Autor Thema: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht  (Gelesen 2287 mal)

kat-rin

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 24
  • Träume nicht Dein Leben ,lebe Deinen Traum
hy leute war schon lang nimmer da habe endlich meine rente durch für 2 jahre also erst mal auszeit und kann mich erholen von dem kranenhauszeug. habe jetzt auch nen neues medi mit dem es mir echt suuuuuper geht und mache psychotherapie und gehe regelmäßig zum doc denke das is ganz gut so .

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.691
Re: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht
« Antwort #1 am: 03. Juni 2013, 16:17:22 »
 :dance:
Da kannst Du dich aber freuen, dass Du die Rente durch hast. So ein Rentenverfahren habe ich auch hinter mir und das war wirklich kein Spaziergang.
Ich glaube die Rentenversicherung arbeitet darauf hin, dass man bei so einem Rentenverfahren drauf geht.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.049
    • ZION-NETWORX
Re: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht
« Antwort #2 am: 01. Februar 2014, 09:38:13 »
Huhu  :dance:

nach meinen beiden SPECT-Operationen wurde mir jeweils in der Rehaklinik die Rente angeboten.

Weil ich immer noch nicht zur Ruhe  :jojo: kommen wollte entschied ich mich immer dagegen!

Der Undank meiner Kollegen hat es mich oft gelehrt: " Was wäre wenn ich weg bin ??? "

" Warum bin ich immer wieder zurück in den Dienst gekommen ??? " ... wenn man mich eh unwürdig behandelt oder sogar ausgrenzt:

" Sie sind ein Sicherheitsrisiko! " <-- deswegen darf ich keine Sonderdienste (Nachtschicht) machen.  :weirdo:

Alle Kollegen aus unserem Team dürfen das machen und bekommen dann auch die doppelte Zeitzulage, aber ich komme gegen diesen Sack von Chef nicht gegen an!

Wenn ich ihm unbequem wurde: " Ich möchte nich darüber nach denken, was ich mit Ihnen machen müsste ;) "

Bis zum erneuten Ausbruch meiner Epilepsie am 06.08.2006 16:00 Uhr in Hamburg war ich immer da, immer fit und immer zuverlässig!!!

Die Operationen haben ihren Preis auf die Rechnung geschrieben: Viel fehlen, weil:

"Setzen Sie sich nicht einem unnötigen Risiko aus, wenn es Ihnen nicht gut!" so was ähnliches stand im Januar-Arztbrief 2013:

"Tägliches Risiko vermeiden!"

Damals hätte ich eine Rente von 791,10 Euro netto ... monatlich bekommen.  :escape:

Davon zu leben mit fast 500 Euro Miete und weiteren Fixkosten erscheint mir nicht einfach,

aber seit Alsterdorf habe ich in den letzten Jahren so viel "junge" (+26 Jahre) Menschen kennen gelernt, die wegen ihrer Krankheit schon in Rente sind.  :\

Die neugierigste Frage der Fragen: " Was verdient man als Rentner unseres Lebens ??? "

Schoene Gruesse

Michael
 :insel:
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg UCB Levetiracetam + 125mg GSK Lamictal
Mittags: 125mg GSK Lamictal
Abends: 750mg UCB Levetiracetam

Gewicht: 78,0 kg seit 01.05.2018 18:00 Uhr

Maggo

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 693
    • epilepsie-selbst-kontrollieren.de
Re: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht
« Antwort #3 am: 01. Februar 2014, 16:47:30 »
Hm... 

Sei mir bitte nicht böse, aber in der Beziehung kann ich deinen Chef sogar verstehen.
Schichtarbeit ist nicht unbedingt förderlich bei einer Epilepsie.

Du bekommst heute als Rentner kein großes Vermögen.  ;)

lg
Maggo
Ich kam, sah und vergas was ich vorhatte.😐

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.049
    • ZION-NETWORX
Re: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht
« Antwort #4 am: 01. Februar 2014, 22:06:39 »
Hallo Maggo :) Ich bin Dir nicht böse!

