Autor Thema: Lamotrigin -schlecht einschlafen?  (Gelesen 4860 mal)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.505
Re: Lamotrigin -schlecht einschlafen?
« Antwort #15 am: 15. September 2014, 15:25:00 »

Hallo Zusammen!

Ich habe auch das Problem nicht durchschlafen zu können. Werde meist nach ca. 4 Stunden wach und kann dann nicht wieder einschlafen.
Habe festgestellt, sobald man sich nachts darüber ärgert nicht schlafen zu können um so weniger funktioniert es.
Meist schlafe ich dann ein kurz bevor der Wecker klingelt,  wenn ich denke "jetzt ist sowieso egal"

Durch Lamotrigin träume ich total komisch.

Ich nehme Lamotrigin glaube ich mal früher. Vielleicht so gegen 18:00 statt sonst 21:00 - 22:00. Guter Tipp!

Und übrigens : Bananen machen sowieso glücklich !  :dance:
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

thomas

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 197
Re: Lamotrigin -schlecht einschlafen?
« Antwort #16 am: 17. November 2014, 21:36:15 »
Bei mir klappt es inzwischen besser mit dem Schlafen ohne etwas geändert zu haben, das mit den Träumen kann ich bestätigten. Bei mir sind es meistens Träume, die mich sehr stressen und ich bin dann total gerädert.... Grüße

smileypieps

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.268
  • Ich falle nicht, ich attackiere den Boden.
Re: Lamotrigin -schlecht einschlafen?
« Antwort #17 am: 17. November 2014, 21:44:09 »
mein arzt hat damals auch den tip gegeben, lieber etwas eher nehmen das medi...

aber auch ich hab manchmal noch scheußliche träume....  :'(

LG
:) - Pieps

Menschen hören nicht auf zu spielen,
weil sie alt werden.
Menschen werden alt,
weil sie aufhören zu spielen.

BEpi

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 727
Re: Lamotrigin -schlecht einschlafen?
« Antwort #18 am: 17. November 2014, 22:00:41 »
ja,
ich bin zur Zeit auch ziemlich genervt. Ich nehme Lamo zum dritten mal (vor 20 Jahren vor 15 Jahren und seit vier Monaten) früher hab ichs nicht gemerkt, dass ich schlecht geschlafen hab. Das kann aber auch daran liegen, dass ich damals in der Schule war, bzw. studiert hab. Da wollte ich auch nicht soviel schlafen....
Jetzt merk ich es aber ziemlich. Ich wach zwischen zwei und vier auf. da überleg ich mir, ob ich das nicht bleiebn lassen soll mit dem Lamo. Denn ich brauch meinen Schlaf. Das ist ein gutes Mittel gegen Anfälle.
ich werd das noch ne Zeit beobachten und vielleicht meinem Neuro was anderes vorschlagen.
Gut Nacht :-)