Autor Thema: Selbstmitleid  (Gelesen 15128 mal)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #15 am: 07. Juni 2013, 07:51:49 »
@ Waldmops

 *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach* *lach*

habe mich über Deinen Rat gefreut und schön gelacht.

Ja. Für die Tonne werden die letzten Jahre sicher nicht gewesen sein. Es gab ja auch viele schöne Zeiten. Es macht mich nur manchmal ein bißchen traurig, dass sich diese Epilepsie wie ein roter Faden durch diese Zeit zieht.

Wegen des Anfallskalenders hast Du wirklich Recht. Die "traurigen Smilies" machen wirklich ein schlechtes Gewissen und Angst vor einem nächsten Anfall!
In Situationen in denen ich mich meiner Meinung nach in einen Anfall reinsteigere, z. B. Gespräche in denen ich nervös werde weil ich mich ärgere oder einfach nur weil ich von dem Gesprächsthema oder/und meinem Gesprächspartner genervt bin, denke ich an den traurigen Smilie und ärgere mich schon, dass wieder einer in den Kalender kommt.
Manchmal löst auch nur die Angst vor dem nächsten Anfall einen Anfall aus.
Habe gestern mal versucht in Situationen in denen ich an den "traurigen Smilie" gedacht habe, einfach mal an ein Herz oder eine Blume zu denken, die dann in den Kalender kommen würden. Das beruhigt sogar. Werde das mal weiter praktizieren. Macht sich ja auch viel besser in einem Daumenkino. 

Auto darf ich leider nicht fahren, da ich auch komplex-fokale psychomotorische und sekundär generalisierte Anfälle bekomme.
Manchmal kündigen sich Anfälle an und manchmal eben auch nicht. Auch wenn mich dies alles manchmal ziemlich traurig und ärgerlich macht, bleibe ich aber trotzdem optimistisch, dass irgendwann endlich mal eine Pille dabei ist die hilft. Oder, dass ich die meiner Meinung nach von mir selbst ausgelösten Anfälle in den Griff bekomme.

Die Idee mit Deinem Kinderbuch finde ich sehr gut. Habe mir die Internetseite auch mal angeschaut. Wirklich niedlich, lustig.

Gruß, Tiffy
Manamana  :dance:






Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Josef H

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 222
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Selbstmitleid
« Antwort #16 am: 07. Juni 2013, 10:21:55 »
Hallo Tiffy,

schreib doch ein Tagebuch mit allem was gefühlsmässig gut oder schlecht gelaufen ist - parallel zum Anfallskallender.
Dann siehst Du die Tage an denen es gut gelaufen ist.
Du kannst dann nachlesen was vorher war und gefühlsmässig gut tut.
So erfährst Du was Du positiv machen kannst.
Viele Grüsse

Josef H

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.746
    • ZION-NETWORX
Re: Selbstmitleid
« Antwort #17 am: 10. Juni 2013, 21:02:42 »
Schoenen guten Abend Allerseits und schoene Gruesse von der Balkonfront des Nordens :)

Ich find Deinen Beitrag supergut und schön! :) Bis vor 15 Minuten hatte ich auch eben so einen traurigen Durchhänger, da bin ich fix auf meinen Balkon, Winterjacke angezogen, denn der Wind ist etwas kühl hier oben aber die Sonne wärmt noch etwas.

Oh ... ein Heissluftballon ... meine Kamera hol *flitz*
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.746
    • ZION-NETWORX
Re: Selbstmitleid
« Antwort #18 am: 10. Juni 2013, 21:35:48 »


Hier habt Ihr was zur allgemeinen Aufheiterung ... das Ding ist natürlich mal wieder knapp über meine Hütte drüber,

aber sein leidenschaftliches Feuer gab ihm hilfreichen Auftrieb!! :)

In diesem Sinne wünsche ich Dir liebe Tiffy viel Zuversicht, Hoffnung und eine stabile Epilepsie auf Deinem Weg des Lebens! *kopfhoch*

Liebe Grüsse

Michael
« Letzte Änderung: 10. Juni 2013, 21:52:40 von CrazyGrisu »
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.746
    • ZION-NETWORX
« Letzte Änderung: 10. Juni 2013, 22:58:18 von CrazyGrisu »
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg Keppra + 125 Lamictal
Mittags: 125mg Lamictal
Abends: 750mg Keppra

Gewicht: 70,0 kg seit 10.12.2015

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.570
Re: Selbstmitleid
« Antwort #20 am: 10. Juni 2013, 23:30:33 »

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #21 am: 30. Juli 2013, 10:21:26 »
 
:'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Einfach nur heulen!!!
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #22 am: 13. September 2013, 13:39:25 »

 >:-(

Sch.... Langeweile !!!!!!!!!!!!!

Nachdem ich nun vor einigen Tagen wieder einmal einen Anfall hatte,
an den ich mich nicht erinnern kann, habe ich nun auch Angst alleine
spazieren zu gehen. Wer weiss wo ich da lande !!!!!

 >:-(

Immer nur Fernsehen gucken, oder Rätsel machen, Lesen, wird auch auf
die Dauer total langweilig   >:-( 
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #23 am: 28. Dezember 2013, 06:29:16 »

:'(  :'(  :'(  :'(  :'( :'(  :'( :'( :'(

Ich bin so traurig. Die Tränen laufen wie ein Wasserfall !!!
Vor ein paar Tagen dieser furchtbare Anfall  :'(  :'( :'( :'(

Es hängt mir zum Halse raus immer wieder beim Arzt diese Anfälle zu erklären. Vor ein paar Wochen in einer Klinik hat man mir nicht geglaubt  :'( :'(
Da musste mein Mann erklären wie ich aussehe wenn ich einen Anfall bekomme, wie ich während des Anfalls aussehe.
Als ich eine Aura erklärte sagte man mir, dass habe ich doch irgendwo gelesen !!!
Am nächsten Tag bei der Chefvisite hat sich dieser dämliche Arzt hinter seinem Schreibbrett versteckt.
A....l... !!!
Die wissen gar nicht was sie mit dem anrichten was sie da sagen !!! Glauben die eigentlich es ist schön mit diesen Einschränkungen zu leben. Kein Auto fahren zu dürfen?
Nun wieder dieser Anfall  :'( :'( Was ist das ??? Werde ich wirklich langsam bekloppt ???
Was bin ich ?? Bekloppt ? Habe ich Epilepsie ??? Bin ich ein Versuchskaninchen ???   :'(  :'(  :'( :'(  :'(
Nun arrangiere ich mich endlich einigermaßen mit dieser Erkrankung, da bekommt man so etwas vor den Kopf geknallt !!!
ABER : Immer schön positiv denken  :dance:  :dance:
Ich bin es schon leid gefragt zu werden wie es mir geht !!! Wer sagt schon gerne, dass es einem nicht so gut geht ?
 :'(  :'(  :'( Immer wieder dieselbe Sc......  :'( :'( :'( Ich will nicht ständig von Anfällen erzählen !!!  :'( :'( :'( :'( :'( :'(
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.029
Re: Selbstmitleid
« Antwort #24 am: 28. Dezember 2013, 08:49:28 »
Hi liebe Tiffy,

 :tröst: es tut mir wirklich sehr leid, wie es dir geht! So dass ich schnell schreiben muss, als ich es gelesen habe. Hey..  :*

Was hast du denn für einen Arzt, wenn er dir nicht glaubt? Obwohl ich es sogar in Bethel hatte, dass sie mir dort sagten, dass es nicht sein kann, dass ich erst nach einer Woche wieder fit bin (incl Psyche).
Aber weißt du, wir wissen es doch. Wir sind die, die es spüren und da durch müssen und die Ärzte bringen uns es bei, dass es bei jedem anders ist. Das lernen wir u.a. hier im Forum.
Ich muss über meine Anfälle reden. Damit geht es mir besser. Bei Leuten, die mir nahe stehen kann ich auch ohne Probleme sagen wenn ich gefragt werde, wie es mir geht, dass es nicht gut geht. Neulich bin ich zu einer Freundin gegangen, morgens und sagte ihr, ich brauche ein bisschen Zuwendung, mir geht es echt schlecht. Ihre Bemutterung hatte geholfen, sie war echt lieb zu mir. (echte Freundin!)

Das  :'( entlastet, versuche nichts zu unterdrücken. Du bist doch nicht immer so! Stehe diesen Regentag irgendwie durch, vielleicht ma hst du einen Mittagsschlaf und danach geht es besser?

