Epilepsie-Forum - das Forum von Epilepsie-Netz

Das Forum rund um das Thema Epilepsie. => Körperliche Begleitstörungen bei Epilepsie => Tumor ... => Thema gestartet von: cindra am 10. Juli 2008, 06:55:34

Titel: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 10. Juli 2008, 06:55:34
Heute habe ich meinen 1. Kontrolltermin. ich muss zum MRT. Es wird kontrolliert ob mein Hirntumor gewachsen ist.
Ich bin schon sehr nervös, und wäre gerne schon ein paar Stunden älter.

Liebe Grüße
Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Leopoldine am 10. Juli 2008, 09:06:13
Hallo Cindra ;),

mache dir nicht so viele Sorgen, denn wenn es positiv ausgeht, war das alles umsonst :tröst:.

Du kannst dich nachher ja melden und dann weißt du Bescheid.

Ich wünsche dir noch Geduld und Kraft für die lauten Geräusche ;D.

Es grüsst dich Leopoldine
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 10. Juli 2008, 17:31:36
hallo

bilder sind gemacht, aber halt noch nicht ausgewertet. aber nach meiner laienhaften meinung ist der tumor nicht gewachsen, was ja schonmal beruhigend ist.

danke fürs daumen drücken
andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Leopoldine am 11. Juli 2008, 09:31:42
Hallo Cindra :laugh:,

der Befund wird kommen, und dann hast du auch etwas in den Händen.

Sei schon einmal froh, das du es hinter dir hast.

Einen schönen Tag wünscht dir Leopoldine
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Zora am 13. Juli 2008, 18:32:46
Hallo Andrea,

haben dich die Ärzte/Arzt nicht gleich in das Besprechnungszimmer nach dem MRT rein geholt? So wurde und wird es immer bei mir gemacht, auch wo sie die Läsion (Schädigung, oder Gehirntumor) gefunden haben via MRT.

Vielleicht hatte ich da bist dato immer Glück mit den Ärzten, doch ich kenne die miese Bangerei des Wartens auf einen sehr, sehr wichtigen Bericht. So erging es mir, ob ich Krebs habe oder nicht. Es kam dann wo rüber ich heute noch froh bin, kein Krebs heraus. :)

Andrea ich drücke dir ganz doll die Daumen, das alles so geblieben ist wie es war!  :tröst:

Ganz liebe Grüße

Zora ;)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 14. Juli 2008, 13:20:18
hallo zora

mein meningeom ist wohl nicht gewachsen, wobei man das so genau wohl immer nicht sagen kann wenn die bilder mit zwei verschiedenen MRTs gemacht wurden. aber trotzdem ist das schon mal beruhigend.
ich war ja heute beim neurologen, und das EEG war in ordung. das ist ja schon mal eine totale verbesserung zum letzten EEG nach dem GM.
das meningeom muss aber auf jedenfall weiterhin beobachtet werden da es in der nähe eines großen blutleiters sitzt. nicht dass es den umwächst.
am 7.08. habe ich nun noch einen termin in der neurochirurgie. mal sehn was der chirurg dazu sagt.

liebe grüße
andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Zora am 14. Juli 2008, 21:56:49
Hallo Andrea,

man ist immer beruhigter wenn man mit dem Arzt gesprochen hat, auch wenn die Auswertung oder der Arztbericht noch nicht da ist.

Siehste dazu kommt ja noch das dein EEG wieder ein ticken besser aussieht als nach dem GM, ist ja auch kein Wunder. Da würde glaube ich von jedem der einen GM hat, das EEG nicht wirklich gut aussehen.

So all zu lang ist dein Termin bei dem Neurochirurgen ja nicht mehr, drücke dir für diesen Termin alles was mir zur Verfügung steht. ;)

Ganz liebe Grüße

Zora ;)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 14. Juli 2009, 20:16:18
Morgen ist es wieder mal soweit.
Um 10 Uhr habe ich den nächsten MRT Termin.
Und dieses Mal habe ich gar kein gutes Gefühl. Irgendwie spüre ich dass in meinem Kopf irgendetwas ist was vor einem Jahr nicht da war.
Ich bin ja nun schon seit über 5 Monaten krank geschrieben und arbeite zur Zeit 3h im Rahmen der Wiedereingliederung, und selbst das strengt mich oft sehr an.
Auf der einen Seite bin ich furchtbar gespannt was morgen bei der Untersuchung herauskommt, gleichzeitig aber auch nervös.

Das kann ja eine lange Nacht werden  ;D

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: tuete am 14. Juli 2009, 20:22:25
Ich drück dir die Daumen und du versuch mal trotzdem wenigstens ein Auge zuzumachen :tröst:

Liebe Grüße Tuete
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 14. Juli 2009, 20:30:52
Hört sich doch schon mal beruhigend an. ;D

Andrea - (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_107.gif) (http://www.smilies.4-user.de)  (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_107.gif) (http://www.smilies.4-user.de)    (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_107.gif) (http://www.smilies.4-user.de)

Ich hab noch Zeit bis Montag. ;D

Hättest de mal vorher was gesagt hätte ich dir paar Tavor geschickt.

Alles Liebe und Gute - Augen zu und durch! (http://www.wuerziworld.de/Smilies/ah/ah50.gif)         

Hoffentlich mit etwas (http://www.wuerziworld.de/Smilies/nt/nt13.gif) im Herzen beim reingehen und einem "guten" Ergebnis beim rausgehen.  :-*

Ganz liebe Grüße
ragazzi
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 14. Juli 2009, 20:37:19
@ ragazzi

ohren zu wäre in dem fall besser  ;D ;D
seit der Bestrahlung bin ich sehr Lärmempfindlich, das wird was geben morgen... :weirdo:

nun, ich werds überleben...

keep smiling...
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 14. Juli 2009, 20:46:32
seit der Bestrahlung bin ich sehr Lärmempfindlich, das wird was geben morgen... :weirdo:

Was hälst du von Ohrenstöpsel?  ;D

Brauch ich im Betrieb zur Zeit mal öfter, die wirken wahre Wunder und ist kein Metall drin! Morgen früh vielleicht noch schnell besorgen?

Ach wie schön, es sind manchmal die kleinen Dinge im Leben, die einem auch mal eine große Hilfe sein könnten. :jojo:
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 14. Juli 2009, 20:48:24
danke für den tipp, ich werde sicher in der apo vorbeifahren und mir welche holen.
direkt neben dem Radiologen ist sogar eine.

thx
 :dance:
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Cornelia-etc. am 14. Juli 2009, 21:09:27
Hallo Andrea,

klar drücke ich Dir die Daumen! Ganz fest, alle beide, und die großen Zehen noch dazu!

Dir natürlich ebenso, Ragazzi!
 
Liebe Grüße
Cornelia
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: D.e.n.d.r.i.t am 15. Juli 2009, 13:08:58
Hallo Andrea,

gute Ohrenstöpsel gibt es auch in Drogerien, meist sogar günstiger als in der Apo - nur so als Tipp.

Falls Du mit denen noch keine Erfahrung hast: die aus Wachs und andere "Knetmasse" sind, passen sich nicht dem individuellen Gehörgang bzw. "Eingang" an und popelt (zumindest ich) ewig lang rum, bis das passt. Es gibt noch welche, die sowas wie aus Watte sind - da ist zwar alles gedämpft, aber man hört trotzdem das meiste. Naja, so wenn Du Dir Watte in die Ohren steckst. Dann gibt es noch welche, sie sind ähnlich wie Schaumstoff (leider weiß ich nicht mehr, wie sich die genau nennen), weiß mit Farbe durchzogen. Die sind auch nicht schmerzhaft, wenn man empfindlich ist. In einer Packung sind 6-8 Stück.

Ich wünsch Dir für heute und morgen besonders viel Ruhe. :)

LG, Dendrit
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 15. Juli 2009, 16:06:32
so, das MRT ist rum, morgen, spätestens übermorgen ist der Bericht bei meinem HA.

dann weiß ich mehr.

Die Bilder habe ich gleich mitbekommen, aber als Laie kann man da ja alles und nix raus lesen. Der Tumor ist jedenfalls noch richtig schön zu sehen.  ;D

vielen Dank für eure lieben Wünsche, ich werde morgen gleich mal beim HA anrufen und fragen ob der Bericht schon da ist.

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 15. Juli 2009, 16:38:12
Der Tumor ist jedenfalls noch richtig schön zu sehen.  ;D

Das hört sich ja schon mal Schei.ße an und ich werde meine medizinischen Bücher am besten sofort entsorgen.

Denn ich habe auch kein gutes Gefühl im Bauch - dummerweise hat er meistens Recht der Plödmann, aber nicht immer. ;D

Na warten wir mal ab. Bin gespannt was dein Hausarzt sagt und pass auf Dich auf!  :tröst:


ragazzi
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Aquila am 15. Juli 2009, 20:49:55
Hallo Cindra,

es ist nicht zu erwarten, dass der Tumor so schnell verschwindet. Vielmehr musst Du mit einem Ödem, einer Schwellung rechnen. Das bildet sich dann zusammen mit dem Tumor im Laufe der Jahre zurück. Ich hatte 2001 eine invasive Bestrahlung, ein radioaktives Implantat. Die Schattierung des Tumors auf den Bildern hat sich verändert. Die Schattierung ist bei mir heute statt 3,5 nur noch ca 1,5 cm. Das wird wohl auch nicht mehr weg gehen. Dafür ist er schon seit Jahren inaktiv. Das ist da wichtigste ist, dass er nicht an anderer Stelle wieder wächst

LG
Aquila
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Nobby62 am 16. Juli 2009, 08:15:31
hallo Cindra,
ich wünsche Dir viel Glück und alles alles Gute für das Gespräch bei Deinem Hausarzt, und das dass Ergebnis für Dich so ausfallen wird wie Du es Dir wünscht. Auch mir besteht diese MRT-Untersuchung bei einem Harmatom im Temporallappen am 12. August bevor und kann Deine Ängste voll verstehen. Darf ich mal fragen in welche Neurochirurgischen Klinik Du gehst?
Also nochmals ALLES ALLES GUTE.
 :tröst:
Gruß
Nobby
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 16. Juli 2009, 11:43:40
Hallo Nobby

ich bin in der Neurochirurigie in Würzburg. Auch meine Bestrahlung wurde in Wü gemacht.
Bei meinem HA habe ich nun morgen einen Termin. Bei meinem Bestrahlungsarzt erst am 13.8. Das MRT wurde vorgezogen, es sollte eigentlich erst am 10.8. sein. da sich meine Probleme in letzer Zeit aber eher häufen hat mein HA auf einen vorgezogenen Termin bestanden.

@Aquila
ich habe nicht damit gerechnet dass der Tumor verschwunden ist. Mir ist klar dass man bei einer Bestrahlung einen langen Atem haben muss. Ich möchte nur wissen woher meine Probleme kommen.

LG Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 20. Juli 2009, 17:48:56
Hallo Andrea,

denke bei mir sieht es wohl ganz gut aus?! Die Nasen haben mir zwar eine mit dem Kontrastmittel verpasst, sagte noch das die Venen schnell platzen >:(, aber morgen geht das bestimmt wieder.

Den Arzt wollte ich sprechen, aber der war in einer Röntgenbesprechung und müsste sich das ja erst mal genau ansehen. Sie würden dann den Bericht und die CD an meinen Neuro weiterleiten. Die wollte ich haben, aber sie meinten ich soll mich dann bei ihm melden, er bekommt das als bald.

Dann kann ich ja nochmal etwas warten, denn mein Neuro kommt erst am 30. aus dem Urlaub. Na ja, was ich nicht weiß macht mich nicht ganz so heiß ...

Aber ich denke wenn da was gewesen wäre hätten sie das ja gleich gesehen und müssten nicht noch genauer gucken, also werte ich das mal positiv. ::)

Dir noch einen schönen Tag!

LG ragazzi
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 20. Juli 2009, 17:59:39
Hallo Ragazzi

genau so würde ich das auch werten. Jedenfalls ist es nichts akutes. sonst hätten sie dir das gleich gesagt. Ich hab übrigens auch einen schönen blauen Fleck vom Kontrastmittel. Naja, er wird schon langsam gelb.
Heute habe ich meine Ausweiß abgeholt. Er ist nun doch erstmal befristet auf 4 Jahre. Ich hab dann dort angerufen. Meine Sachbearbeiterin ist in Urlaub, aber es liegt wohl daran dass sie in 4 Jahren schauen wollen ob es nicht ne Verbesserung gibt. An eine Heilung denken sie selber nicht.
Naja gegen eine Verbesserung hätte ich auch nichts.  ::)

Liebe Grüße
Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 21. Juli 2009, 08:54:55
Die Nasen haben mir zwar eine mit dem Kontrastmittel verpasst, sagte noch das die Venen schnell platzen >:(

Diese Aussage nehme ich zurück, kann ja mal passieren. Die Schwestern waren doch sehr nett. ::)


Ich hab übrigens auch einen schönen blauen Fleck vom Kontrastmittel. Naja, er wird schon langsam gelb.

