Autor Thema: Weiterbildung Erzieherin  (Gelesen 483 mal)

Sandra24

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 724
Weiterbildung Erzieherin
« am: 26. Mai 2017, 14:11:59 »
Hallo :)
Habe am Dienstag ein Aufnahmegespräch in der sozialen Fachakademie für eine Weiterbildung zur Erzieherin  :dance: bin schon total aufgeregt. 2011 habe ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin erfolgreich abgeschlossen mit mittlerer Reife. Danach war die Epilepsie op und erwerbsunfähig von okt 2011 bis Februar/März 2017. Im April/Mai habe ich ein dreiwöchiges Praktikum im Kindergarten gemacht auch um zu sehen ob ich noch mit Kindern arbeiten kann. Seit der Op hatte ich "nur" noch psychogene Anfälle ohne komplettes Bewusstseinsverlust. Ich gehe mal davon aus dass ich gefragt werde warum ich fast 6 Jahre krank war. Muss ich dann angeben dass ich psychogene anfälle hatte auch wenn ich bei bewusstsein war? Oder ist es besser zu schwindeln? Da die Anfälle ohne richtige Einschränkung war? Der letzte psychogene Anfall war Juli 2016. Seit Dezember nehme ich keine Medikamente mehr. Will auch nichts vom Clusterkopfschmerz sagen der damals diagnostiziert wurde.
Mach mir schon total die Gedanken weil es mein größter Wunsch wäre Erzieherin zu werden  :dance:
lg Sandra