Alles Gute, gute Besserung!
Lora

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #25 am: 28. Dezember 2013, 09:54:42 »
@ Lora
Tut wirklich gut zu lesen, dass es Menschen gibt die wissen wovon man spricht.
Ich weiss auch nicht was das für ein Arzt war in der Notaufnahme. Vielleicht ein Frauenarzt, oder ein überforderter Arzt im Anerkennungsjahr! Ich mag diesen Bericht gar nicht lesen ! Habe nun Bedenken, dass mein behandelnder Neurologe mich nicht mehr ernst nimmt ! Aber das streitet er ab. Obwohl ich mich schon gefragt habe meinen Arzt zu wechseln. Aber wer weiss an was man gerät.
Nun ja! 
Werde heute mal einfach im Bettchen bleiben. Oder vielleicht auch aufs Sofa. Mal schauen.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

smileypieps

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.268
  • Ich falle nicht, ich attackiere den Boden.
Re: Selbstmitleid
« Antwort #26 am: 28. Dezember 2013, 09:59:27 »
hallo tiffy,
meine weihnachtstage waren auch nicht so rosig. ich wünsch dir das du dich schnell erholst.
kuschel dich mit ner tasse tee aufs sofa und lass den tag einfach vorbeiziehen.


alles gute und guten rutsch
:) - Pieps

Menschen hören nicht auf zu spielen,
weil sie alt werden.
Menschen werden alt,
weil sie aufhören zu spielen.

Elka

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 731
Re: Selbstmitleid
« Antwort #27 am: 01. Januar 2014, 21:51:36 »
Hallo Tiffy,

fühle Dich unbekannterweise einfach "angenommen".
Dass es das Forum hier gibt, ist eine wunderbare SPrungmatte, wie ich finde, gerade wenn man diese Tage hat, wie Du sie erlebst und dabei noch so unschöne Reaktionen ärztlicherseits.

Ich glaube, was Du erlebst, diese "Unreaktionen" der Ärzte kennen viele hier, die leider oft im Krankenhaus landen. Selbst in der Neurologie kennen sich leider nicht alle Ärzte mit Epilepsie aus und werfen einem kranken Menschen gerne etwas an den Kopf.
Es ist sehr schlimm.

Und vor allem: "Selbst wenn" es etwas psychosomatisches wäre - ein Mensch, der mit Panikattacken, einem durch Hyperventilation verursachten Bluthochdruck oder ähnliches (bekommt man da Hochdruck??) in die Notaufnahme kommt: Jeder verdient Respekt und gilt ernst genommen zu werden, auch wenn die Warteschlange lang ist.

Hast Du Deinen Freund, der Dich unterstützt? In solchen Momenten muss, sollte man sich an jene Menschen erinnern, die um einen sind, einen so annehmen, wie man ist, einem glauben und kennen.
Dann können einem auch solche Aussagen weniger weh tun.

Wie ist das mit Deinem Neuro? Fühlst Du dich nicht aufgehoben? Oder hat er keine wirkliche Ahnung?
Ein Zweittermin bei jemand anderem wäre nie verkehrt, dort zu bleiben keine Pflicht, wenn Du allerdings Deinen Neuro schon lange kennst, wäre vielleicht ein klärendes Gespräch sinnvoll?

Übrigens, apropos Arztgeschichten bezüglich ernstnehmen im Krankenhaus:
Hatte starke Angstattacken, Halluzinationen, psychomotorische Anfälle bei Bewusstsein - epileptische Anfälle, wie es später hieß. Das Pflegepersonal stand, als es mit der Angst losging amüsiert am Türeingang, immer mehr kamen dazu, ich sprang von einer Ecke in die andere vor abgrundtiefer Furcht - die Leute haben gelacht und sich dann wieder ihrer Arbeit zugewandt - und die Tür von außen zugemacht...

Haha sage ich nur.
Also, Du bist aufgehoben und nicht allein.
Habe auch sehr lange, gerade aufgrund solchen Verhaltens in der Klinik gedacht, ich sei verrückt, - und denke es teils immer noch.
Aber das bist Du nicht, sind wir nicht.
Ich hoffe, Du hast Dich inzwischen erholt.

Was hast Du denn für Anfälle, wenn ich fragen darf?
Alles Gute,
Elka

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #28 am: 29. März 2014, 11:27:44 »


 :'(

Warum passiert so etwas.  ???  Ich will endlich was vernünftiges essen  :eatfish:
Hoffentlich bin ich hinterher nicht ganz so hässlich  :'(
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.662
Re: Selbstmitleid
« Antwort #29 am: 30. März 2014, 06:27:43 »

 :'( :'( :'(  :'(

Einfach alles SCHEI..E !!!

 :'( :'( :'(
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg