Autor Thema: Anfälle während der Mediakamenten-Einstellung  (Gelesen 1047 mal)

Peter04

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Ich liebe dieses Forum!
Anfälle während der Mediakamenten-Einstellung
« am: 14. März 2006, 19:42:17 »
Ich lese hier im Forum immer wieder, dass Leute, die gerade neu auf Medikamente eingestellt werden, weitere Anfälle hatten.

Kann das an den Medikamenten liegen oder hätte diese Personen, ohne die Medikamente die Anfälle auch gehabt?

Sylke

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 596
  • ....man liest sich....
    • Kimys Geschichte
Re:Anfälle während der Mediakamenten-Einstellung
« Antwort #1 am: 15. März 2006, 09:16:49 »
Die Umstellung auf ein neues Medi erfolgt ja meist aus dem Grund, da das bisherige nicht wirkte.

Das neue Medi wird langsam eingesteigert,während das alte Medi ausgeschlichen wird.
Sowas erfolgt über mehrere Tage bis Wochen.

Und jedes neue Medi hat einen gewissen Zeitraum bis es richtig wirkt.

Meine Tochter bekommt seit 2 Wochen nun Brom, aber bis sich der Wirkschutz aufgebaut hat dauert es ca. 6 Wochen, aus dem grund ist sie im Moment genauso anfällig wie ohne Medi.
Sylke (*1970) mit Kimberly (*21.5.05) Dravet-Syndrom /  www.dravet-syndrom.de

Rhodos1983

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 349
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Anfälle während der Mediakamenten-Einstellung
« Antwort #2 am: 15. März 2006, 12:31:15 »
Hallo Peter 04,
bei meinem Sohn hat die Medikamenteneinstellung ca. 2 Monate gedauert. Das erste Medikament wurde in dieser Zeit 2 x erhöht. Es fanden in dieser Zeit drei weitere Anfälle mit richtig umkippen und leichten Verletzungen statt, allerdings in der Wohnung. Erst bei Zugabe des 2. Medikaments wurde sofort eine vollständige Anfallsfreiheit erreicht. Die Einstellung kann natürlich unterschiedliche dauern, bei einigen geht es schnell bei anderen dauert es wieder länger. Hängt aber auch von der Anfallsart ab.

urmel

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Ich liebe Tiere!!!!!!!
Re:Anfälle während der Mediakamenten-Einstellung
« Antwort #3 am: 15. März 2006, 12:43:42 »
Ich stelle seit Nov. letzten Jahres auf Keppra um und hatte vorher mit Mylepsinum nur Absoncen.
Nun hatte ich leider schon mehrere Anfälle, weil mein altes Mylepsinum entgülig aus meinem Körper raus ist.

Geduld ist angesagt, es fällt nicht leicht, da Keppra mich nervös und ungeduldig macht.

Hoffentlich muss ich nicht noch mal erhöhen mit der Dosis!!!
@ Silke, Brom habe ich noch nie gehört, muss ich mal was  nachlesen darüber
gruß Urmel  
Ich hasse meine Krankheit !