Autor Thema: Allgemeines zu hirnströmen  (Gelesen 368 mal)

Tomcat

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
Allgemeines zu hirnströmen
« am: 29. Dezember 2017, 19:44:47 »
Hallo zusammen
Mal ne allgemeine Frage : Wenn man ein eeg macht, sind dann die hirnstromstärken beider Seiten immer gleich stark oder unterschiedlich?

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.845
    • Total-Normal
Re: Allgemeines zu hirnströmen
« Antwort #1 am: 01. Januar 2018, 20:09:07 »
Tja. Es kommt auf's Messen drauf an. Welche Wellenlänge man messen will. Nicht nach dem Hirn oder so.

Fakt ist einfach so, dass wenn Du nur die rechte Seite des Schädel verkabelst und ein EEG machst, diese Auswertung nicht für die andere Seite brauchbar ist.
Überlege doch mal. Dort, wo keine Hirnaktivität mehr ist (tote Zellen), dort ist auch kein "Strom". Und im Normalfall sind Dysplasien (z.B. Narben) nicht auf beiden Seiten auf exakt denselben Stellen zu finden. Bei mir sieht man keine Dysplasien, aber die Wellen okzipital links haben regelmässige epilepsie-typische Entladungen. (Epileptische Potenziale).

Aber wie kommst Du auf die Frage? Es kommt nicht auf die Stärke des "Stroms" an, sondern auf die Aktivität der Zellen, ob die brav eben nicht im Takt sind oder dummerweise eben schon.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer