Autor Thema: Autoaggressionen  (Gelesen 4677 mal)

bergsanso

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Autoaggressionen
« Antwort #15 am: 14. Juni 2014, 20:33:23 »
Hallo Amazönchen,
danke der Nachfrage! Es war ziemlich komisch in der Klinik-Ambulanz. Da ist man eher Nummer als Person. Sie haben auch wieder versucht, mich zu einer stationären Aufnahme zu bewegen... aber sie konnten auch akzeptieren,  dass ich das nicht will und blieben freundlich. Jetzt muss ich zu den Lamos noch Keppra nehmen, das halt langsam eindosiert wird. Seit Freitag hab ich jetzt schon 2*500 und ab nächsten Freitag 2*750. Dann wieder Spiegel-Bestimmung. Die NW sind krass (müde, keinen Appetit mehr, Magenschmerzen, steh irgendwie oft neben mir) aber dafür werden die Anfälle endlich weniger - aber leider immer noch täglich.
Mir ist schon klar, dass ich hier keine Ärzte finde und deswegen die Tipps auf persönlichen Erfahrungen beruhen. Dennoch bin ich der Meinung, dass jeder Betroffene eher Experte ist, als ein Doc - der ja nie selbst so Anfälle hatte und auch nicht die NW am eigenen Leib erlebte. Unser Kinderarzt wurde auch ganz anders als er selbst Kinder bekam. Sein Großer war auch nicht so ganz gesund und so erlebte er, welche Ängste man da als Eltern durchmacht. Seither ist er noch um ein vielfaches besser geworden!
Weißt du, die Ärzte geben oft pauschale oder statistisch geprägte Tipps das - ist ja auch ok. aber persönliche Erfahrungen sind einfach besser! Dennoch kommt auch noch dazu, dass jeder anders empfindet, wie zB. beim Lamo der eine aufgekratzt, der andere depressiv möglicherweise auch noch abhängig von einer indiv. Dosis...
Ich persönlich zweifel ganz stark daran, dass diese Medis überhaupt was besser machen. Bei so heftigen NW, an die Langzeitfolgen mag ich noch gar nicht denken, frag ich mich schon, ob die Anfälle alleine nicht auch genügen würden. Hatte wegen ner Darmspiegelung 2 Tage keine Medis - und auch fast keine Anfälle! Die Aussetzer alleine haben mich jedenfalls nict so fertig gemacht, wie das die Medis tun.
LG Bergsanso

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.769
    • Total-Normal
Re: Autoaggressionen
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2014, 17:56:49 »
So, wir haben Oktober. Wie sieht der Stand der NW der Medikamente aus?
Wie sieht es mit dem Drang der Selbstverletzung aus?
Hast Du professionelle Hilfe geholt?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer