Autor Thema: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie  (Gelesen 5442 mal)

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« am: 14. November 2016, 17:21:30 »
Liebe Freunde, ich war fleissig und hab mich getraut.
Hoffentlich gefällt es euch.
Herzliche Grüße, Susili

Ich durfte alles und habe oft teuer bezahlt
von Susanne Albers

40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie.

„Susanne, du kannst ja machen, was du willst, aber wenn du meine Meinung hören willst …“

Format: Softcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 144 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7418-6615-9
Verkaufspreis: 12,00 €

https://www.epubli.de/shop/buch/Ich-durfte-alles-und-habe-oft-teuer-bezahlt-Susanne-Albers-9783741866159/57705

Als ebook mit epub Datei:
ISBN: 978-3-7418-6618-0

https://www.epubli.de/shop/buch/Ich-durfte-alles-und-habe-oft-teuer-bezahlt-Susanne-Albers-9783741866180/57708

Liebe Cornelia, wenn ich hier dafür keine Werbung machen darf, dann bitte löschen.
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.867
    • Total-Normal
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #1 am: 14. November 2016, 19:38:11 »
Hallo Susanne

Oh, Du warst mit Deinen Spielkameraden in Sachen Schimpfnamen aber auch nicht gerade zimperlich.... Doof, dass man nachher das selbst ist, irgendwie blöd gelaufen  ;)

Wie hast Du den Verlag gefunden? Soll ja nicht so einfach sein.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #2 am: 14. November 2016, 19:43:40 »
hallo liebes amazönchen,

das ist print on demand, schau mal bei www.epubli.de

ja, ja, epi und spasti ... oh je oh je

liebe grüße, susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #3 am: 16. November 2016, 13:45:33 »
jetzt bin ich bei amazon und anderen buchhändlern gelistet, sogar in der schweiz liebes amazönchen:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Ich+durfte+alles+und+habe+oft+teuer+bezahlt

ich bin so aufgeregt :) unglaublich

liebe grüße, susili

p.s. wenn ich's nicht schreiben darf, bitte löschen liebe cornelia
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

miso

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 83
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #4 am: 16. November 2016, 14:33:01 »
Hallo,

bin ja stille Mitleserin hier im Forum  8-)
und werde mir das Buch defintiv kaufen  :)
LG
miso

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #5 am: 16. November 2016, 14:45:50 »
danke liebe miso, ich freue mich sehr darüber :)

herzliche grüße, susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

BEpi

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 727
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #6 am: 16. November 2016, 17:32:04 »
Respekt!!!!

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.867
    • Total-Normal
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #7 am: 16. November 2016, 18:20:41 »
Bei Ex Libris, das ist die Buchhandlung der Migros, kriegt man 20% auf Taschenbücher.

Susili, auf Deines übrigens auch   :-)))
Statt 13.60 nur 10.90 (CHF) - Lieferung in 3 bis 4 Werktagen
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #8 am: 17. November 2016, 09:07:30 »
hihi :) unbeschreibliches gefühl :) ich bin in der schweiz gelistet :)

danke für den hinweis liebes amazönchen  :dance:

herzliche grüße, susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #9 am: 06. Januar 2017, 20:58:39 »
liebe forumsmitglieder,

ich möchte euch noch einmal auf mein buch über 40 jahre epilepsie aufmerksam machen.

Titel: Ich durfte alles und habe oft teuer bezahlt
Autorin: Susanne Albers

es wäre schön, wenn ihr interesse habt:



herzliche grüße und spannende lesestunden.

susili
« Letzte Änderung: 06. Januar 2017, 21:00:34 von susili »
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

yossarian

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 463
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #10 am: 06. Januar 2017, 23:45:08 »
Hallo Susili,

ich habe es mir kurz nach dem Erscheinen bei Amazon bestellt, der Versand ist kostenfrei, habe es gelesen und finde, es war es wert. Inhalt dieses Buches verdeutlicht zum einen, dass mit Epilepsie ein ganz normales Leben möglich ist, zum anderen kommt zum Ausdruck die erhebliche Einschränkung der Lebensqualität durch die Krankheit.

Habe es aus Zeitgründen mehr überflogen als gelesen, werde es auf jeden Fall nachholen, weil in diesem Buch detailgenau beschrieben wird, wie schwerlich ein Leben mit Anfällen ist und welche Energie es kostet, um immer wieder aufzustehen. Ich kann es nur empfehlen, es dem bringt dem Leser näher, mit welchen Strapazen wir Tag für Tag konfrontiert werden.

Grüße
yossarian

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #11 am: 07. Januar 2017, 03:18:19 »
danke lieber yossarian,

es freut mich, dass dir das buch gefällt, danke, dass du es gekauft hast.

heute habe ich mich entschlossen, das buch als hörbuch kostenlos auf meine homepage zu stellen.

ich hatte die kapitel für meinen fast blinden freund herbert vorgelesen und ihm per email geschickt.
leider kann herbert keine normalen bücher mehr lesen. über die hörbuchdateien hat er sich gefreut.

die seite ist auch für handys ausgelegt, allerdings sehr speicherhungrig.

hier könnt ihr mein buch hören:

http://www.susili.de/autobio00.html

herzliche grüße, susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

aggi61

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.066
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #12 am: 07. Januar 2017, 08:13:18 »
Zitat
hier könnt ihr mein buch hören:
Danke Susanne  :-*
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

aggi61

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.066
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #13 am: 08. Januar 2017, 08:43:37 »
Moin Susanne  :-)

Ich hab mir gestern dein Buch "in einem Rutsch" vorlesen lassen - und dass, obwohl ich eigentlich bei Hörbüchern generell schnell einschlafe ... eigentlich.

Du hast eine sehr angenehme Vorlesestimme und das Buch ist sehr kurzweilig und spannend, obwohl uns/ mir aus dem Forum Vieles natürlich schon bekannt ist.

Was mich interessiert ist der Zusammenhang mit Psychosen, Schizophrenie und Religiosität. Sind religiöse Menschen - auf Grund ihrer Religion u.U. anfälliger für manche psychischen Krankheiten?

Ich frage mich das nicht ohne Grund.
Mein Mann war schon mal verheiratet, seine Ex-Frau streng katholisch erzogen. Wechselte dann - wohl aus Protest - mehrmals die Glaubensrichtung ... wurde evangelisch, alt-katholisch ... blieb dabei aber immer gläubig.
Ihre Schizophrenie - die schlug so richtig durch, wenn sie mit ihrer Religion "im Unreinen" war.

Mein Mann wurde durch ihre Krankheit selbst krank und so blieb nur die Trennung - zum Selbstschutz.
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.518
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: 40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie
« Antwort #14 am: 08. Januar 2017, 09:38:46 »
liebe aggi,

wow :) so schnell? klasse, dass dir das buch gefallen hat.

ich bin immer noch der meinung, dass alle kapitel viel zu privat sind, als dass ich sie veröffentliche, aber es tat unglaublich gut, sowohl das buch zu schreiben, als es dann noch für herbert vorzulesen. ich hatte es wirklich gebraucht, mir das alles mal von der seele zu schreiben.

gerade darum freue ich mich über feedback und anregende gedanken dazu. danke.

einer dieser anregenden gedanken ist sicherlich deine frage nach religiosität und wahnerleben.

wenn es da einen zusammenhang geben könnte, dann muss als religion alles gelten, was ich mir auch nur im entferntesten vorstellen kann.

jemand der sich für seinen job aufopfert, jemand der einen michael jackson traueraltar in seinem zimmer stehen hat, ein grufti, jemand der sein letztes hemd als fan für seinen fussballverein gibt... also nicht nur protestanten, katholiken, buddhisten, juden... usw. vieles kann religion sein.

ja klar, wenn man es dann übertreibt, kann es in dem sinne böse enden und zur psychose führen.

wikipedia schreibt zu religiösem wahn: https://de.wikipedia.org/wiki/Religi%C3%B6ser_Wahn

20-30 prozent klingt dann schon sehr viel.

ich persönlich schreibe ja, dass meine psychosen medikamentenbedingt sind. es kommt auch immer auf den blickwinkel des jeweiligen betrachters an.

wenn man z.b. einfach nur glaubt, dass es sowohl gott, das gute... als auch den teufel, das böse gibt... egal ob evangelisch oder katholisch... dann kann man ja schon sofort sagen, die psychose ist das böse.... wenn du dann aber mit einem psychiater sprichst und fachmeinungen hörst, dann ist das nicht mehr ganz so einfach.

ich finde die frage sehr philosophisch. ich könnte jetzt noch eine unmenge schreiben... ich lass das mal so stehen...

liebe grüße und hab einen schönen sonntag aggi :)

susanne
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████