Autor Thema: OP steht bevor  (Gelesen 1381 mal)

JuliaGausA

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 52
Re: OP steht bevor
« Antwort #15 am: 01. September 2017, 10:28:33 »
Hallo Serina

danke für deine Antwort.
ja leider ist das mit der Ablenkung, was unternehmen, sehr schwierig da ich meinen Job verloren habe und dadurch natürlich kein bzw kaum Geld habe.
Gehe jetzt regelmäßig schwimmen und habe seit gestern noch Physiotherapie, das heißt dieser Monat wird sehr sehr schnell vergehen und dann ist es schon soweit, die Gedanken sind trotz allem da, aber lange nicht mehr so stark


Hast du auch eine OP hinter dir??
Würde gerne über deine Erfahrungen lesen, gerne auch per Privater Mail

serina

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.480
  • Trotz Epi im Leben
Re: OP steht bevor
« Antwort #16 am: 01. September 2017, 20:53:31 »
Hallo Julia,

Ich schreibe Dir eine PN  ;-)

LG serina
Das Glück des Lebens hängt von der Beschaffenheit der Gedanken ab
(Mark Auriel)

JuliaGausA

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 52
Re: OP steht bevor
« Antwort #17 am: 21. September 2017, 16:28:21 »
Vielen Lieben Dank für alle Rückmeldungen =)
Habe meine Angst in den Griff bekommen und gehe jetzt jeden Tag laaaaaange spazieren oder nähe schöne Sachen =)

Habe heute meinen OP Termin bekommen und bin jetzt wesentlich beruhigter, jetzt geht alles seinen Weg =)

DAAAAAANKE an alle

susili

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.494
  • Wer wenig denkt, irrt sich oft. Leonardo da Vinci
    • Private Homepage
Re: OP steht bevor
« Antwort #18 am: 22. September 2017, 21:20:55 »
liebe julia,

das ist sehr schön, zu hören :)

ich wünsche dir weiterhin alles liebe und gute und sende dir superviel kraft - du schaffst das!

herzliche grüße, susili
Mein Buch - Autobiografie - 40 Jahre Epilepsie - - - Psychose vom Keppra - Epilepsie-Chat - Das Schlimme an Zensur ist █████

JuliaGausA

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 52
Re: OP steht bevor
« Antwort #19 am: 06. November 2017, 21:30:42 »
So ihr lieben,

nachdem ich hier viele nette und ermunternde Worte gehört habe, dachte ich ich bringe euch auf den neuen Stand.
Nach einem Dreiwöchigen Aufenthalt in der Klinik (Langzeit EEG) durfte ich heute nach Hause, eigentlich waren das die letzten Vorbereitungen für meine angedachte OP.
Die gute Nachricht ist

Die OP ist nach jetzigem Befund NICHT notwendig.

Einerseits freue ich mich riesig, auf der anderen Seite habe ich ein mulmiges Gefühl, da das eigentliche Problem ja nicht Behoben ist.
Jetzt heißt es erstmal zuhause ankommen, was verdammt schwierig ist nach dem Aufenthalt im Krankenhaus, nächsten Dienstag geht es dann für mich weiter für mich, da ich eine Therapie machen werde.
Ich hoffe so sehr das ich "lerne" mit meiner aktuellen Situation umzugehen.

VIELEN DANK