Autor Thema: Cannabis Öl gegen Epilepsie - kritisch betrachten! Video und Artikel in Englisch  (Gelesen 46077 mal)

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.695
Hi Sterntaler,

was nimmst du denn genau/wie heißt es? Ich hab dieses CBD 5 % von Medi Hemp, aber irgendwie habe ich nicht die entspannende Wirkung, allerdings ist auch "nur" 0,2 THC drin.

lg Joy

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 619
`Morgen Joy,

es ist merkwürdig mit diesem CBD, jedes Produkt wirkt offenbar je nach Zusammensetzung unterschiedlich, und dann natürlich wieder bei jedem anders. Ich war jetzt einige Wochen in einer CBD-Facebookgruppe, diese Erfahrung wird auch dort geteilt.
Ich habe so wie Du das 5% von Medi-Hemp (jetzt mit Minzgeschmack), Kaugummi 15% von Endoca (teilbar) und auch Cannalabs Spray 1,5% ......... benutze aber am liebsten unverändert das 1,5 % (manche schreiben auch 1,6) sogenannte "Golyolie" von Stichting Mediwiet aus Haarlem. Das wirkt komischerweise am besten und ist auch dasjenige, daß ich allen Interessierten weitergebe.
Wirkt am besten heißt: ich merke den Entspannungsfaktor, eine gewisse Klarheit am deutlichsten. Gestern beruflich mit Kollegen in Hannover gewesen, dabei ist mein Kopf total mistig (Hormone) und so eine Unternehmung dann superstress weil ich total ballaballa bin, neben mir stehe. Noch dazu war ich "Reiseleiterin" ... ;-)
Mittags merkte ich, daß ich schon wieder kurz vor Migräne/Epi stand, alles im Hirn zu vibrieren anfing ... 3 Tropfen genommen ... nach 20 min war ich vergnügt und fit. Placebo ?? Nein, denn ich denke überhaupt nicht drüber nach sondern realisiere irgendwann: dir gehts wieder viel besser ... Ach ja, CBD !
Aber, Joy, ich reagiere auch sehr sensibel, darum kriege ich ja auch nur eine Babydosis der AE`s.

Wobei, Widerspruch: ich kenne jetzt 3 Leute in meiner Umgebung die nur 3 x 1 Tropfen 1,5% Golyolie/Tag nehmen (also echt homöopathische Dosis) - und alle berichten das Gleiche. Dezente seelische Entspannung und verbesserter Schlaf. Aber die sind ansonsten auch gesund, nehmen keine harten Medis.

Ich denke immer: so richtig ein Fazit kannst du erst in paar Monaten ziehen. Ich mißtraue immer der Wirkung, hinterfrage viel. Dabei bin ich jetzt seit fast 3 Monaten dabei. Und wie schon geschrieben bekomme ich von verschiedensten Seiten die Rückmeldung ich sei viel entspannter. Selbst mein Zahnarzt sprach mich neulich drauf an und unabhängig beim nächsten Termin seine Zahnreinigungs-Madame, und die wußten nicht was ich nehme ...  :-)))  (vor diesen Terminen nehme ich aber auch eine Dröhnung CBD)

Hatte mir vor Wochen das MediHemp 5% mit Minzgeschmack bestellt ... und merke weniger Wirkung. Ohne Pfefferminzöl wirkte es deutlich besser. Das muß was mit der Bioverfügbarkeit zu tun haben, wie mein Neuro immer sagt. Sehr ärgerlich, da ich gleich 30 ml gekauft hatte wg Ersparnis, aber eine Erfahrung mehr.

Stichting Mediwiet versendet nur innerhalb von Holland, aber ich hatte hier dutch-headshop erwähnt, darüber bestelle ich alles. Eben auch das Golyolie, mittlerweile kaufe ich 20 ml-Fläschchen da günstiger (29,50 €, aktuell Angebot für knapp 23 €). Chaotische mehrsprachige Website, bischen Geduld mitbringen um sich durchzuwurschteln.
Vorab Überweisung, dann sehr guter Service und verlässliche Lieferung.
Es gibt auch CBD Kapseln (25 mg/Kapsel) etc ... aber ich bleibe nach meinen Erfahrungen jetzt beim Öl.
Kaugummi nur für Notfall unterwegs im Portemonnaie.   

Heute ist mein 1. Urlaubstag, es ist viel zu tun weil ich in paar Tagen in den Urlaub fahre. Mit viel CBD im Gepäck und hoffentlich ohne Migräne und Epi.  :dance:
LG, Sterntaler

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.695
Hi Sterntaler,

du nimmst ja viel Zeug :O

Durch den Zoll kommt man damit aber nicht ???

Dann probiere ich es auch mal mit diesem Golyolie. Hab jetzt auch Urlaub zum Glück. Morgen und nächste Woche. Hab die Schnauze voll, von der Arbeit.

dann warte ich die nächsten Monate mal ab.

lg Joy

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 619
Klar komme ich damit durch den Zoll, ist doch vollkommen legal !!!  :dance:   (außerdem habe ich eben grünbraune Nasentropfen ...  :-))))

Silvio

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.067
"Nasentropfen".  :-))) :-)))
Der Tag fängt schon gut an.
Muss demnächst auch wieder eine Bestellung tätigen.

Tiffy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.691
Ich bin vor kurzem nachts mit einem echt ekeligen Schleimklopps
von diesem Zeug im Rachen aufgewacht, dass ich ein Schnapsglas
mit Apfelessig trinken musste.  :o . Das Öl habe ich noch in der Nacht in den Müll geworfen (MediHemp, oder so)
SensiSeeds habe ich allerdings noch. Ist ja teuer das Zeug.
Und von diesem Spray stinkt man wie ein Alkoholiker.
Naja und was die Wirkung betrifft .... weiß nicht .... muss man wohl von
überzeugt sein .......
Allerdings, was die Kaugummis betrifft, okay .... pflanzlicher TAVOR ... ist 'ne Überlegung wert.

Dachte es ist fair, wenn ich meine Erfahrung mitteile.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2016, 10:03:31 von Tiffy »
Medikation:
Lamotrigin biomo: morgens 250 mg und abends 250 mg
Briviact : morgens 100 mg und abends 100 mg

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.695
Na klar ist das fair. Bin auch leicht enttäuscht von der Wirkung. Abgesehen von Schmerzreduktion und etwas besseren Schlaf ist nichts los.  Klumpen im Hals hatte ich wirklich noch nie.

Lg Joy

Silvio

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.067
Man muss auch bedenken, dass es keine gezielte Therapie wie mit den Medikamenten ist. Nebenbei ist es auch wie bei den Medis, bei dem einen hilft es, beim nächsten wieder nicht.
Erfahrungen sind immer wertvoll, egal ob gut oder schlecht. Gutes kann man evtl. noch verbessern und schlechtes muss man nicht zwangsläufig noch einmal probieren.

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 619
Hallihallo zurück aus 14 Tage griechische Insel, heute morgen dort bei 40 Grad gestartet, das hat den Abschied leichter gemacht ...  :insel:

Und ich bin nach wie vor sehr froh über das CBD. Letzte Woche einen Migräneanfall damit abpuffern können (klar, trotzdem 3 Tage Kopfschmerzen, aber ohne CBD wirds viel schlimmer). Überhaupt ist die in den letzten 3 Monaten extrem zurückgegangen, also scheint es irgendwie ja zu wirken. Und das war ja nicht sofort so, sondern hat paar Wochen gedauert. Also denke ich, weniger Placebo als tatsächlich Neuro-Schutz. 
Und es hilft mir unverändert sehr gut gegen so ein "Ausflippgefühl" im Kopf bei jeder Form von Überlastung. Reisen stresst mich immer sehr, tausend Ängste und Unsicherheiten, da ich alleine unterwegs bin. Ich staune unverändert über die Wirksamkeit bei mir und möchte es keinen Tag mehr missen.
Vielleicht hilft es einfach mehr bei seelischen Geschichten. Eine Freundin rief an und bat mich um ein Fläschchen, da ihr sogar ihre Hausärztin jetzt dazu geraten habe !! Wegen diverser Ängste und Depressionen. 
Und mein medizinischer Cannabis ist unglaublich gewachsen ...  :-)))

Also: ich bleibe dran und bin nach wie vor davon überzeugt. Vielleicht darf man nicht zuviel erwarten. Predige ja auch immer: es ist k e i n  Wundermittel.

Labertasche

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 30
  • Levi 2000 mg ; Lamotrigin 50 mg
Hallo zusammen ,

Wo kann ich so ein Öl her bekommen ?
Oder muss ich mir "illegal " was zum Buffen besorgen ?🙊🙊🙊

Lg
Labertasche

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 619
`Morgen, Labertasche,

das CBD-Öl gibt es vollkommen legal, da es kein bzw. nur gesetzlich erlaubte sehr geringe Spuren THC enthält.
Du kannst es über verschiedene Online-Shops kaufen, es gibt auch verschiedene Konzentrationen bzw. auch Qualitäten. Ich selbst vertraue auf "das Original" aus Holland, Golyolie von dutch-headshop (googeln) mit der geringsten Konzentration oder die Produkte von Medi-Hemp aus Österreich, die Du dort direkt oder auch teilweise über dutch-headshop oder Amazon bestellen kannst.
Gucke mal die früheren Kommentare, da sind paar Shops aufgeführt.

Das CBD-Öl ist nicht zu verwechseln mit "echtem" Cannabis-Öl, daß tatsächlich THC enthält. Die Begriffe werden oft durcheinander gebracht und auch gebraucht, das sorgte auch bei mir sehr für Verwirrung. Das echte Cannabisöl nennen die Holländer mediwietolie. Das ist dann illegal. Kann man selbst herstellen, aber dazu mußt Du in Holland im Coffieshop einkaufen, irgendwo bei bekannter Quelle oder .... selbst ziehen :-))). Ich werde das sicher ausprobieren, da ich mir davon noch eine bessere Wirkung verspreche als vom reinen CBD-Öl.   

relativ

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 31
Für Epilepsie wird das niemals genehmigt dafür gibt es zu wenige die an Drivet oder Therapieressistenz leiden gibt nur gerade mal 0,5% bis 1% Epileptiker in Deutschland und für die Normalen gibt es Medikamente on Mass. Für Tics(Fluchen,schnalzen) oder Tremor dagegen ist es gang und geben nur nicht auf KK kosten, je nach Stadium kopfwackeln oder Extremes schütteln und betrachtet es mal so einige haben hier geschrieben sie haben Probleme Fycompa zu bekommen wie sieht es dann bei Cannabis aus da es als EinstiegsDROGE angesehen wird.
Realität ist das was man draus macht.

12mg Fycompa
3000mg Keppra
500mg Primidon

sterntaler

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 619
Sag`niemals NIE !!  :-)))

Ist ja auch die Frage wie groß mein Leidensdruck ist und welche Optionen ich habe. Ich selbst würde alles, auch "Illegales" ausprobieren bevor ich z. B. einer Epi-OP zustimmen würde oder bevor ich ständig unter massiven Nebenwirkungen der AE`s leide. Mich Zudröhnen mit Alkohol oder Medikamenten ist erlaubt, aber ein pflanzliches jahrtausendaltes Heilmittel nicht.  :weirdo: Nix anderes ist Cannabis nämlich.
Je mehr Menschen aus medizinischen Gründen gegen das Gesetz/ Cannabisverbot angehen, desto eher wird es überdacht werden müssen.
 :insel:   

relativ

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 31
Das Problem beim dem sag niemals NIE ist die Pharmaindustrie ob die sich durch Canabis welches zu 100% besser wirkt das es die Neuronalen Synapsen beruhigt und stellt euch einfach vor nur 1 Medikament für die GANZE EPILEPSIE anstatt was ca 50 mit Benzos. Wieviel würde da an Geld verloren gehen der Pharmaindustrie ich schätze mal beträge in Milliardenberreich. Ich persönlich bin nicht dagegen wäre sogar dafür anstatt 4 Medikamente nur Öl zu trinken und nicht dieses Syntätische Zeug. Was auch hilft zu Relaxen ;D. Aber die Realität sieht nun mal anderst aus die mit Geld haben schon immer die Welt Regiert wie z.B Rothschild Googelt das mal.
Realität ist das was man draus macht.

12mg Fycompa
3000mg Keppra
500mg Primidon

Winona

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 365
@ ruth-etc.
« Antwort #53 am: 14. März 2016, 11:11:18 »

Darf ich fragen,auch wenn dieser Bericht älter ist.Ob du Maliasin nahmst,oder noch nimmst?
Welches medi,gerade die aus der Benzodiazepamgruppe machen stark abhängig.Doch man musste eben vor Jahren eine Ausrede finden um Barbexaclon schlecht zu machen. >:-(
Dafür kannst Du ja nichts..sorry :)
Tja..es gibt auch bestimmt Docs..ich schreibe bewusst bestimmt..die es wieder haben möchten.

GLG

Winona
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht