Autor Thema: Luminal - Barbiturat -  (Gelesen 4379 mal)

Winona

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 368
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #15 am: 06. Januar 2015, 15:04:01 »
Luminal nehme ich auch,seit 25 jahren meiner anfälle sind damit auch nicht weniger geworden,aber dafür Phenobarbital süchtig"doofer als ich war bin ich auch nicht geworden ;)aber vergesslicher und knochen abbau

Als Mann Knochenabbau?Das wusste ich nicht,das Männer auch Österoprose kriegen können.Dachte dat is nur Weibakram;-))
Darf ich fragen,wie jung Du bist?Du nimmst das ja,wie ich auch schon sehr lange.(meins ist ja so ähnlich)
Reines Luminal,ob mich das anfallsfrei machen würde auf Dauer..hm...
Das wurde ja mal heiss diskutiert,das Luminal ja ein adäquater Ersatz für mein Medi wäre,dem ist aber nicht so.
Ich weiß,nur von einigen,die Keppra nahmen,das sie teils anfallsfrei wurden,aber ganz schlimme NWs hatten.Meine Freundin hatte extreme NWs.Schleimhäute..ich möchte da lieber nicht genauer drauf eingehn.Weil das sowieso jeder anders verträgt.
Du nimmst aber auch einen ganz schönen Medikamentencocktail..Warst Du in einer Klinik,stationär?

VG
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht

Epi-mann

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #16 am: 20. Februar 2015, 18:07:19 »
Hallo,winona"Soweit ich es weiss machen fast alle medis gegen epi.,nach langjährige einnahme knochenabbau,luminal,trileptal,tegretal,sind einiger davon.zurzeit nehme ich,..apydan,1200.mg.morgen und abends,lewitracetan 2x500 mg... abends zum schlafen noch luminal 150 mg. ja davon wird mann satt ! lewitracetan nehme ich seit 7.monaten hat mir auch nicht geholfen und auch depressiv gemacht.bin dabei das ding rauss zu schmeissen mit geduld..bin 54.Jnehme luminal seit meiner ich 25.J.in Bethel war ich auch"2003 haben die versucht abzusetzen,ja natürlich hat es nicht geklappt wegen starke gewöhnung,entzugsanfälle.Kurz ich bin Pharmacoressitent. :eatfish: ich war in einigen Epi-zentren es gibt einer lösung das ist Op.rechts temporal
aber nicht umsonst"Muss links seitiger Gefühlsstörung,und Motorische Funktionsausfälle akzeptiern.deshalb habe ich erstmal abgelehnt"!das ist alles was ich dir bieten kann ;)
« Letzte Änderung: 20. Februar 2015, 18:14:02 von Epi-mann »

Winona

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 368
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #17 am: 23. Februar 2015, 22:57:52 »
Oje..das ist ja auch ein ganzer Cocktail den du da täglich einfährst;-(( boah..
Werd 53 und nehem Orfiril und Barbexaclon.
Na...ich hab Janz syndrom.Morgendliche anfälle(aber nicht mehr)muss auch mein eines Medi selbst zahlen,damit ich nicht zappelnd...sorry,in der ecke liege.und meine lebensquali behalte.was soll ich tun.
das kann man nur auf dauer entziehn,nur will ich nicht.was andres vertrag ich nicht.tegretal vertrag ich überhaupt nich.
Alles Gute dir;-)

Winona
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht

fruehling2

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #18 am: 26. November 2018, 20:11:09 »

Hhmmm  ???

Wenn es gut wirkt, bzw. lange angewandt wurde.
Wieso wird es dann heute eher nicht mehr verschrieben? Verursacht es auf Dauer schäden? Oder nur weil es besseres gibt?

Winona

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 368
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #19 am: 08. Januar 2019, 20:52:18 »
Luminal wird noch verschrieben@Frühling
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht

fruehling2

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Luminal - Barbiturat -
« Antwort #20 am: 09. Januar 2019, 11:14:42 »

Hallo,

danke für Deine Nachricht. Ich weiß wohl, dass Luminal oder Phenobarbital noch verschrieben wird. Aber früher nahm ich sehr erfolgreich Maliasin, das wurde aus dem Sortiment genommen. Erhält man nirgends mehr, hat mir eine Apothekerin mitgeteilt, die überall nachgefragt hatte.
Ich bin anfallfei, kann vor allem schlafen und fühle mich sicher. Ich nehme zusätzlich Phentonin AWD, Zentropil wurde ja auch gestrichen, jetzt gibt es AWD. Früher ging es mir mit diesen Medikamenten nicht so gut. Aber mit guten Nahrungsergänzungsmitteln (Es wird B, D und vor allem täglich Folsäure entzogen) geht es mir ganz gut. Verschiedene Ärzte wollten mir "Vimpat" verordnen, aber als ich von den Nebenwirkungen der Betroffenen hörte, kam für mich die Einnahme von Vimpat schon gar nicht in Frage. Und was nimmst Du für Medikamente?
Ich würde mich freuen, wieder von Dir zu hören und wünsche Dir nachträglich ein noch gutes Neues Jahr  Fruehling2