Autor Thema: Tretroller statt Fahrrad  (Gelesen 2636 mal)

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Tretroller statt Fahrrad
« am: 13. August 2016, 10:23:56 »
Hallihallo,

nachdem mir vor 3 Monaten zum 2. Mal mein Rad geklaut wurde und ich es vor allem auch beruflich für Kurzstrecken im Aussendienst brauche - habe ich mir eben gerade auch in Hinblick auf die Epi nun einen TRETROLLER für Erwachsene bestellt. Leider gibt es bei uns keinen Shop zum Ausprobieren, also Risiko.
 
Und dachte vielleicht ist das auch mal was für Leute hier die nicht Fahrradfahren dürfen oder wollen ... aber schneller unterwegs sein wollen als immer zu Fuß - oder einfach nach einem Sportgerät suchen von dem die Fallhöhe nicht so hoch ist :-))) bzw. ist das Risiko mit einem Fuß auf der Erde wesentlich geringer. Natürlich bei Bedarf mit Helm zu benutzen. Es gibt unterschiedlichste Modelle, leider wegen der geringen Auflagen im Vergleich zum Rad recht teuer und mit weniger Tragekapazität.
Ich hatte festgestellt dass meine täglichen Wege mit entsprechend erhöhtem Zeitaufwand gut zu Fuß zu erledigen sind, Einkäufe kommen verteilt in Rucksack und Tragetaschen. Diese Entschleunigung tut mir ganz gut, gerade weil ich mit dem Rad doch oft Kamikaze fahre, nicht ganz ungefährlich.
Es gibt aber immer wieder Situationen, wo die Wege doch zu weit sind, der Bus nicht fährt - und vor allem berufliche Termine (bei denen jede Minute Arbeitszeit zählt). Mit den Tretrollern soll man tatsächlich mit bischen Training auch lange Strecken zurücklegen können.
Ich bin sehr gespannt auf mein Gerät, heute bestellt.
Schönes Wochenende, von Sterntaler noch immer im Schlafanzug

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.199
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #1 am: 14. August 2016, 22:53:23 »
Hi Sterntaler, berichte mal! In den Städten sieht man oft Leute Roller treten. Finde ich cool. Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #2 am: 19. August 2016, 18:26:54 »
Also, Muschelschubserin
 ... wenn ich Aufmerksamkeit will - die habe ich jetzt ! Mit meinem neuen Freund, dem blauen Kickbike Cruise Max. 8-) Bin die erste hier in Göttingen mit so einem Teil und wurde heute schon 2x fotografiert und zu dem Ding befragt. Hahaha.

Gestern gekommen, der Zusammenbau des vormontierten Rollers war nix für schwache Nerven (oder aber: es fehlte der erfahrene Mann!) und dann los. Erst dachte ich: wo ist die Gangschaltung ? Denn wenn die Strasse nur einen Hauch aufwärts geht heisst es echt treten, treten, treten .... genauso lässig kann ich aber auch mit beiden Füßen auf dem Trittbrett stehen und rollern wenn es ebenso nur einen Hauch bergab geht. Durch die Fußgängerzone zwischen den Leuten auf Ballonreifen "cruisen" (ist erlaubt, da kein Fahrzeug), betont lässig ... Es macht einfach Spaß, auch wenn ein gutes Fahrrad deutlich komfortabler ist.
Ist natürlich anfangs sehr anstrengend, ich habe mir die Technik auf youtube angesehen und feile noch dran. Fitness-Studio brauchst Du dann nicht. Hauptproblem ist noch mein Rücken, der sowieso gerade sehr blöd ist (Bandscheiben/Verschleiss). Und ich übertreibe immer gleich. Irgendwie tut es aber gut, weil Du den ganzen Körper einsetzt. Fahre eine Strecke von 1,5 km in ungefähr 5-6 min. 

Was ich wirklich angenehm finde ist die Nähe zum Boden. Mit einer kleinen Bewegung stehst Du sicher auf den Füßen (und natürlich sehr gute Handbremsen vorn und hinten). Heute morgen gings mir mit dem Kopf nicht gut. Und ich fühlte mich sicherer als auf einem Fahrrad.
LG, Sterntaler

Iggy

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 222
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #3 am: 19. August 2016, 21:26:19 »
Ich hab den Tretroller mal gegoogelt...sieht sehr gut und verlässlich aus. Mehr auch was für meine Gewichtsklasse.....hùstel.... ;).