Hui, ich auch, geht über den halben Unterarm und hat heute wohl seine Blütezeit erreicht.
Aber die Schwellung ist weg und es tut auch nicht mehr weh. ;D
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Mareike 1.3. am 21. Juli 2009, 14:57:32
Andrea und ragazzi, ich knuddel euch beide mal  :-* :-* Hoffe euch gehts soweit gut?!


Was das Kontrastmittel betrifft, mir hatte man das (wegen meiner blöden Venen) in die Hand gespritzt, mit der Hand konnte ich zwei Tage praktisch garnix machen, Flaschen hab ich nur aufgedreht bekommen, weil ich sie zwischen die Oberschenkel geklemmt hab und mit der rechten Hand gedreht hab.... Glas halten, Messer benutzen und sonst was, ging garnix.. ganz geschwollen und sah aus... Handfläche innen und außen komplett blau, nur die Finger sahen farblich aus wie immer... die Farbenpracht hab ich noch zwei, drei Wochen mit mir rumgeschleppt ;)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 21. Juli 2009, 17:03:46
Hallo Mareike

ich arbeite ja nun seit zwei Tagen wieder voll (was bei mir 5,7h am Tag sind lt. Arbeitsvertrag- wird aber auch mal mehr) und bis jetzt bekommt es mir ganz gut, v.a. psychisch.
Es ist zwar anstrengend, weil ausgerechnet in dieser Woche extra Programm im Kiga ist, aber da muss ich nun mal durch und das schaff ich auch.

Am 13.8. hab ich nun noch einen Termin bei meinem Bestrahlungsarzt und wenn der mit meinen Bildern auch einverstanden ist, dann gibts ein Fest  :dance:

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 21. Juli 2009, 17:15:24
Danke Mareike, soweit ganz gut. :-*

Das muss aber nicht unbedingt am Kontrastmittel gelegen haben, da kann ich dir mal ne Story erzählen die mir vor Jahren passiert ist. War auf einer Neurologie, als ich die Impfkomblikationen hatte. Da wollten die 7 Röhrchen Blut von mir. :o Soviel Zeug bei jemand der tiefliegende Rollvenen haben soll. Na ja, musste man ja durch.

Weiß nicht genau ob die Zahl stimmt, will auch nicht übertreiben hier, aber soweit ich mich daran erinnere haben sie mich dafür insgesamt 26 Mal gestochen. Hui, das war selbst mir dann zu viel und aus heutiger Sicht, meines Wissens, das Ergebnis doch im Grunde für die Füße?

Die haben mir die Arme so fest abgebunden bis sie blau waren, überall versucht, sogar später an den Fußvenen. Da tut es richtig weh. :-\ Hatten am ersten Tag dann 5 Röhrchen bekommen. Am nächsten Morgen saß ich gerade da und war mit meinen "beiden" blauen, dick geschwollenen Händen ein Leberwurstbrot am schmieren, meine Zimmernachbarin musste es mir in Stückchen schneiden. :(

Da kommt die Ärztin rein mit einem Tablett in der Hand wo 2 Röhrchen drauf lagen, ragazzi wurde schon leicht blass :-\ und hatte wohl auch guten Grund dazu. Die kam zu mir. :o Ich schaute sie an und meinte: Das ist aber jetzt nicht ihr ernst, oder? ::) Doooch, meinte sie, es tut mir sehr leid, aber ohne diese geht es nicht weiter und zur Belohnung machen wir die Lumbalpunktion aber dann erst gegen Mittag. :P

Blöde machmal wenn man ein lustiger Mensch ist, kann auch mal überbewertet werden. :-\ Sie hat das Blut noch bekommen, aber dafür mussten andere meine Brote dann auch noch schmieren. ;D So lies es sich dann leben, wurde schön bedient dann, denn nach der Lumbal musste ich ja eh noch ne Weile ruhen.

Ja ihr Lieben, es gibt Tage die vergisst man eben nicht, also machen wir das Beste aus unseren Erfahrungen. :)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 21. Juli 2009, 17:21:27
@ ragazzi

wir scheinen ähnliche venen zu haben. ich kann da auch storys erzählen. ich bin mir sicher so mancher assistenzarzt hatte schon alpträume von mir  ;D

nur gut dass ich da immer relativ gelassen ran gehe... beim MRT haben drei arzthelferinnen gestaut und getätschelt um dann zu entscheiden doch den chef zu holen.
der hat dann doch auch gleich aufs erste mal getroffen.
wenn das passiert, kann ich es mir eigentlich rot im kalender anstreichen  :dance:
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Mareike 1.3. am 21. Juli 2009, 18:42:33
 ;D das ist nun grad lustig... Ich krieg immer wieder (v.a. bei Hausärzten) erzählt, dass tiefliegende Rollvenen selten sind... ich hab beim Blutabnehmen auch schon so einiges hinter mir :( beim Neuro hier da kommt inzwischen immer der Neuro himself, die Damen trauen sich nciht mehr ran... dabei mahc ich es ihnen doch leicht, sag die sollen an die Hand, zeig genau, wo die einstechen müssen, um was zu kriegen.. aber näää "Da tuts doch weh blablalbla, da kann ich das nicht, ich muss mal meie Kollegin holen...blablabla" Als ich 13war hat mein damaliger HA Blut abgenommen(großes Blutbild), pörkelte in meinem Unterarm rum, um die Vene zu finden, vergebens, am anderen Arm gleiches Spiel... da hat er zufällig getroffen :D bekam aber nur 1Röhrchen... also noch ein Versuch... das tat weh! >:(

Habt ihr mal Blutabnehmen lassen an der Hand? oberseite vom Handgelenk? da verlaufen bei mir zwei Venen, die relativ leicht anzuzapfen sind und im Gegensatz zu den üblichen Stellen merk ich da nicht viel. Der einzige Ort, an dem ich mich ohne mit den Wimpern zu zucken anzapfen lassen kann ist in der Klinik in Belgien, die haben da einen Satz Krankenschwestern rumlaufen, die nix anderes tun, außer Blut abnehmen und Braunülen legen, DIE haben das drauf!  8) Mein Neuro hier guckt zwar erstmal immer blöd (der machts nicht oft :weirdo: musste sich da erstmal wieder "reinfinden" :o superberuhigend, wenn schon zwei in dir rumgestochert haben und er dann auch noch sowas sagt :o )

Na ragockel, das ist ja mal eine tolle Belohnung, da werd ich glatt neidisch ;) aber zumindest kannst du danach blöd im Bett liegen und dich bedienen lassen  ;D

Andrea, ist ja super, dass das arbeiten so gut läuft und es dir gut tut :) freut mich ehrlich zu hören :-*
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 21. Juli 2009, 18:58:09
@ mareike

der radiologe hat mir erklärt mit jedes mal stechen würde es schwieriger werden... das sind ja aussichten für die zukunft...

im januar hatte ich ein PET. dafür musste auch ein zugang gelegt werden. der junge, wirklich hübsche arzt hats einfach nicht hinbekommen.. nach dem 8. mal stechen hab ich aufgehört zu zählen.. er war unter zeitdruck, denn das material das gespritzt werden sollte war schon da. es war radioaktiv und fing schon an zu zerfallen... also musst er den guten mann mit dem bleibehälter und seinen wagen wieder wegschicken..
dann hat er es nochmals versucht... der hat so gezittert, dass es ein wunder gewesen wäre wenn er überhaupt meinen arm getroffen hätte und ich hab keine dünnen arme  ;D
dann hat er verzweifelt angefangen zu telefonieren...
und dann schließlich jemand von der frühchenstation bekommen nach ewigen zeiten....mit einem baby butterfly haben sie dann einen zugang gelegt... und ich habe zu hören bekommen: na da hat aber jemand zierliche venen... (wenigstens etwas an mir ist zierlich  ;D)
der arzt war jedenfalls bedient für den tag und den betriebsplan fürs PET hab ich auch total durcheinander gebracht...
naja, ich kenns nicht anders....aber ich hoff dass ich jetzt wieder für ne weile ruhe habe...

Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 21. Juli 2009, 21:18:43
Das blöde ist ja wirklich, das wir da schon genug Erfahrungen gesammelt haben, leider. Aber auf der anderen Seite denk ich auch oft es liegt an der Ausbildung des Personals. Ohne Quatsch jetzt. War schon in ner Klinik wo nach dem 3. Versuch der Anästhesist geholt wurde, schon oft mehrere Versuche wo ich dann den nächsten Tag wieder kommen musste weil sie nervös wurden.

