Autor Thema: Schlafproleme  (Gelesen 1836 mal)

Valek

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 174
Schlafproleme
« am: 12. Januar 2015, 09:13:27 »
Hallo zusammen, erstmals wünsche ich euch allen ein frohes und vor Allem ein gesundes und anfallsfreies Jahr!!!  ;)

Nun zu meiner Frage.

Ich habe seit einer Woche wieder Schlafprobleme. Ich wache immer um die selbe Uhrzeit, ca. 01:00 Uhr, auf und kann bis um ca. 04:00 Uhr nicht mehr einschlafen. Letzte Woche hat es mich noch nicht gewundert, da ich nach dem Urlaub meistens schlecht einschlafe. Aber ich hatte jetzt das Problem fast jede Nacht  :o. Letzte Nacht war es so schlimm, dass ich erst um ca. 05:00 Uhr eingeschlafen bin und der Wecker um 05:50 läutet. Es ist auch nicht so das ich im Halbschlaf bin. Ich gehen dann meistens aufs WC und wenn ich das Licht einschalte brennen mir nicht mal die Augen  :P. Ich mache mich glaub ich auch selbst geistig fertig da ich ja Schlafentzug vermeiden soll  :weirdo:. Ich träume dann die eine Stunde Anfällen. Ich trau mich gar nicht mehr ins Bett gehen :-\.

Kennt das Problem jemand? Denkt ihr das es auch am Wetter liegen kann bzw. hat jemand einen Tipp für mich?

LG Oliver

Lora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.037
Re: Schlafproleme
« Antwort #1 am: 12. Januar 2015, 11:12:34 »
Hallo Oliver,

Schlafprobleme habe ich ca seit drei Jahren. Kann aber nicht einschlafen und wenn ich merke, dass meine Gedanken zu intensiv sind und Karusell fahren, wird es schlimmer, da die Angst mitspielt und sicherlich keine Entspannung bringt.

Anfangs nahm ich Schlaftabletten, die ich aufgrund von einer evtl Abhängigkeit nicht mehr nehmen wollte. Noch dazu hatten sie NW.
Doch dieses "kann ich heute einschlafen?" ist immer noch da und scheint sich festgesetzt zu haben.
Was ganz gut hilft ist Schlaftee, der von Bad Heilbrunner, Nr.1 (ich will damit keine Werbung machen, nur dieser half ganz gut, andere eben nicht.. zumindest bei mir).
Eine Std ca vorm ins Bett gehen trinke ich eine kleine Tasse mit Honig. Inzwischen nehme ich noch Baldrian Tabletten dazu. Vom Neuro her ist das ok.

Wenn es aber gar nicht geht, wie nach Anfällen, nehme ich Promethazin-Tropfen (hab ich hier ein paar mal schon geschrieben), das wirkt und entspannt auf jeden Fall und ein durchschlafen ist auch garantiert.

Hoffentlich findest du was!

LG, Lora

Valek

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Schlafproleme
« Antwort #2 am: 12. Januar 2015, 13:17:34 »
Hallo Lora,
danke für die Antwort. Ja, Schlaftabletten würde ich gerne auch vermeiden. Ich werde auf jeden Fall noch ein wenig abwarten. Ich hatte das Problem schon mal vor einem Jahr aber da ging es von selbst wieder weg. Da war es aber nicht so extrem wie jetzt. Da ging es um 1 bis 2 Stunden. Ich werde es einmal mit dem Schlaftee versuchen. Danke für den Tipp ;-)

spike

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 917
Re: Schlafproleme
« Antwort #3 am: 12. Januar 2015, 14:16:27 »
Der besagte Schlaftee mit Honig hilft bei mir auch ganz gut, wenn ich mal nicht schlafen kann. Auch die Baldriantabl. aus der Apotheke. Und wenn ich in der Nacht aufwache und nicht einschlafen kann, trinke ich den Tee nochmal. Dann geht es ganz gut.
Schlaf schön!
Spike

DieFledermaus

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Schlafproleme
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2015, 11:22:13 »
Hallo Valek

Da ich auch sehr viel unter Schlafstörungen leide, habe ich mich auch schon viel mit diesem Thema Befasst.

Was du (und auch andere die das Problem haben und das lesen) mal versuchen kannst ist einfache Meditation, wenn du im Bett Meditierst kann es auch gut sein das du dabei schon ein schläfst.
Dann ist das ziel sowieso schon erreicht.

Wenn nicht hilft es auf jeden Fall den Kopf frei zu bekommen was einen Positiven Einfluss auf deine Träume haben kann.

Was auch helfen kann durchzuschlafen ist einfach Auspowern vor dem schlafen gehen.

Ein weiterer Punkt der vlt. helfen kann ist die elektrischen geräte über nacht abzuschalten wie Handy ect. Aber vor allem da du sagst du wachst um 00:00 auf, deine Wlan Box da sich diese Dinger meist um Mitternacht neustarten. (Ich bin sehr anfällig für elektrosmok daher hat mir das z.B geholfen.)

Gegen die Albträume an sich könnte dir auch luzides Träumen helfen, dh. das du lernst deine Träume bewusst zu beeinflussen während du schläfst. Erfordert allerdings einige Übung.

Ich hoffe ich konnte dir (und auch den anderen die es betrifft) damit weiterhelfen.

Mit lieben Grüßen von der Fledermaus