Autor Thema: Lamotrigin  (Gelesen 2980 mal)

nicole73

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.755
  • Ich liebe dieses Forum!
Lamotrigin
« am: 28. März 2006, 22:29:06 »
Hallo zusammen,

ich werde gerade mit Lamotrigin eingestellt und bin jetzt bei 275mg (morgens 125 und abends 150) und werde immer müder je höher die Dosis ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ???

LG Nicole

solar

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 29
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lamotrigin
« Antwort #1 am: 28. März 2006, 22:52:31 »
hallo nicole,

unter fast ähnlicher dosierung hat unsere tochter einschlafprobleme entwickelt und war deshalb dann am nächsten tag etwas bis ganz platt.

unter tags habe ich gemerkt, dass sie anfänglich eher aufgekratzt war.

die nebenwirkungen haben sich im laufe der zeit gebessert, haben allerdings auch dafür was getan

wenn du hier im forum unter SUCHE das stichwort "lamotrigin" bzw. lamictal eingibst, kommen sehr viele beiträge von mitgliedern und gästen zu diesem medikament.

alles gute
lg
solar

nicole73

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.755
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lamotrigin
« Antwort #2 am: 28. März 2006, 23:01:03 »
Hallo Solar,

danke schön, werde mal schauen, was ich so finde.

Was habt ihr getan, damit sich das besserte mit den nebenwirkungen ?

LG Nicole

solar

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 29
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lamotrigin
« Antwort #3 am: 28. März 2006, 23:12:37 »
liebe nicole,

wir haben einfach die möglichkeit einer homöopathischen zusatzbehandlung ausprobiert und gute unterstützung dadurch bekommen.

das ist unsere erfahrung und kann halt nur für unsere tochter sprechen.

zusätzlich achten wir, wie schon viele TN hier beschrieben, auf ausreichenden schlaf, ausgleich (sport), freude und so wenig wie möglich "verkrampfung" im alltag.

wenn du  noch fragen hast jederzeit

la
solar

bibi

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 44
  • GIBT ES HIER AUCH NOCH LEUTE MIT DENEN MAN SICH NO
Re:Lamotrigin
« Antwort #4 am: 29. März 2006, 07:26:50 »
ich nehme auch Lamotrigin,50-0-100mg ist nicht viel aber es reicht im mom.Aber ich habe Einschlafprobleme,schlafe nie durch und bin am tage aufgekratzt und voller Tatendrang,merke aber auch das mir der schlaf fehlt.Habe deshalb auch Angst das die Anfälle wieder kommen,denn durch diese unter anderem sind sie ja wieder gekommen.(aber auch durch meine berühmten Partynächte...) ;)
LAUNE IST IM KELLER

rapi

  • Gast
Re:Lamotrigin
« Antwort #5 am: 29. März 2006, 11:30:55 »
Ich nehme 50-0-50 mg. 23.00 Uhr schlafen und 7.30 Uhr aufstehen. Haushalt bis ca. 12.00 Uhr. Essen wie ein König. Keine Schwierigkeiten, genieße den Frühling und die Hochkultur. Beste Gesundheit Rapi

sonnenaufgang

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 853
Re:Lamotrigin
« Antwort #6 am: 29. März 2006, 13:01:52 »
Hallo Bibi
Ich nehm im Moment auch 100 / 0 / 50mg. Leider reicht es bei mir noch nicht ganz. Im Moment vertrage ich 200mg einfach nicht, habe auch so Schlafprobleme.
Früher nahm ich auch 100mg am Abend und 50mg am Morgen. Mir geht es mit dem Enschlafen besser seit ich die 100mg am Morgen nehme und 50mg am Abend. Ev. hilt es dir ja auch.

200mg kann ich aber nehmen wie ich will, da kann ich weder einschlafen noch durchschlafen.
Im Moment ist es wie ein Teufelskreis, da kann man wegen dem Mittel nicht schlafen und wegen zu wenig Schlaf bekommt man Anfälle.
Hat jemand Erfahrung gemacht, ob das mit dem Schlafen sich irgenwann wieder legt? Lange habe ich das nicht ausgehalten so wenig zu schlafen, so habe ich nun wieder Rückdosiert auf 150mg, damit kann ich sehr gut schlafen. Bin aber nicht anfallsfrei.
LG Seni

Piet

  • Gast
Re:Lamotrigin
« Antwort #7 am: 29. März 2006, 17:08:03 »
Seni, versuchs mal eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen mit Baldrian und Johanniskraut. Das beruhigt und entspannt.

LG
Peter

Klaus

  • Gast
Re:Lamotrigin
« Antwort #8 am: 29. März 2006, 17:08:17 »
Hallo zusammen

Dies ist eins der größten Probleme meinerseits! (Durchschlafen)
Wenn ich eure Einstellungen lese kein Wunder.
Ich habe eine Lamictal von 200-0-200
Das Aufstehen zwischen 2 und 4 Uhr Morgens ist normal und der Mittagsschlaf somit auch!
Also liegts am Medikament.

Gruß Klaus

P.S.
Weitere Medikation
Keppra 1000-0-1000
Frisium 0-10-0

sonnenaufgang

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 853
Re:Lamotrigin
« Antwort #9 am: 29. März 2006, 19:39:11 »
Ja dann ist ja alles klar.
@Klaus
du kannst die Dosis nicht ganz so einfach miteinander vergleichen. In der Monotherapie ist die Lamictal-Erhaltensdosis ziemlich tiefer, als mit einer Komitherapie.
Egal auch,jdeer braucht soviel, wie er eben braucht.

Aber ich kann dir sagen, dass ich auch zwischen 1.00 und mindestes bis 4.00 aufstehe, dass kann doch nicht sein. Das haltet doch niemand über längtere Zeit aus.
 Ich bin 100% sicher, dass es wegen dem MIttel ist, denn wenn ich weiger nehme, schafe ich schon eine Nacht später, wieder super.
Seni

sonnenaufgang

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 853
Re:Lamotrigin
« Antwort #10 am: 30. März 2006, 08:37:54 »
@ Piet
Mersi übrigens für dein Ratschlag. Werde ich versuchen.
 In der Regel kann ich aber noch einschlafen, nur etwas später, da ich so aufgekratzt bin. Ich probier es mal aus wenn ich in der Nacht erwache mit ein paar Tropfen Balderian.
LG Seni

rapi

  • Gast
Re:Lamotrigin
« Antwort #11 am: 30. März 2006, 16:37:36 »
Wenn ich aufgekratzt bin nehme ich folgendes. Ist übrigens eine ganz gesunde Angelegenheit.
Aus ökologischem Anbau. "Mein Abendstern". Teemischung ohne Pfefferminze.
Zutaten: Türkische Melisse, Zitronenmelisse, Erdbeerblätter,Grüner Hafer, Holunderblüten,Hopfenblüten. 1TL pro Tasse 8 Min. ziehen lassen, einen Löffel Honig und genießen. Daraus folgt: Schlafen wie ein Bär. Beste Gesundheit und alles Gute Rapi