Autor Thema: pille  (Gelesen 2712 mal)

laura

  • Gast
pille
« am: 06. März 2006, 14:23:53 »
okay nun ein etwas heikles thema:
Kann man mit carbium retard 300 mit der pille verhüten???
würd mich über euren rat freuen!!!
laura

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.983
    • SUDEP
Re:pille
« Antwort #1 am: 07. März 2006, 10:49:15 »
Hallo Laura,

Carbamazepin (Wirkstoff von Carbium) kann die Pille beeinflussen, weshalb eine Konzeptration nicht gewährleistet ist.

Gruß, Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

urmel

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Ich liebe Tiere!!!!!!!
Re:pille
« Antwort #2 am: 07. März 2006, 11:19:56 »
Liebe Laura,

auf die Pille würde ich mich da nicht mehr verlassen.
Lasse dich vom Frauenarzt beraten, es gibt noch andere Verhütungsmethoden.
Gruß Urmel
Ich hasse meine Krankheit !

J1983

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 31
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:pille
« Antwort #3 am: 07. März 2006, 12:37:52 »
Hallo,

also ich hatte auch mit der Pille verhütet und das Ergebniss heißt heute Lara-Marie.  ;D

LG
Jasmin :)

Johanna

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Helfen und geholfen werden!
Re:pille
« Antwort #4 am: 07. März 2006, 22:46:43 »
Hallo,

wie sieht es denn mit anderen hormonellen Verhütungsmethoden aus? Die in den Arm implantierten Hormonstäbchen? Hormonspirale oder der neue Hormonring, die direkt am Einsatzort sind und gar nicht über das Blut transportiert werden müssen?

Wechselwirken die mit den Antiepileptika?

Viele Grüße,
Johanna

huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:pille
« Antwort #5 am: 01. Mai 2006, 00:23:56 »
hallo zusammen

es ist ganz wichtig abzuklären, wie die wechselwirkungen zwischen hormoneller verhütung und antiepileptika sind. einige antiepileptika verringern die wirkung der pille, andererseits ist es auch möglich, dass die hormonellen verhütungsmittel die wirkung der antiepileptika verringern. klärt das also mit euren neurologen ab, denn sie wissen ab besten bescheid.

doodoo

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 65
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:pille
« Antwort #6 am: 01. Mai 2006, 09:45:50 »
ich plädiere auch an dieser Stelle wieder für den Nuvaring, was besseres gibts für mich auf diesem gebiet nicht. der Pearl-Index ist dem der Pille gleichzusetzen.  

huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:pille
« Antwort #7 am: 01. Mai 2006, 13:37:50 »
der neurologe hat mir erklärt, dass die wirksamkeit der hormonellen verütung und den wechselwirkungen mit antiepileptika davon abhängig ist, welche hormone die verhütungsmittel enthalten. Also ein mix aus östrogen und gestagen wie z.B. die pille, vaginalring... oder nur gestagen: spirale, minipille oder das stäbchen/implantat