Autor Thema: Anmeldung im Fitnessstudio  (Gelesen 1768 mal)

Katinka

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Anmeldung im Fitnessstudio
« am: 19. November 2014, 21:42:51 »
 Ich wollte mal fragen, wie ihr das bei Anmeldungen im Fitnessstudio oder Sportvereinen handhabt?
Im Sommer wollte ich mich hochmotiviert in einem "Premium" und hochpreisigen Fitnessstudio anmelden und erwähnte direkt bei dem Einstiegsgespräch im ersten Satz, dass ich Epileptikerin bin. Daraufhin folgte ein mitleidiger Blick und die Aussage,dass die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann... ???
Ich bin halt immer noch unglaublich enttäuscht und sauer. Habe im Vorfeld.  Noch nie negative Erfahrungen im Bezug auf die Epi gemacht!
"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen!" Walt Disney

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.199
Re: Anmeldung im Fitnessstudio
« Antwort #1 am: 19. November 2014, 22:45:28 »
Hallo Katinka, genauso wie Du habe ich das auch gemacht, allerdings 2008 bei Kieser-Training. Da haben die das vermerkt im Computer und auf einer Art Karteikarte. Und als ich mal ganz lange nachdenklich neben einer Maschine stand kam eine Instruktorin ganz besorgt und fragte, ob alles in Ordnung ist oder ich gerade einen Anfall bekomme und sie was tun soll - total lieb gemeint. Nicht mitleidig, nicht arrogant, nur besorgt. Was Du da erlebt hast ist nicht in Ordnung!

Es gibt von der Stiftung Michael eine Broschüre "Epilepsie und Sport" und auch von der Deutschen Epilepsievereinigung ein Faltblatt. Dass wir nicht Bungeespringen sollten ist ja klar... aber Fitness-Studio ist eigentlich "erlaubt". Vielleicht wollen die sich irgendwie haftungsmäßig absichern? Frag doch einfach mal nach. Und sonst: Studio wechseln. Aber das hast  Du ja vielleicht auch schon gemacht (ich sehe gerade, dass Du vom Sommer schreibst).

Viele Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Anmeldung im Fitnessstudio
« Antwort #2 am: 20. November 2014, 15:50:07 »
Hallihallo,

ich denke auch, Du solltest Dir logischerweise ein anderes Fitness-Studio suchen. Die Reaktion ist nicht souverän und fast - naja - diskriminierend, ich denke die Leute haben einfach keine Ahnung und haben Angst vor irgendwelchen Versicherungsansprüchen, falls Du irgendwo fällst. Epilepsie ist einfach immer noch aufgrund von Unwissenheit eine stigmatisierte Krankheit.
Bei meinem Studio war nur die Frage, ob ich Grand Mals hätte (was nicht der Fall ist) und wie meine Anfälle ablaufen. Ist allerdings auch ein relativ persönlich gehaltenes Frauen-Fitness-Studio. Ich habe schon oft Anfälle gehabt, die aber nie von Anderen bemerkt werden, einfach weil ich dann irgendwo stehe oder sitze und offenbar nur verträumt und später sehr abwesend wirke.
Ich mache auch Aquajogging im Tiefwasser, sogar ohne Jogginggürtel sondern nur mit sogenannten Aquaschuhen an. Die Trainerin weiß Bescheid, wenns mir sehr schlecht geht nehme ich sicherheitshalber doch den Gürtel, um über Wasser zu bleiben, ich halte mich möglichst immer in Randnähe auf - und wenn ich zu lange abwesend wirke, werde ich immer von der Trainerin angesprochen, ob alles ok ist. Selbst wenn ich Grand Mal hätte, würde ich versuchen diesen Wasser-Sport mit einer speziellen Halskrause mitzumachen, einfach weils total gut tut und Ausdauersport in meinem Fall die Anfälle reduziert (wenn ich es nicht übertreibe, denn sonst schlägts ins Gegenteil um).
Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche und Spaß am Sport.
LG Sterntaler

V@Skorpi

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 627
    • Yiliz
Re: Anmeldung im Fitnessstudio
« Antwort #3 am: 14. Juni 2017, 16:15:45 »
Momentan bin ich nicht so Fitness Senter geeignet. Ich durfte, als ich noch im Fitness Senter trainierte, wegen der Epilepsie nicht so oft an den Gruppen Kursen teilnehmen, keine Ahnung wieso. Da wurde gelogen, das ich gesperrt bin, weil ich nicht rechtzeitig abgesagt hätte oder den Gruppenschein mitbrachte. Voll gelogen.

Im Alleingang oder mit persönlichen Trainer hatte ich da keine Probleme, nur für die Gruppenstunden kam ich mir vor, wie ein ungewolltes rotes Tuch, was mich aber nicht abhielt, so oft wie möglich eine Gruppenstunde zu besuchen, wie Gewichtetraining. Gemeinsam sind wir stark!

LG
Aurasona
@@ Wer kein Kind hat, hat kein Licht in seinen Augen @@
(Iranisches Sprichwort)

Isch Abe gar kein Auto