Autor Thema: ich versteh das nicht  (Gelesen 1905 mal)

Schnuggeli

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 26
ich versteh das nicht
« am: 19. Januar 2013, 09:49:57 »
ich wusste nicht wohin damit darum hier...

ich glaube heute morgen habe ich meinen partner angegriffen, zu mind. war seine reaktion so das er sich angegriffen fühlt...

er schrieb mir eine nachricht wie es mir geht und das ich wieder einen anfall hatte letzte nacht...
ich fragte daraufhin ob er sich da wirklich sicher sei weil das wäre dann der dritte in einer woche und
a) hatte ich noch nie so viele anfälle aufeinander
b) habe ich weder etwas verbissen noch muskelkater oder sonst etwas was auf einen anfall hinweisen könnte...
c) ich weiss gar nichts davon, was eigentlich nie der fall ist weil, an den anfall mag ich mich zwar nicht erinnern aber an das kurze zu mir kommen nach dem anfall... da hab ich eigentlich immer eine leichte übelkeit bevor ich dann einschlafe....

daher hab ich zweifel ob er nicht vielleicht vor lauter angst irgendwie was wahrnimmt was gar nicht ist???
ich bin jetzt auch nicht müde oder sowas, ich hab einen leichten druck auf der linken schläfen seite aber das ist nichts was mich beunruhigen würde da ich sowas mind. 3 von 7 tagen habe in der woche...

wir gingen gegen 22.30 uhr ins bett, es dauerte nur kurz das er eingeschlafen ist und er hat geschnarcht wie sonst was, so das ich eher mühe hatte meinen schlaf zu finden...
der anfall soll angeblich gegen 23.18 uhr gewesen sein, 32 sek gekrampft und nach 2 min hätte ich die augen aufgemacht...
mein freund merkte allerdings weder mein schupsen noch an ihm rütteln wegen seinem geschnarche aber so einen kurzen anfall will er bemerkt haben  :-[ :-\
gegen 23.40 uhr habe ich auf die uhr geschaut weil ich aufgewacht bin... hab mich auf den bauch gedreht und dann endlich meinen tiefschlaf gefunden, bis dahin hatte ich eigentlich das gefühl eher schlecht wie recht einzuschlafen und mein freund schnarchte zu dem zeitpunkt noch immer/schon wieder und war voll weg...
ich will ihm ja nicht unrecht tun aber ich will mich auch nicht unnötig stressen mit dem gedanken das ich jetzt so oft anfälle habe...
ich hatte in 4 jahren, 2 jahre keinen anfall und dann nur vereinzelt wieder... vielleicht 4 mal im jahr, davon war ich 2 mal alleine und wachte aber auf weil meine katzen mich gewecht haben aber ich merkte das ein anfall war und einmal fand mich mein sohn und rief sofort seinen vater an der uns dann zu sich holte...
seit november hab ich nun monatlich anfälle, einer im monat ausser jetzt im januar sollen es schon 3 gewesen sein...
es ist so eigenartig, ich find es einfach komisch und glaub wie nicht richtig das er das wirklich merken kann... oder ist es wirklich möglich?

kann man auf dem mri sehen ob da grad ein anfall war????
muss am dienstag ins mri...

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.827
Re: ich versteh das nicht
« Antwort #1 am: 19. Januar 2013, 10:37:30 »
Vieleicht hat er ja nur geträumt, dass du einen Anfall hattest?

Anfälle können sich leider immer ändern und auch mehr werden!

Schnuggeli

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 26
Re: ich versteh das nicht
« Antwort #2 am: 19. Januar 2013, 11:34:56 »
irgendwie steh ich sowie neben mir  :escape:
kommt mir vor als würd ich zwar da sein aber bekomme alles anders mit...
ach, es nervt grad einfach nur...

Birdie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.787
Re: ich versteh das nicht
« Antwort #3 am: 19. Januar 2013, 11:43:17 »
Moin,
ich hatte zwar auch kurz an einen Traum gedacht, allerdings ist es dann schon seltsam, dass er Dir so minutiös sagen konnte, wann und wie lange.
Wieso sollte er dich denn belügen?
mach Dich nicht verrückt, schreib die Anfälle auf und geh damit zum Arzt.
Das wird ein kleiner Anfall gewesen sein.
Freu Dich einfach, dass jemand bei Dir ist, der die nächtlichen Anfälle registriert.  :tröst:
Neben mir liegt niemand, der schnarcht oder aufpasst.

wenn du dich gerade so seltsam fühlst, könnte es mit deiner angst zu tun haben oder auch ein vorbote sein. wenn du ein Notfallmedikament hast, ist jetzt möglicherweise der richtige zeitpunkt dafür?

Gute Besserung!
Liebe Grüße
Birdie