Bei meinem jetzigen Neuro ist das schon echt gut. Die haben das drauf, besonders die eine, auch noch so ne hübsche. ;D
Ob es daran liegt, weil ich dann so entspannt da sitze? :D

Aber ne, die können das wirklich gut. In der Regel "wirklich beim 1. Mal" die Suppe im Röhrchen, für den Medispiegel. Respekt! Also was sagt mir das? Sind das dann wirklich nur meine Venen? Eben nicht, es liegt eben auch sehr viel an der Kunst derer, die uns Blut abnehmen. :)

Kanüle ist wieder ne andere Sache, die habe ich wirklich meist am inneren Handgelenk sitzen wenn es verlässlich sein soll. Das ist dann eben echt ne blöde Stelle und man merkt es egal was man tut, bis sie wieder draußen ist. :P
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 21. Juli 2009, 21:25:10
du hast wahrscheinlich recht ragazzi dass es am personal liegt.

eckkhard von hirschhausen hat in seinem neuen buch geschrieben dass blut eh nur die nehmen die es noch lernen müssen. diejenigen die es schon können, die brauchen es nimmer machen.
und dran glauben dürfen dann solche armen sch.weine wie wir... :escape:
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Yaelliah am 23. Juli 2009, 22:30:37
naja, ich kenne es aus patienten und eben auch aus der beruflichen situation heraus. sicherlich ist es nicht angenehm, wenn man eine venenverweilkanüle oder eine butterfly-punktion durchstehen muss. bei meinen ersten patienten war ich sehr zögerlich, weil es einfach überwindung kostet, durch die haut zu stechen, auf der suche nach etwas blut. dann gibt es die patienten, die solch prominente armvenen haben, die man mit einer kanüle ähnlich wie beim darten aus 3 m entfernung locker trifft und eben solche, wie euch... wenn die patienten aus letzterer sparte sich jämmerlich beschweren, egal ob nach dem ersten oder x-ten versuch, eine venenlage zu erreichen, rufe ich mir auch jemand anderen. meistens klappt es ja, aber jeder hat mal einen schlechten tag, sowohl die mediziner als auch die venen der patienten :-D!
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: D.e.n.d.r.i.t am 23. Juli 2009, 22:45:59
Hallo Andrea,

jetzt muss ich zumindest eine Lernschwester "in Schutz" nehmen. In einer Klinik sollte mir Blut abgenommen und war erstaunt, dass sie zu dritt, darunter der OA höchstpersönlich mitkam. Er sagte, dass sie noch nie Blut abgenommen hat und ob ich bereit wäre, es zu probieren (muss sagen, ich sehr gute und sichtbare Venen). Naja, mehr als blau werden wirds schon nicht, dachte ich. Und? Sie stach auf Anhieb so gut, dass ich gar nichts merkte. Ich hab sie dann gelobt - und sie wurde ganz rot. Hätte ich "nein" gesagt, hätte mir die Sr. Blut abgenommen, die es sonst auch tat - gut. :)

Manche haben das wohl in der Ader. ;)

LG, Dendrit
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 24. Juli 2009, 06:46:45
Hallo Dendrit

zum Glück macht es mir relativ wenig aus wenn sie bei mir auch 1-5 mal öfters stechen müssen, und  mir ist schon klar dass man das auch mal lernen muss.
Aber es gibt sicher Patienten bei denen ist das anders und ich frag mich wie stehen die das durch. Und wenn man dann für einen Zugang über 10 mag gestochen wird, dann hört selbst bei mir der Spaß auf.  ;D
Wobei meist tut mir nur das Personal leid und ich hab mich auch schon entschuldigt dafür dass ich ihnen soviel Mühe bereite.

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: D.e.n.d.r.i.t am 24. Juli 2009, 10:37:41
Hallo Andrea,

Zitat
Aber es gibt sicher Patienten bei denen ist das anders und ich frag mich wie stehen die das durch.

Ja, stimmt. :( In der Psychiatrie war eine bei mir im Zimmer, der wurde in regelmäßigen Abständen (alle 2 oder 3 d) Blut abgenommen und vorher musste sie ihre Arme 15-20 min in warmes Wasser (bzw. so warm/heiß, wie sie es verträgt), damit sich die Venen wenigstens soweit weiten, dass man sie sieht.

Bei der Chemo waren in dem Raum, wo die Infusionen gegeben werden, mind 1/3, die erst mal auch 15-20 min heißes Kirschkernkissen bekamen und bei manchen stach auch nur der Doc. Wobei ich grad bei denen nicht verstehen konnt/kann, warum sie sich keinen Port implantieren ließen. OK, eine sagte mir, dass ihr das gar nicht angeboten wurde.

LG, Dendrit
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 24. Juli 2009, 13:19:32
Ich hab die CD gefunden ???  Habe die wohl doch bekommen  ???  War in meinem Rucksack  ???

Hat mich bisschen erschrocken, werd ich so blöde?  :'(

Dann mal abwarten was mein Arzt meint, ob ich durch die weiße Stelle da am Kleinhirn oder was das sonst ist so dusselig geworden bin?  ::)

Aber vielleicht hat das ja auch nix zu heißen, hab ja kein Plan von sowas. Einfach mal hoffen was Nina Ruge immer sagt ... (http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/smilie_a_004.gif) (http://www.smilies.4-user.de)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Tina am 24. Juli 2009, 14:37:43
Ohhh Ragazzi...denke ganz doll an dich!
Immer wacker bleiben, was ist so ne Stelle schon :luftguck:...garníx (hoffentlich)

Grüß mal Nina Ruge
Tina
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 26. Juli 2009, 13:05:34
... ob ich durch die weiße Stelle da am Kleinhirn oder was das sonst ist so dusselig geworden bin?  ::)

Hab mich da irgendwie verguckt Tina, also ist nicht wirklich was zu sehen. War bestimmt etwas dusselig und hab das falsch gedeutet. Wie du sagst, ist nix. :)

ragazzi
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Tina am 25. August 2009, 20:33:47
Hallo ihr Lieben,

war dann auch mal zum MRT.....hätt nicht hingehen sollen.  :-\

Also irgendwelche white-matter-lesionen re (supratentoriell), ne ausgeprägte hypoplasie der art. vertebralis li. (wollen die jetzt noch weiter mit diagnostik nachgehen) und noch ein paar Signalerhöhungen im Mastoiden (hört sich an wie Meteoriden :weirdo:)

Naja anfangen kann ich garnichts damit..werd dann hören was der Neuro sagt. Wahrscheinlich ist es harmlos, klingt aber imposant.
Ich warte es ab..

Liebe Grüße
Tina :)
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 25. August 2009, 21:04:38
Hallo Tina,

warst aber hin und das ist auch gut so. :tröst:  Immer wacker bleiben, was soll das schon sein :luftguck:, paar blöde Fremdwörter eben.

Hört sich wirklich imposant an, bist ja auch was besonderes. Alles wird gut, bestimmt, ich denk an Dich! :)

Ich weiß nur das ein Mastoid ein Teil des Schläfenbeins (Knochen) ist. Guckst du Foto - http://www.mauderli-hno.ch/Lexikon/Lex_mastoid.html

Liebe Grüße
ragazzi :)

Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 08. September 2010, 20:23:20
MRT- Termine sind bei mir ja mittlerweile schon fast zur Routine geworden. Kann es Routine werden? Diese Angst zuvor? Das warten auf den Bericht. Das Warten auf den Gesprächstermin in der Uniklinik?
Nächsten Dienstag habe ich mein 4. MRT in diesem Jahr und ich spüre wie die Unruhe in mir wieder zu wachsen beginnt. Am Freitag ist dann das Gespräch in der UNI-Klinik.
Wäre nur alles schon wieder vorbei!

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: sanny am 08. September 2010, 21:11:23
Hi cindra!

Ja, ich glaube, so etwas kann zur Routine werden. Ich finde, das sollte es auch. Da du ja schon die ein oder andere Erfahrung damit hast, weißt du, was auf dich zukommst und musste keine Sorgen haben, wie das alles ablaufen könnte und ob da etwas weh tun könnte oder so.

Aber die Nervosität vor dem Resultat. Wie wichtig die Ärzte immer auf die Bilder schauen und die Stirn runzeln....und du stehst so ein bisschen blöde daneben, weil alle Bilder nur irgendwie wie riesige Regenwürmer aussehen...das habe ich am meisten gehasst.

Aber es wird schon glatt gehen. Ich drück dir die Daumen!

LG

Sanny
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 08. September 2010, 21:15:44
Hallo Sanny

du hast es schon richtig erkannt. Das MRT selbst ist bei mir mittlerweile schon zur Routine geworden. Das macht mir auch keine Angst!
Was mir nur immer wieder Angst macht, und diese Angst werde ich wohl auch nie loswerden, ob es ein Tumorrezidiv gibt. Vielleicht wird die Angst ein wenig weniger werden, je öfter der Befund gut war.

Danke fürs Daumen drücken
Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: sanny am 08. September 2010, 21:19:29
Hi cindra!

Zitat
Vielleicht wird die Angst ein wenig weniger werden, je öfter der Befund gut war.

Das ist mit Sicherheit so. Aber ganz aufhören wird sie wohl nie, die innere Unruhe vor dem Befund. Ist ja auch kein Spaziergang.

Ich beschliesse einfach, dass alles gut geht. Und wenn ich etwas beschliesse, dann ist das so! ;)

LG

Sanny
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: Yaelliah am 10. September 2010, 19:46:17
Was mir nur immer wieder Angst macht, und diese Angst werde ich wohl auch nie loswerden, ob es ein Tumorrezidiv gibt. Vielleicht wird die Angst ein wenig weniger werden, je öfter der Befund gut war.

Das ist auch mehr als nachvollziehbar. Meiner Meinung nach dürfte diese innere Unruhe auch jeder Mediziner nachvollziehen können - zumindest war es bei mir im letzten Jahr so, daß ich zu meinem niedergelassenen Neurologen musste, um die Ergebnisse zu besprechen. Zu dem Zeitpunkt war ich eh schon ein Wrack, im Mai das erste MRT ("da ist was... was, wissen wir allerdings nicht" ->) dann ab in die Uniklinik und dort im Bomben-Tesla-MRT in der Neuroradio nochmals im August einige Bildersche gemacht, im November sollte dann erst ein Termin beim Neurologen frei sein... unter Schilderung meines Anliegens ging das dann doch innerhalb zweier Tage... dafür bin ich heute noch dankbar!
Fällt mir gerade auf, daß ich im August zur MRT-Verlaufskontrolle gemusst hätte, habe ich völligst verrafft :weirdo:...
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 17. September 2010, 20:44:05
ich habs geschafft  :dance: MRT war soweit ok, und die Besprechung in der UNI auch! Nun muss ich auch erst wieder in 6 Monaten zur nächsten Kontrolle! Alles wird gut!!
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: sanny am 17. September 2010, 20:53:31
Hi cindra!

Hab ich doch gesagt.... :D

Wenn ich was beschließe dann ist das so..... :laugh:

Freut mich, dass es dir gut geht.  :dance:

LG

Sanny
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: D.e.n.d.r.i.t am 17. September 2010, 23:34:14
Hallo Andrea,

toll!  :dance:  Freut mich sehr!  :dance:  Warst Du recht aufgeregt während des MRT's?

LG, Dendrit
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: ritorno am 18. September 2010, 12:28:15
ich habs geschafft  :dance: MRT war soweit ok, und die Besprechung in der UNI auch! Nun muss ich auch erst wieder in 6 Monaten zur nächsten Kontrolle! Alles wird gut!!

Freut mich sehr das zu lesen. Die Hoffnung nie aufgeben, auch wenn es nicht immer einfach ist.
Wünsche dir von Herzen das es positiv weitergeht!  :)

LG ragazzi
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 18. September 2010, 14:49:36
Hallo Dendrit

während des MRTs war ich gar nicht aufgeregt, das ist mittlerweile schon Routine. Aber vor der Besprechung in der UNI war ich schon sehr angespannt und nervös.

Danke für eure guten Wünsche

Andrea
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: cindra am 08. Juli 2012, 17:33:08
und der nächste MRT-Termin steht.
Am 28.7. ist es mal wieder soweit.
Im letzen Jahr wurde das MRT ja in Erlangen während des Monitorings gemacht und nun wieder ambulant.
Nervös bin ich schon immer davor, denn es besteht ja eine erhöhte Rezidivwahrscheinlichkeit aufgrund der erhöhten Zellteilung und weil man das Biest auch nicht ganz entfernen konnte.

Also denn, in drei Wochen hab ich es rum... die können lang werden.  :(
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: susili am 08. Juli 2012, 18:09:49
liebe andrea,

ich wünsche dir nur beste ergebnisse und daß nix schlimmes gefunden wird

liebe grüße, susanne :tröst:
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: serina am 08. Juli 2012, 20:20:12
Der Daumen ist gedrückt, Andrea !!  :)

Lg Serina
Titel: Re: MRT-Termin- Drückt mir bitte die Daumen
Beitrag von: krimi am 08. Juli 2012, 20:55:22
Liebe Andrea,

ich drücke dir die Daumen, dass dein Meni... ;) still geblieben ist.

LG krimi :-*