Autor Thema: Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!  (Gelesen 505 mal)

-linda-

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 150
Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!
« am: 18. Juni 2017, 12:03:39 »
Hallo an Alle,

melde mich seit einer Ewigkeit auch mal wieder!
Bin mittlerweile in der 19.SSW unter 1375-0-1500 mg Levetiracetam. Dem jungen Mann geht es wunderbar und eigentlich wäre alles okay, hätte ich gestern Abend nicht meine Abenddosis verpennt...
Ist mir natürlich auch erst heute morgen bei der nächsten Einnahme aufgefallen. Habe somit meine normale Morgendosis genommen und mir überlegt die Abenddosis 2 Stunden eher zu nehmen, damit ich den Spiegel so schnell wie möglich wieder auf den normalen Stand kriege.
Mein letzter Anfall war im März 2015 und ich bin nun der Hoffnung, dass ich das anfallsfrei überstehe! Ist auch wirklich das 1. Mal, dass ich die Medis vergessen habe einzunehmen.
Habt ihr vielleicht ein paar Ideen, wie ich den Tag etwas entspannter angehen kann? Kann an nix anderes mehr denken als daran, wie blöd ich bin! Und das mit Baby im Bauch...  :-\

LG Linda
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein! (Voltaire)

Lena2911

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!
« Antwort #1 am: 18. Juni 2017, 14:26:38 »
Hallo Linda,
man kann dich gut verstehen, dass du aufgeregt bist! :) Wie du mit Sicherheit auch selber weißt, ist das für euch beide aber nicht gut.
Wenn man so gut und lange die Medikamente regelmäßig einnimmt, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert. Levetiracetam hat eine Halbwertszeit von 7 Stunden und es müssen in der Regel 4 HWZ vergehen (also 28h!!), bis der Wirkstoffspiegel komplett weg ist. Aber dadurch, dass du einen stabilen Wirkstoffspiegel durch die regelmäßige Einnahme hast, wird das in der Regel keine Auswirkungen haben.

Schreib mal, wie es dir ergangen ist!

LG und einen schönen Sonntag :)

-linda-

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 150
Re: Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!
« Antwort #2 am: 19. Juni 2017, 20:41:17 »
Und so ist es mir bisher ergangen:
Gestern habe ich mich so gut es geht abgelenkt und auch die Abenddosis nur 30 Minuten eher genommen. Vorsichtshalber bin ich gestern und heute auch kein Auto gefahren.
Morgen muss ich aber wieder, da ich zum Gyn muss.
Ich denke aber, dass sich der Spiegel nun wieder normalisiert hat!
Alles in Allem würde ich sagen, dass ich/wir nochmal Glück gehabt haben...  :dance:

Sonnige Grüße
Linda
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein! (Voltaire)

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.061
Re: Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!
« Antwort #3 am: 19. Juni 2017, 22:06:18 »
Hallo Linda, stell Dir doch einen Handywecker, dann vergisst Du es nicht so schnell wieder. Hast Du eine Dosette für die Medis? Ich habe anfangs nämlich auch immer gerätselt, ob ich wohl schon meine heutige Dosis genommen habe, oder doch noch nicht ...

Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

-linda-

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 150
Re: Keppra vergessen... Nur noch Baby im Kopf!
« Antwort #4 am: 19. Juni 2017, 22:47:38 »
Hallo Muschelschubserin,

ja mein Handy klingelt morgens um 09:30 und abends auch. Zusätzlich klingelt auch das Handy meines Mannes.
Was Samstag los war, das weiß der Fuchs...
Der Kopf scheint wirklich nur noch ans Baby zu denken!
Aber vielleicht probiere ich so ein Dosier-Dings mal aus!
Danke für den Tipp!
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein! (Voltaire)