Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Wichtige Hinweise zur Benutzung des Forums / Re: darf ich oder nicht?
« Letzter Beitrag von Birdie am Heute um 16:06:05 »
super, pn unterwegs :-*
2
auweia, davor hätte ich mega Angst. Hut ab, dass Du das hinbekommen hast!
3
Wichtige Hinweise zur Benutzung des Forums / Re: darf ich oder nicht?
« Letzter Beitrag von susili am Heute um 15:59:46 »
hi liebe birdie,

ich bin neuköllnerin...

ich könnte - wenn dein link seriös ist - ihn bei facebook teilen

schicke ihn mir doch bitte

ganz liebe grüße, susili
4
Wichtige Hinweise zur Benutzung des Forums / darf ich oder nicht?
« Letzter Beitrag von Birdie am Heute um 15:33:06 »
Halli hallo,
darf ich hier (oder wo am besten)  einen Link zu einer Online-Petition setzen?
Ich muss Berliner(spezieller Bezirk) als Unterzeichner für den "Milieuschutz" gewinnen, damit wir, wie viele andere auch, nicht wegmodernisiert und obdachlos werden.
Es ist ein Desaster für mich, Leute zu finden, die helfen, zb. Mails verschicken oder bei fb teilen. Nicht zuletzt deshalb, weil ich mich Dank meiner Krankheit aus dem normalen Leben zurückgezogen habe.
danke schonmal für die Antworten

5
Privates / Re: Ich freue mich heute, weil...
« Letzter Beitrag von Meditester am Heute um 13:00:08 »
... weil ich den Film
"Das Märchen von der Inklusion" gestern gesehen habe.
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/das-maerchen-von-der-inklusion-video-100.html

Dort sind viele traurige Beispiele zu sehen, dass die Aussage: "Alle Menschen sind gleich!"
(lt. Grundgesetz) nicht umgesetzt wird.
                                 >:-(

Meditester
6
Pharmakotherapie - Medikamente gegen Epilepsie / Re: Zuzahlungsbefreiung
« Letzter Beitrag von aggi61 am Heute um 08:54:26 »
@Viola
 
Ich lege mich gerne mit den Homöopathen an ... die sind so schön verschwurbelt und glauben wirklich jeden Mist  *augenroll*
Was MICH wirklich ärgert ist, dass das Hand in Hand geht mit dieser Impfgegnerwelle, Krankheiten, die - zumindest in Deutschland schon längst ausgerottet sein könnten (wie Masern) ... und das nur, weil diese Leute jemandem glauben, der erzählt, dass impfen Autismus auslöst oder dass im Serum "ganz böse Sachen" wie Schwermetalle enthalten sind  :motz!:
Zitat
1 Tropfen im Meer soll wirksam sein?!?!
Es geht teilweise nicht nur um 1 Tropfen im Meer - manche Verdünnungen sind so, dass es um 1 Tropfen im Universum geht ...
Können diese Menschen nicht rechnen oder ist es ihnen schlicht egal in ihrer "Gläubigkeit"???

Zitat
Bei den Brillen sollten die KK vielleicht Zuzahlungen zu den Gläsern zahlen. Brillengestelle kann man meiner Meinung nach auch 10 Jahre und länger brauchen, ich trage auch Brille und habe das Gestell schon 12 Jahre.
Jep, die Gläser sind das teure an der Geschichte ... und teilweise - also bei hoher Fehlsichtigkeit zahlen die KK einen kleinen Anteil dazu ... ist aber nicht die Welt.

Worauf ich aus bin: Niemand kann was dran ändern an seiner Fehlsichtigkeit oder an seinen Hörproblemen - also, dass er ein Hörproblem hat ... niemand ist in der Regel Schuld dran, wenn er ein Hilfsmittel braucht (vielleicht anders als im Vergleich an Zahngeschichten).
DAS ist die Ungerechtigkeit an der Sache.

Übrigens:
Die Behandlung von Kindern mit Zahnspangen wird immer bezahlt ... wenn ein Kieferorthopäde das für sinnvoll erachtet.
Wie sinnvoll Zahnspangen sind steht auf einem anderen Blatt ...
Eltern müssen nur mit einem gewissen Betrag in Vorleistung gehen und bekommen nach erfolgreicher Behandlung den vorgeleisteten Betrag zurück erstattet ... ich hab das auch durch.

In Zukunft wird es nur mehr Kinder mit schiefen Zähnen geben. In Zeiten von Mindestlohn, Zeitarbeit und Alg II können Eltern sich den Betrag der Vorleistung einfach nicht mehr leisten ....
7
Epilepsie Chirurgie / Re: RATSCHLAG - STEREO-EEG-Implantation
« Letzter Beitrag von miso am Heute um 06:06:23 »
Guten Morgen,

ich selber bin nicht betroffen, aber mein Sohn.

Er soll in 2 Wochen ein invasives Stereo-EEG bekommen. 2013 wurde schon mal eine OP durchgeführt. Damals nach der OP war man der Meinung, mehr hätte man nicht operieren können, weil das Bewegungszentrum anfängt. Auch 2017 nach einem Video-EEG wurde uns gesagt, das eine 2. OP die Bewegung eines Armes beeinträchtigt wird. Heute schlägt man uns ein Stereo-EEG vor, um den Anfallsherd genau zu lokalisieren. Ob eine weitere OP nun doch stattfinden soll ist unklar. Die Ärzte sind der Meinung man sollte schauen, um das weitere Vorgehen besser zu besprechen. Schließlich ist die Epilepsie-Chirurgie weiterentwickelt (z.B. Laser-OP).

Meine Frage, wer hat noch ein Stereo-EEG machen lassen und kann mir Erfahrungsberichte geben (OP-Dauer, wieviele Elektroden, Dauer der Ableitungen, Schmerzen, danach wieder fit ?, ...)

Vielen Dank

miso
8
Hi Dendrit,

ein Tablettenmesser habe ich auch. Aber ich habe es schon bei vielen Medis gehabt, dass trotzdem etwas Wirkstoff daneben/zerbröselt ist.

Da hast du Glück gehabt. Bei mir ist er immer noch da. Ich hab jetzt ein Blister ins Bett gelegt und nehme es wirklich erst ganz kurz vorm schlafen gehen.

Musste das auch feststellen. Hab vor paar Tagen die NW's gegoogelt und Agressivität stand sogar ziemlich weit oben >:-(  Hass weis ich nicht. Aber ich bin schnell angefressen und genervt. Mir ist interessanterweise auch aufgefallen, dass ich extrem agressiv am Tag vor einem Anfall bin.
Mehr als das von den Nebenwirkungen.

Krasse Kurzschlussreaktion die Mail, aber ich glaub, ich mag jetzt das Fycompa auch eher raus haben. Die Hoffnung, dass es wirkt, schrumpft jeden Tag etwas mehr.

Dann wünsche ich schon mal viel Glück und Erfolg mit dem VNS.

Darüber hab ich mit dem Doc auch schon öfters gesprochen. Aber das letzte Mal hat er gesagt, der VNS würde bei meiner Anfallsart (Auren und fokal) keine Wirkung zeigen. :\

 :-))) Das habe ich den Arzt auch gefragt, ob man da nicht plötzlich, während man aus dem Laden gehen will, vom Hausdedektiv aufgehalten wird, wegen diesen Sicherheitsdingern oder die Schleusen am Flughafen. Er meinte nein.

Auf den Prof. N. bin ich ganz schlecht zu sprechen. Nach dem Monitoring hat er mich als psychisch krank dargestellt, weil ich in der Untersuchung keinen Anfall hatte und ich solle doch eine psychosomatische Klinik besuchen. :weirdo: In Vogtareuth war ich danach auch im Monitoring und? Das war so ziemlich das Einzigste Mal, dass ich mich über einen Anfall gefreut hab. Danach hatte ich die Diagnose Epilepsie zu 100 % schwarz auf weiß.

Beim Dr. A. bin ich glücklicherweise schon. Der arbeitet 3 Tage in Vogtareuth und 2 Tage in einer Praxis in Muc. Der hat mir ja auch die Diät empgohlen. GsD ohne einen Beisatz in Richtung meines Gewichtes.

lg Joy
9
ja liebe Manuela, ich nehm auch von vimpat zu... :-( ich kann aber nicht genau sagen, wieviel...

ganz liebe grüße, susili

p.s. soll ich Herrn Losch mal fragen, ob er auf der suche ist ?  :insel:

hihihihihihi  :insel:

10
@ Amazönchen:


Zitat
Aber der Dr. Florian Losch schaut auch ganz gut aus. Leider nicht in meinem Alter...
*lach* *lach* *lach* *lach*


@ Susi:


Mann, 16 y ... wie die Zeit vergeht, was Du und wir mitmachten. Wenn ich nachdenk: ich eigentlich auch schon 19 y. Aber zum Glück mit keinen NW.


Mich würde interessieren, ob Du auch von Vimpat zunimmst - schon während der Aufdosierung. Ich 100-200 g/w.


Alles Gute!


Dendrit
Seiten: [1] 2 3 ... 10