Autor Thema: Epilepsie und ketogene Diät  (Gelesen 1173 mal)

Coitado

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe meine Familie
Epilepsie und ketogene Diät
« am: 25. Januar 2006, 20:39:53 »
Hallo,
erst heute bin ich auf dieses Forum gestoßen. Unsere Tochter ist 8 Jahre alt und durch eine Trisomie 21 und (anfänglich) eine BNS-Epilepsie schwer entwicklungsverzögert.
Nachdem alle möglichen Kombinationen mit Medikamenten auf Dauer keinen Erfolg hatten, haben wir eine ketogene Diät begonnen: Unsere Tochter war nach 14 Tagen völlig anfallsfrei, zuvor hatte sie noch 1-2 grand-mal-Anfälle, bis zu 2x täglich.
Leider kamen die Anfälle nach ca. 1 Jahr, wenn auch deutlich verringert zurück, aber wir sind guter Dinge. Zurzeit helfen die Diät und Sabril unserem Kind, anfallsfrei zu sein. Wir würden uns gerne hier über die Diät und alles andere austauschen. Also: Wir freuen uns jetzt schon auf andere Erfahrungen.
Liebe Grüße an alle