Autor Thema: Placebo  (Gelesen 1459 mal)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.505
Placebo
« am: 06. Januar 2016, 11:59:21 »
Hallo !

Klingt vielleicht etwas seltsam.
Kennt hier jemand vielleicht ein gutes "Placebo-Schlafmittel".
Kann in letzter Zeit wieder nicht so richtig durchschlafen.

Habe mal ein bisschen recherchiert und habe so einige rezeptfreie Schlafmittel gefunden. Sicher, rezeptfrei heisst natürlich nicht, dass es ein Placebo ist.

Ich habe hier ein Schlafmittel gefunden, das klingt ganz sympathisch "Schlafsterne". Denke allerdings nicht, dass es ein Placebo ist, obwohl ich es mir aufgrund des schön klingenden Namens vorstellen kann.
Würde es schon gerne testen.

Ich kann mich sehr gut in Wirkungen/Nebenwirkungen reinsteigern, deshalb denk ich, dass mir ein Placebo helfen könnte, auch wenn ich davon weiss  :weirdo:
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Herzblatt

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 146
Re: Placebo
« Antwort #1 am: 06. Januar 2016, 17:07:33 »
Hm, was wäre denn mit nem rein pflanzlichen Mittel freiverkäuflich, wie Lasea oder so was?
Wer will schon einfach?
Hm, ich, manchmal, ein kleines bisschen...

Maus

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 113
Re: Placebo
« Antwort #2 am: 06. Januar 2016, 19:52:21 »
Was mir geholfen hat: sind Hörspiele. Nach fünf Minuten schlafe ich immer ein.

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.506
Re: Placebo
« Antwort #3 am: 06. Januar 2016, 22:04:17 »
@Maus,

da brauchst aber lang, bis du ein Hörbuch durch hast :-)))

Tiffy,

klingt irgendwie doof, aber wenn du "nur" ein Placebo willst, kannst du auch an Tic Tac glauben. Bei Placebo kommt es auf das dran glauben an. Wenn es nicht nachgewiesen ist, dass es in irgendeiner Weise wirkt, wieso holt man sich das dann? Ich nehme immer ein Lavendelspray für das Kissen, dass hilft mir persönlich sehr gut.

Hoffe, du findest das richtige für dich.

LG Joy

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.505
Re: Placebo
« Antwort #4 am: 07. Januar 2016, 06:43:14 »
@ Joy

da hast du wirklich recht, etwas bekloppt ist es schon.
Das mit dem Tic Tac ist schlau, sind auch nicht so teuer wie ein Schlafmittel.  :eatfish:

Hätte ja sein können, dass es hier jemanden gibt, der/die ein Schlafmittel kennt welches vermutlich ein Placebo ist.
Das ein Pharmahersteller nicht brüllt, dass er ein spitzen Placebo hergestellt hat, ist klar.
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.061
Re: Placebo
« Antwort #5 am: 07. Januar 2016, 22:10:17 »
Hallo Tiffy, hallo Mitleser,

ich kann auch nicht durchschlafen, werde seit Wochen ganz oft um 4 Uhr wach und grübele über Arbeitssachen. Jetzt hat mir meine Neurologin heute eine Blisterpackung "Mirtazapin" mitgegeben (kein Placebo, ein Antidepressivum) mit den Worten, ich solle das mal ausprobieren. Auf meinen Einwand, ich versuche es vielleicht lieber mit Hopfentee oder so hat sie nicht reagiert. Kennt jemand das Mittel? Ich suche gleich mal hier im Forum. Denn sich sowas auch noch reinzuföhnen ...

Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

spike

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 901
Re: Placebo
« Antwort #6 am: 07. Januar 2016, 22:31:55 »
Hallo!

Ich versuche
1) Enspannungsmusik. Kann man sich mittlerweile auch auf you Tube anhören.
2) Schlaf- und Entspannungstee aus der Apotheke mit Honig direkt vor dem ins Bett gehen
3) noch eine Banane essen bevor ich ins Bett gehe
4) wenn ich nachts aufwache und nicht mehr einschlafen kann, esse ich einen Traubenzucker. Den Mund Spüle ich kurz mit Wasser aus. Danach bin ich innerhalb von 5 min eingeschlafen! Garantiert!
6) Baldrian/Hopfen -Tabletten aus der Apotheke.

Je nach Lust und Laune, auch nach Verfügbarkeit verwende ich mal das eine oder das andere...  *lach*
Man kann natürlich auch kombinieren!

Gute Nacht!

LG, Spike

Viola M

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Placebo
« Antwort #7 am: 07. Januar 2016, 23:33:53 »
Hallo Muschelschubserin,
das Mirtazapin kenne ich. Allerdings hab ich es gegen Spannungskopfschmerz bekommen, geholfen hat es aber nicht, da ich doch Migräne hab. Es waren ekelhafte Nebenwirkungen: ich leide eh schon an chronischer Müdigkeit, aber vom Mirtazapin hab ich nur noch geschlafen. 15 Minuten nach der ersten Einnahme bin ich feste eingeschlafen. Dazu kamen Probleme mit der Haut (Urtikaria). Nach 7 Tagen musste ich es absetzen. Diese ganzen Antidepressiva, die ich gegen die Spannungskopfschmerzen bekommen habe, hatten diese Nebenwirkungen.
Du willst ja schlafen, aber auch tagsüber war ich nur noch im Schlafzustand.
Die Neurologen sind schnell im Verschreiben von diesem Zeugs, anstatt auf Entspannungstraining z.B. autogenes Training zu setzen. Bei mir haben die Neurologen erst damit angefangen, als progr. Muskelentspannung, autogenes Training, Ausdauersport u. Massagen nicht gegen die Kopfschmerzen geholfen haben, da sie der Meinung sind, dass ich schon genug Gift nehmen muss.
Ich wünsche dir erholsamen Schlaf

Maus

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 113
Re: Placebo
« Antwort #8 am: 09. Januar 2016, 20:15:27 »
Ich kenne die Folgen sowieso schon alle.