Autor Thema: Lamotrigin und die Pille?  (Gelesen 3702 mal)

Der Unbeugsame

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
Lamotrigin und die Pille?
« am: 27. Juni 2013, 17:55:21 »
Hallo zusammen,

ist o. g. "Kombi" möglich oder kommen sich Lamotrigin und die Pille in die Quere?

Welches andere Verhütungsmittel für die Frau kommt bei der Einnahme von Lamotrigin infrage?

Was nehmt ihr?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

swissgirl

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 391
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #1 am: 27. Juni 2013, 22:47:27 »
Hallo
In der normalen Pille sind ja 2 Hormone, Östrogen und Progesteron. Östrogen senkt den Lamotriginspiegel bis zu 50%. Das heisst, wenn du die Pille in der 4. Woche absetzt, verdoppelt sich der Lamotriginspiegel und ein paar Tage später sinkt er wieder stark ab. Ausserdem kann Lamotrigin die Pille unwirksam machen (ab einer Dosierung von ca. 200mg Lamotrigin). Daher ist die normale Pille (Kombinationspille) keine gute Lösung. Was aber gehen sollte, ist die Minipille. Die enthält nur Progesteron, kein Östrogen. Die Minipille führt aber häufig dazu, dass man gar keine Blutung mehr hat oder dass es dauernd Schmierblutungen gibt. Ich würde trotzdem den Frauenarzt auf die Minipille ansprechen.

Celine96

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #2 am: 28. Juni 2013, 11:38:49 »
Hey,
Ich nehme auch lamotrigin . Hatte die Pille angefangen letztes Jahr Juni ein zunehmen in innerhalb 3 Monaten hatte ich 4 Anfälle bekommen mein Arzt meinte dann die Pille mit lamotrigin zu nehmen ist nicht sinnvoll weil dadurch Anfälle ausgelöst werden können . Ich hatte die Pille dann im November abgesetzt und habe Ende Dezember eine kupferspirale bekommen . In der kupferspirale sind KEINE Hormone drin . Also kann nichts passieren bzw das epi Medikament nicht beeinflussen .. Seit dem ich die Spirale habe hatte ich keine Anfälle mehr . Du kannst ja mal deinen Frauen Arzt oder den Arzt fragen der dich immer kontrolliert wegen epi. Er wird dir darüber mehr Auskunft geben .

Hoffe ich habe dir etwas geholfen :)

daca

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2013, 21:01:35 »
Hallo

meine Tochter nimmt auch Lamotrigin, sie benutzt den Nuvaring, gibt die Hormone nur lokal ab. Trotzdem kam es zu einem Anfall, mußte ihre Dosis nach Rücksprache mit dem Neurologen um 100 mg pro Tag erhöhen. Seither ist es ok, der Spiegel hat sich noch nicht ganz erholt, muß sie regelmäßig kontrollieren lassen. Normalerweise reicht eine Erhöhung um 100 mg lt. dem Neurologen. Ich hoffe er hat recht, nicht das sie noch weiter erhöhen muss, war über 5 Jh anfallsfrei, hat Epi nur in der Nacht. Es geht ihr aber wieder gut, sie benutzt den Ring jetzt seit 4 Monaten. *lach*

daca

LaLuna26

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2013, 21:41:14 »
Ich muss sagen das ich nur schlechte Erfahrungen gemacht habe mit der Kombi Lamotrigin und Pille.

Dazu muss ich erklären das ich seit Feb meine Regel nicht mehr bekommen habe.Es stellte sich dann heraus das ich zuviele männliche Hormone habe und sollte die Pille nehmen damit ich meine Regel bekomme

Das war die schlechteste Entscheidung überhaupt.Die erste Woche ging noch gut aber danach hatte ich jeden Tag einen Sturzanfall.Die habe ich sonst sehr selten.Der Höhepunkt war dann das ich so doll gestürzt bin das ich drei Platzwunden an der Stirn hatte.

Danach bin ich gleich zu meiner Neuro und hab die Pille sofort abgesetzt.Danach wurde es wieder besser aber jetzt hab ich eine Beule an der Stirn die nicht weggeht und drei längliche tiefe Narben die sofort ins Auge springt.
Tolle Sache.Dann lieber keine Regel haben als das ich wieder soviele Anfälle bekomme....
Keppra:
2000-0-2000
Vimpat:
200-0-200
Lamotrigin:
200-0-200

Frozenheart

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #5 am: 19. Mai 2014, 19:22:04 »
ich würde (aus eigener erfahrung sagen) FINGER WEG bei pille in kombi mit lamotrigin!
Levetiracetam 2000-0-2000
Valproinsäure 600-0-600

Simi1909

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #6 am: 06. Juni 2014, 19:44:59 »
Hallo zusammen,

ich nehme seit 10 Jahren lamotrigin und habe auch seit dem die Pille genommen, bzw. nehme die Pille noch länger.

Ich hatte NIE Probleme damit!!! Mein Neurologe und Frauenarzt haben mir nur empfohlen, dass ich einen Langzeitzyklus machen soll.

Heute war ich bei einem neuen Frauenarzt, weil ich umgezogen bin und der ist vom Glauben abgefallen. Hab die Pille eh abgesetzt, weil wir versuchen wollen, ein Kind zu bekommen.
Der Fraunarzt hat mir für danach gesagt evtl die Minipille oder die Spirale. Mal schauen, was ich dann machen werde.

LG

Blume35

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263

Frozenheart

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Lamotrigin und die Pille?
« Antwort #8 am: 06. Juni 2014, 21:12:52 »
ja weil soweit ich weiss beeinflusst sich lamo und die pille sich gegenseitig in der wirksamkeit weil u.a. der hormonhaushalt komplett durcheinander gebracht wird. und es bringt einem die pille ja nix wenn sie nur gering wirkt. und bei lamo is es ja das selbe
Levetiracetam 2000-0-2000
Valproinsäure 600-0-600