Ich weiss halt was der Chef für ein Fürsorgepflichtiges Wesen :-X ist - als meine Epilepsie im August 2006 wieder ausbrach und ich deswegen einige Zeit freiwillig nach Alsterdorf gefahren ;) wurde.

Ich war im Laufe der Jahre 2008 zum Beispiel viel krank weil ich viele Anfälle hatte, da kamen dann sogar solche Wünsche vom Chef:

"Bleiben Sie bitte zu Hause, wenn Sie einen Anfall hatten!" Wegen ihm war dann oft krank, so oft dass ich nach meiner ersten OP sogar zum Personalgespräch durfte.

Da sitzen sie DIR gegenüber wie bei einem Tribunal

o-o-o-o
=
X

(nutzloser) Behindertenvertreter - Chef - fähiger Betriebsarzt - unnütze Personaltante *schlimmesWortdurchAutorverändert*

Der Schwerbehindertenvertreter vertrat alles nur nicht MICH.

Mein Chef war mehr anwesend als Fürsorgliches-ich-versteh-sowie-so-nix-Gesicht

Der Betriebsarzt war auf meiner Seite, aber wird von der Firma immer nieder gemacht, weil er helfen und verändern will! :(

Naja und die arrogante *Tante* vom Personalbüro mobbt eh Jeden, wo sie nur kann! Die absolut nicht akzeptiert wird vom niedrigen Personal aber leider für die Tarifbeschäftigten zuständig ist.

Ich kam am BEM-Gespräch (Betriebliches Eingliederungs Managment als "Erster" nur dass sie schon da war. ;)
Ich fragte sie wie sie hiess, leider vergass ich in knapp 10 Minuten ihren Namen wieder.

Mein Betriebsarzt hatte als einziger eingelenkt, da er wusste, dass die Gesichtserkennung seit der ersten OP einen Knall hatte - ebenso das Kurzzeitgedächtnis.

Aber für alle anderen war es beschlossene Sache den "Kollegen" nieder zu machen und spüren zu lassen, wer doch mehr zu sagen hat!!

So sagte ich denen: "Ich habe zur Zeit Defizite, aber wir können gerne tauschen!! Ich nehm Ihre Gesundheit und ich verschenke meinen Tumor, wegen dem ich krank bin!!!"

Totenstille - Ich lehnte das BEM ab, denn auf stundenweise Wiedereingliederung hatte ich keinen Bock, denn ich fühle mich nicht krank!!

Meine Epilepsie gehört zu mir und ich habe im November 1997 bereits bekannt damit bei der Firma angeheuert;
nur hat Mann sich nie für mich interessiert - Hauptsache die Firma bekam ihre Förderungen einen Schwerbehinderten zu beschäftigen!!!

Im Laufe der Jahre hat man mich mit Sicherheitstechnik ausgestattet durch die ich mich wirklich nicht sicherer fühle!  *augenroll*


Aber das war dann die Fürsorgepflicht.

Wo bei Reni und ich kürzlich erfahren durften, wie es ist über´s Wochenende alle 5 Stunden von der Rettungsleitstelle in Hamburg angerufen zu werden, weil meine Arbeitskollegin von meiner Hausnotrufstation auf dem Schreibtisch den Stromstecker raus gezogen hat.

Denn es war mal wieder einer von diesen vielen Feierabenden, wo der Drache vergessen hat den Totmannschalter auf AUS bzw. abwesend zu stellen.

Alle 50 Minuten muss ich auf die Tot-Mann-Taste drücken, damit die Leitstelle weiss dass der Drache noch da ist! ;)
Bringt wahnsinnig viel, wenn man genau zwischen dieser Meldezeit einen Anfall hätte oder schwerst verletzend vom Bürostuhl ist gefallen. :o

Und weil ich so ein "Sicherheitsrisiko" bin hat man meine Zugangskarten am Wochenende gänzlich deaktiviert, sogar benachbarte Pförtner kamen nicht ins Haus rein! ;)

Die Rettungsleitstelle kam nicht da drauf, wenn man der Hausnotrufstation den Strom abdreht, dass das Ding dann auf Notstrom schaltet. Und so kann man dann in der Abwesenheit die Tot-Mann-Taste nicht bestätigen wenn der 10-sekündige Anforderungston kommt! ;)

In Sekunde 11 löst das Ding dann Alarm aus!

Ein lokales Rettungsteam muss dann ausrücken - die kommen allerdings genau so weit wie ich - an der verschlossenen  :testwall: Tür ist Schluss mit der Anreise - eine Rettung ist so mit nicht möglich!!!

Seit diesem versagenden Wochenende habe ich das Teil nicht mehr angemacht! ;)
Was nützt es mir, wenn man eh nicht zu mir vorrücken kann ???

Ich habe meinen GPS-Pieper, den ich noch nicht wieder testen konnte  :luftguck: vor kurzem erst getauscht bekommen ... auch eine Absicherungserfindung vom Chef!

Ich darf die Dinger testen, zu Gunsten des Rettungsdienstes, da diese Teile in den letzten Jahren (seit 2008) etwas ungenau sind.

Zwei Tage Abstand bei einer erfassbaren  :escape: Genauigkeit von 1.000 km.

Werbung: Erfassbarkeit auf einen Meter genau. ;)

So was klappte einmalig in Österreich, in Salzburg.

Lustigerweise könnte die Deutsche Rettungsleitstelle zu mir auch nicht vorrücken!!  :dance:

Seit knapp 2,5 Wochen habe ich meinen neuen Nemo (findet Nemo) so heisst der GPS-Notruf-Pieper und bin aber seit dem Tauschtag nicht dazu gekommen einen neuen Test auf Standortüberprüfung zu machen.

Die Hamburger Zentrale ist ein bisschen launisch und hat sich bereits nach zwei Testalarmen bei der Werkstatt in Kiel beschwert.

Naja ... bisher hatte ich einfach keine Lust mehr das Ding zu testen!  :-\

Ich muss mir aber dringend mal einen Testtag machen. Durch den Schwerbehindertenausweis und die Wertmarke komme ich im öffentlichen Personennahverkehr ja recht weit  :jojo: rum.

 :insel:

Die Rentenkasse finanziert das Ding, so wie die Hausnotruftechnik in der Firma.
Geschlagene zwei Jahre haben die sich Zeit gelassen den Kram zu bewilligen!  :luftguck:

Bereit im Jahr 2010 kam der Chef an, dass ich doch in Rente gehen sollte - wo ich ihm sagte dass ich netto 791 Euro verdienen täte meinte er ganz altklug: "Das wird hoch gerechnet! Sie werden keine Abzüge haben!"

Wenn man wie er über 3.000 Euro verdient und sich Beamter schimpft mag das bestimmt so sein.

Naja ... nun denn ... erst mal ein schönes Wochenende

zu Euch

Euer Drächli

 
« Letzte Änderung: 01. Februar 2014, 22:12:15 von CrazyGrisu »
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg UCB Levetiracetam + 125mg GSK Lamictal
Mittags: 125mg GSK Lamictal
Abends: 750mg UCB Levetiracetam

Gewicht: 78,0 kg seit 01.05.2018 18:00 Uhr

Maggo

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 693
    • epilepsie-selbst-kontrollieren.de
Re: endlich rente durch und neues medi mit dem es mir besser geht
« Antwort #5 am: 02. Februar 2014, 16:15:55 »
Hallo CrazyGrisu, ;-)

diese Sache mit Schwerbehindertenvertretern kenne ich zumindest aus Vorstellungsgesprächen.
Warum wird man dann Schwerbehindertenvertreter, wenn man sowieso nur dabei sitzt und kaum was sagt?
Und die "Personaltante" ist glaube ich in keinem Betrieb besonders beliebt. ;-)

lg
Maggo
Ich kam, sah und vergas was ich vorhatte.😐