Und damit darf man durch die Fußgängerzonen? Ist ja interessant.

Bei uns sieht man ab und an einen Erwachsenen mit diesen silbernen Rollern, wie sie vor Jahren mal modern waren, aber so ein Kickbike habe ich noch nie gesehen.

Anscheinend ist es genauso schnell wie ein Fahrrad.

Viel Spaß damit, sterntaler!
***komplexe Temporallappenepilepsie die mit Levetiracetam behandelt wird ***

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #4 am: 19. August 2016, 21:44:19 »
Danke Iggy, das mit der Gewichtsklasse und vor allem mit meiner Körperlänge (1,82) hat mich erst zu diesen Rollern bzw speziell diesem Modell gebracht, ich wollte eigentlich einen stinknormalen billigen, aber dafür biete ich von allem zu viel. :-)))

Und ja, laut Straßenverkehrsordnung §24 darf ich damit in die Fußgängerzone und auf Bürgersteige (bzw. soll dann eigentlich nicht die Strasse benutzen), darf den Roller umsonst (!) in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen (was sicherlich bei Bussen eine Platzfrage ist, aber Regionalbahn z. B. wäre kein Problem).
Das Teil kostet viel (kleine Auflagen), für zartere Menschen gibt es preiswertere und ich habe online in Holland gekauft, da er dort nochmal 70-90 € günstiger war als bei uns. Dort gibt es auch überall extra "stepfiets"-Läden, also wer sich interessiert und macht Urlaub im Nachbarland - dort probefahren !
LG 

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.199
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #5 am: 21. August 2016, 21:26:00 »
Hallo Sterntaler (und hallo Iggy), das klingt sehr gut! Weitertreten, weiterrollern und viel Spaß! Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.800
    • Total-Normal
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #6 am: 03. September 2016, 18:39:02 »
Sterntaler

Wie viel hat der gekostet? Die Preise schwanken zw. 470 bis 570.... :jojo:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #7 am: 03. September 2016, 18:57:25 »
Hi Amazönchen,
ich habe für den Cruiser Max über ebay bei einem holländischen Shop (Rumar Shop aus Hengelo) 470 plus 12 (?) Euro Versandkosten bezahlt.
Und gerade wegen Arthrosedaumen nochmal mit ergonomischen Handgriffen aufgerüstet, bevor dann vorne noch ein Gepäckträger für meine Radtaschen folgt ... ach ja, und Stecklicht ... wenn Geld da ist.  :-)))

Allen die mich vorher ausgelacht haben zeige ich eine lange Nase *lach*. Bin vorgestern just for fun 15 km gefahren, will gleich nochmal los. Du spürst dann aber auch alle Muskeln. Aber ich schaffe genauso meine Einkäufe im Rucksack nach Hause und es macht mir mehr Spaß als Fahrrad, außerdem fühle ich mich einfach sicherer, der Fuß ist im sekundenbruchteil am Boden und Du darfst auf Bürgersteigen und in Fußgängerzonen fahren.
Berichte mal ob Du Dir einen kaufst ! Fände ich ja cool !  :dance:

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #8 am: 03. September 2016, 19:02:48 »
Ach ja, der Tretroller kommt vormontiert, d. h. Du mußt noch die Räder installieren (Schnellspanner) und Lenker. Ich bin in sowas total doof, aber jemand der selbst Reifen flicken kann hat damit keine Probleme. Die Montageanleitung gibts auf finnisch und englisch im Netz (von Kickbike) mit etwas wilden Abbildungen. 

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.800
    • Total-Normal
Re: Tretroller statt Fahrrad
« Antwort #9 am: 06. September 2016, 19:46:54 »
Also.... Im Keller steht ein teures Velo, das ich mind. 2 Jahre nicht angerührt habe *schäm*    Alleine macht es keinen Spass. Im Fitness-Studio hat es wenigstens noch andere Leute, die herumhecheln und schwitzen. Und ich kann auch TV gucken. Heute ausnahmsweise eine Komödie. Auf BR. - Eigentlich hatte ich vor, arte zu schauen, eine Sachsendung.

Tretroller, ich wohne nicht in der Stadt. Dort fahre ich mit dem Bus hin. Ist nichts für mich. Ist aber toll, dass es Dir so viel Spass macht.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer