belastet, dass er oft besorgt ist, dass etwas passiert. Brauche nur mal eine Weile in der Wohnung verschwunden sein und sobald er nichts von mir hört ruft er nach mir. Möchte ihn nicht traurig machen!

8 Jahre! Sind die jetzt komplett für die "Tonne"!?  :(
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Schäfchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 736
  • Hallo aus Hessen
Re: Selbstmitleid
« Antwort #1 am: 27. Mai 2013, 15:04:58 »
Hi,
ich kann dic hsehr gut verstehen und habe auc hdie Medikamentenpalette schon hinter mir.... :escape:

Meine Frau kommt auch mit der Epilepsie recht gut zurecht, aber oft schaut sie nach mir oder fragt ob alles ok ist....ich finde dies gar nicht so schlimm....wie oft hast du denn die Anfälle und welche Art Epi hast du denn, wenn ic hfragen darf???
LG Schäfchen
Ehct ksras!

Gmäeß eneir Sutide eneir Uvinisterät, ist es
nchit witihcg,
in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in
eneim Wort snid,
das ezniige was wcthiig ist, ist das der
estre und der leztte
Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid.

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.339
Re: Selbstmitleid
« Antwort #2 am: 27. Mai 2013, 17:32:51 »

Hallo und Kopf hoch!

Ich denke mal hier fühlt sich so Mancher zeitweilig "wie das 5. Rad am Wagen."
Es fällt echt schwer zu merken, dass Dinge die früher ruck zuck gingen Einem recht schwer fallen.
Nicht wir als Person sondern die Auswirkungen der Epilepsie sind belastend.

Da möchte ich an dieser Stelle mal echt Alle loben, die stets an unserer Seite eine Stütze sind.
Mein Mann stand gestern auch plötzlich neben mir.
Erst da merkte ich, dass mal kurz "Mein Licht/Gehirn" ohne Strom war.
Aber auch bei diesen blöden Erlebnissen müssen wir wieder "aufstehen" auch wenn es oft energieraubend ist.

Warum sollen die letzten acht Jahre bei Dir für die Tonne gewesen sein?
Es gibt doch sicherlich auch schöne Momente und Erinnerungen.


Grüße von Meditester
P.S. Ist die Fürsorge nicht auch ein Beweis für die Liebe des Partners?
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.036
Re: Selbstmitleid
« Antwort #3 am: 27. Mai 2013, 18:21:29 »
Hallo,

ich weiß von der Epi auch seit 8 Jahren und mein Mann hat mich "trotzdem" geheiratet. Scheint bei dir genau so zu sein.
Dein Mann wußte doch von der Krankheit und weiß bestimmt auch, auf was er sich da "eingelassen" hat.

Sei froh, dass er sich kümmert und fürsorglich ist! Wenn es dich vielleicht manchmal nervt, sag es ihm.
Ich glaube nicht, dass du für ihn eine Belastung bist.

Dass du dir selber mehr zutraust kommt bestimmt, wenn du besser eingestellt bist.

Hey, lies mal deinen Spruch in deiner Unterzeile..  ;-)

LG, Lora

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Re: Selbstmitleid
« Antwort #4 am: 03. Juni 2013, 07:15:05 »
 :'(

Gestern war mal wieder so ein Tag  :-\

Falle von einer Minute zur anderen in eine völlig miese Stimmung  :´-(
Finde alles doof.
Bin auch völlig bekloppt meinem Ehemann gegenüber. Er ist so tapfer, dass er mich aushält. Er versucht mich sogar immer noch zu trösten.
Wenn ich in dieser miesen Stimmung bin ärgere ich mich selbst über mein mieses, beklopptes Verhalten, dass es nur noch schlimmer wird  :escape: :'(
Die Tränen fließen Sturzbachweise  :'( :'( :'(
Heute morgen tut es mir voll leid, dass ich so doof war und ich könnte wieder in so eine Stimmung fallen!

Mein Anfallskalender sieht so aus, dass ich für jeden anfallsfreien Tag einen glücklichen Smiley in meinen Tageskalender schreibe. Für einen Tag mit Anfall einen "traurigen Smiley". Habe heute morgen ganz fröhlich für die letzten drei Tage drei fröhliche in meinen Kalender eingetragen. Kurz drauf bekam ich einen Anfall. Aufsteigendes Gefühl, kurze Sprachstörung und dann war es schon wieder vorbei. Für heute gibt es also schon einen traurigen  :-\
Dieser Anfallskalender ist ein absolutes Daumenkino  :(
Habe es mit der Anfallsunterbrechung probiert. Rückwärts zählen. Gar nicht so einfach wenn der Anfall kommt.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.036
Re: Selbstmitleid
« Antwort #5 am: 03. Juni 2013, 10:00:14 »
Hallo  :tröst:,

ich hatte gestern auch so ein Tag, da bist du nicht alleine mit.

Ich war gestern auch blöd, weil ich dann nicht einschlafen konnte, "musste" mein Mann mit mir so lange wach bleiben und im Enddefekt hat er dann doch mal wieder auf dem Sofa geschlafen.

Aber dein Mann ist doch genau so lieb wie meiner. Er hat Verständnis für die Situation und kann auch den Frust und damit das doofe Verhalten verstehen. Wenn man fragt oder sich entschuldigt, sagt er doch eh "ich lieb dich trotzdem, ist doch nicht so schlimm".

Versuche dich nicht schlecht zu fühlen. Die Pillen und diese NW sind schlecht zu ertragen, da können wir nichts für.
Ich sage ja, sie haben uns trotzdem geheiratet und wussten, auf was sie sich mit uns kranken Hühnern "einlassen".
Vertraue darauf!
Schieb das doofe Verhalten, das schlechte Gewissen weg, so gut es geht, ja?
Wir sind nicht immer so.
 
GLG, Lora

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Re: Selbstmitleid
« Antwort #6 am: 03. Juni 2013, 10:44:14 »
Ja, das schlechte Gewissen wegzuschieben ist ganz schön schwierig.
Das ständige entschuldigen für das bekloppte  :weirdo: Verhalten nervt meinen Mann glaube ich noch mehr. Ich glaube eine Belastung wird man erst recht wenn man sich selbst als Belastung empfindet.
Er sagt immer, mach Dir nich´ solche Gedanken und lach´ mal wieder so wie früher.
Eigentlich war ich immer ein Typ für extreme Lachfalten.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

smileypieps

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.268
  • Ich falle nicht, ich attackiere den Boden.
Re: Selbstmitleid
« Antwort #7 am: 03. Juni 2013, 10:49:16 »
ich glaube unsere ehemänner geben uns ne menge rückhalt und halten zu uns. meiner ist auch so.
und dafür liebe ich ihn auch.
wüßte nicht was ich ohne ihn machen würde, wo ich ohne ihn stehen würde....

:) - Pieps
:) - Pieps

Menschen hören nicht auf zu spielen,
weil sie alt werden.
Menschen werden alt,
weil sie aufhören zu spielen.

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Re: Selbstmitleid
« Antwort #8 am: 03. Juni 2013, 10:53:52 »
Ich wüsste auch nicht was ich ohne ihn machen würde.
Würde ohne ihn wahrscheinlich auch zu Hause versauern.
Ich liebe ihn über alles !
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Re: Selbstmitleid
« Antwort #9 am: 03. Juni 2013, 11:16:55 »
@ Smileypieps und Lora

Wissen Eure Männer, dass Ihr in dieses Forum "geht" ?
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

smileypieps

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.268
  • Ich falle nicht, ich attackiere den Boden.
Re: Selbstmitleid
« Antwort #10 am: 03. Juni 2013, 11:26:02 »
ja - er fragt öfter ob es mir hilft hier zu schreiben.
hier und da liest er auch mal nen beitrag...

:)
:) - Pieps

Menschen hören nicht auf zu spielen,
weil sie alt werden.
Menschen werden alt,
weil sie aufhören zu spielen.

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.036
Re: Selbstmitleid
« Antwort #11 am: 03. Juni 2013, 11:29:26 »
Ja, er weiß es und auch, dass es mir sehr hilft.
Ich erzähle auch schon von Mitgliedern und muss schon mal einen Beitrag lesen.
Das ist normal bei uns.  ;-)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.686
Re: Selbstmitleid
« Antwort #12 am: 03. Juni 2013, 11:41:21 »
 *augenroll*
Werde ihm wohl auch davon erzählen.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

kat-rin

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 24
  • Träume nicht Dein Leben ,lebe Deinen Traum
Re: Selbstmitleid
« Antwort #13 am: 03. Juni 2013, 16:23:28 »
mir ging das auch so lange zeit von schlechter in gute stimmung und dann noch stimmen hören und halluzinationen dazu bis sich heraus stellte das es affektives psychosyndrom is habe jetzt tabletten und gehe zur therapie und es geht mir besser

Waldmops

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Selbstmitleid
« Antwort #14 am: 05. Juni 2013, 14:49:22 »
Hallo Tiffy,

solange du nicht Oskar aus der Tonne bist, sind deine 8 Jahre wohl nicht für die Tonne.  ;) Schließlich bist du mit einem Mann verheiratet, der sich um dich kümmert. Außerdem, wenn ich es deinem Text richtig entnommen habe, könntest du rein theoretisch Auto fahren. Manche Leute besitzen nicht einmal einen PKW. Bestimmt findest du noch mehr gute Sachen in deinem Leben. Natürlich sind die Anfälle trotzdem immer noch bescheiden. Könnte die Ursache deiner miesen Stimmung bei den Medikamenten liegen? Manchmal beeinflussen Antiepileptika auch die Psyche.

Und, wo ich gerade beim Thema bin. Die traurigen Smilies in deinem Anfallkalender forcieren das schlechte Gewissen ja geradezu. Wie wäre es mit einem Gute-Laune-Kalender? Einen lächelnden Smilie für einen Anfall, nach dem du kein schlechtes Gewissen hattest oder dich nicht geärgert hast. Sonst ein neutraler Kreis, oder Kreuz.

Grüße, das Waldmops