Autor Thema: Selbstbewusstsein/Psychotherapie  (Gelesen 521 mal)

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.498
Selbstbewusstsein/Psychotherapie
« am: 02. März 2017, 10:02:14 »
Ich habe vor ein paar Wochen mit einer Psychotherapie begonnen.
Ich habe bis  jetzt 8 "Gespräche" gehabt.
Das letzte vor zwei Tagen.
Vor dem Gespräch habe ich einen Anfall/Aura gehabt und ich habe eine Tavor genommem  :eatfish:
 (siehe auch Thema: ...schon wieder Tavor).
Das Gespräch war anstrengend. Irgendwie habe ich den Eindruck gehabt der Therapeut wollte mich auf die "Probe" stellen, oder er hat sich über mich lustig gemacht.  :-)))  Sicher hat er das mit der Tavor bemerkt.
Auf jeden Fall habe ich die letzten Tage über das Gefühl ich müsste mir etwas beweisen, bei fast allem was ich tue.
Das beginnt schon beim Sex (was den Sex betrifft, nicht wie ich ihn mache, sondern DAS ich Sex habe) :weirdo:
Hat das jemand von Euch auch schon mal erlebt?
Was könnte das bedeuten?
« Letzte Änderung: 02. März 2017, 10:24:33 von Tiffy »
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg