Autor Thema: Gewichtzunahme  (Gelesen 1583 mal)

evamargarete

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
Gewichtzunahme
« am: 02. August 2015, 18:56:17 »
Bin verzweifelt
möchte endlich abnehmen , habe durch die Medikamente Lamotrigin und Levetiracetam 40kg zugenommen , dazu habe ich jetzt Antidepressiva bekommen . Sport ist auch nicht so gut . Schulter Op, 2x Kopf OP mit Schand im Körper . jetzt rechter Damen nicht mehr einsetztbar , Knochen war gebrochen .
Ich will endlich wieder abnehmen , aber wie ?????

LG
evamargarete

geduld

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Gewichtzunahme
« Antwort #1 am: 02. August 2015, 20:06:25 »
Hallöchen,

Wie sieht es mit Deiner Ernährung aus? Du könntest vielleicht mehr Obst und Gemüse essen und weniger Fleisch.
Du musst ja kein Vegetarier   :-))) werden Gerade jetzt im Sommer gibt es so leckeres Obst zu essen. Ich hab schon mal zB 1 kg Marillen/Aprikosen als Mittagessen gegessen. Melone, Kirschen, Beeren,.... Und natürlich viel Wasser dazu trinken. Ich hab dadurch ungewollt ein paar Kilo abgenommen. Ich wollt bei der Affenhitze einfach nicht kochen. *lach*

Wäre das eine Möglichkeit?

Liebe Grüße,
Geduld

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Gewichtzunahme
« Antwort #2 am: 02. August 2015, 23:57:15 »
Puuhh, ja, 40 Kilo ist ne Menge. Ich fluche auch über jedes Kilo, allerdings sind es bei mir ungefähr 8 ... und selbst das reicht mir schon. Hatte auch schon mal in 5 Monaten plus 16 Kilo, ich kann Dich also verstehen.

Geduld hat schon Ernährung angesprochen, aber vielleicht kannst Du auch zu einer Ernährungsberatung gehen ? Ich denke die Kilos kommen ja nicht von alleine, die Medis machen Appetit, Heißhunger, vielleicht auch Frust ... und da hilft eventuell wenn sich jemand mit Dir zusammensetzt und einen Ernährungsplan ausarbeitet. Damit es nicht langweilig wird, nicht einseitig, Du keinen Heißhunger entwickelst. Frag mal bei Deiner Krankenkasse nach, ob die Dir einen Tipp geben können ...
Und google mal "Grüne Smoothies", die trinke ich seit 2 Jahren zum Frühstück und ich habe zwar nicht abgenommen, aber auch nicht mehr großartig zu. Klingt eklig, schmeckt aber mit reifem Obst saulecker und ich habe mittlerweile meine ganze Umgebung angesteckt mit diesen Drinks.

Dann zum Sport: - irgendwas an Sport/Ausdauerbewegung geht immer !!! Sagt eine, die selbst diverse erhebliche gesundheitliche Probleme hat und regelmäßig Sport treibt. Sonst würde ich vom Körperumfang noch ganz anders aussehen ... sagt mein Neurologe.  :-))) Es muß ja nicht Joggen oder Krafttraining sein, aber eventuell von Physiotherapeuten begleitete Wassergymnastik im Flachwasser oder Aquajogging im Tiefwasser, Schwimmen - ob Brust oder Rücken -, jeden Tag eine halbe Stunde normales Fahrradfahren (falls Du das mit der Epi darfst), einfach zügiges Spazierengehen eine Stunde lang mehrmals pro Woche ... Ein Minitrampolin (sogenanntes Rebounding), Nordic Walking, Pilates, Yoga ... hilft alles beweglicher zu werden und auch ein paar Kilos zu verlieren, zusätzlich zur Ernährungsumstellung. Mit einfachen Dingen beginnen, aber dafür regelmäßig und ausdauernd. Und sich nicht mit einem großen Eis danach belohnen ...  ;-) (hat neulich eine Frau nach dem Aquajogging gemacht, und sie hat sicherlich auch 40 kg zuviel).
Ich bin mir sicher, neben dem was Du alleine machen kannst - Spazierengehen z. B. - kann Dir auch Dein Hausarzt oder Neurologe Tipps geben.
Viel Erfolg, Sterntaler

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.800
    • Total-Normal
Re: Gewichtzunahme
« Antwort #3 am: 07. September 2015, 18:12:38 »
In welchem Zeitraum hast Du 40 Kilo zugenommen?
Wie gross bist Du? Wie viel bringst Du jetzt auf die Waage?

Bis auf die Schultern und die eine Hand liegt beim Sport eigentlich alles drin. - Ein bekannter hier, der einen Shunt (wegen Hydrocephalus - er hatte schon so 20 OP's) hat, sagte mir, dass der Arzt sagte, er solle ruhig Sport treiben. - Wenn Du Dich dann in Deinen Hintern klemmst, dann könntest Du mit einem Physiotherapeuten ein gutes Sporttraining aufstellen, welches Deinem Körper angepasst ist. Aber Abnehmen ohne Sport/Bewegung funktioniert NICHT.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer