Autor Thema: Wieder arbeiten  (Gelesen 1530 mal)

Wauzis

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 9
Wieder arbeiten
« am: 11. September 2016, 11:25:47 »
Hallo!
Muss fragen wie ihr damit umgeht? Mein Mann hat am 4.9 einen Gm gehabt, er bekommt jetzt lamictal und bis jetzt kein anfall mehr! EEG im Spital sehr auffällig, am Dienstag hat er Termin beim Neurologen! Mein Mann ist jetzt mal für 14 Tage krankgeschrieben! So jetzt gehe ich morgen wieder arbeiten und ich hab Angst😠! Was ist wenn etwas passiert?? Wie kann ich die Angst abstellen?? Den verhindern kann man ja e nix😥😥

Herzblatt

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #1 am: 11. September 2016, 13:36:54 »
Hallo Wauzis,

ich kann gut verstehen, dass Du Angst hast.

Es gibt leider kein Patentrezept, wie man mit der Angst umgeht und fürs Abstellen leider erst recht nicht.

Das Ganze braucht seine Zeit. Du kannst nichts anderes machen, als alles auf Dich zu kommen und die Zeit für Dich arbeiten zu lassen.
Wie Du selbst schon sagtest, kannst Du nichts verhindern. Wenn ein Anfall kommt, dann kommt er, ob Du bei ihm bist oder nicht.

Damit umzugehen ist ein langwieriger Lernprozess für alle Beteiligten. Leider wirst Du jetzt in den nächsten Tagen noch große Probleme damit haben, doch je weniger oder seltener die Anfälle auftreten, desto ruhiger wirst Du wieder werden.
Versuch, ihn nicht zu sehr zu umtüddeln, sonst fühlt er sich vielleicht bevormundet.

Lies hier im Angehörigenteil mal ein bisschen quer, dann wirst Du sehen, dass wir alle dieses Problem kennen. Du stehst nicht allein da.

Lieben Gruß
Herzblatt
Wer will schon einfach?
Hm, ich, manchmal, ein kleines bisschen...

Wauzis

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #2 am: 11. September 2016, 16:37:06 »
Hallo herzblatt!
Danke für deine Worte, ja ich muss das alles auf mich zukommen lassen! Vor ca. 15 Jahren hat mein Mann die Diagnose Diabetiker Typ 1 bekommen, ist mit fast 800 Zucker eingeliefert worden und wir haben es auch geschafft😅😅

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.800
    • Total-Normal
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #3 am: 12. September 2016, 17:48:18 »
Hallo Wauzis

Ja dann werdet Ihr das auch schaffen !!!
Ich fände es wichtig, dass Dein Mann bei einem Epileptologen in Behandlung ist. (Ein Neurologe mit Zusatzausbildung) oder eine Epi-Ambulanz. Eine Auflistung findest Du hier: http://www.izepilepsie.de/home/index,id,45,selid,93,type,VAL_MEMO.html
Wenn Ihr aber zuerst alles mal gründlich abklären wollt, dann ist ein Epi-Zentrum angebracht.
Wie alt ist denn Eure Tochter?
Hier hätte es noch sehr viele Info-Blätter, die sehr interessant sind. Kehl-Kork ist ein bekanntes Epi-Zentrum:  http://www.diakonie-kork.de/de/diagnostik-behandlung/Links/Epi-Info.php

Wichtig ist halt auch, dass Dein Mann damit offen umgeht. Dass Du ihm Deine und er seine Ängste mitteilen kann. Und dann zusammen nach Lösungen suchen. (Oder vorher schon mal nach Lösungen abtasten, so wie hier..... Aber nachher schon mit dem Partner).

Es gibt im Netz z.T. recht gute Infos. Das Problem liegt darin, den Schrott vom Guten zu trennen, was nicht immer so leicht ist.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

Wauzis

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #4 am: 12. September 2016, 19:09:41 »
Hallo amazönchen!
Wir reden sehr offen miteinander, die Neurologien von meinem Mann war schon in ein paar Kliniken mit Schwerpunkt Epilepsie und Schlaganfall oberärztin. Meine Tochter ist 27 Jahre und selbst Krankenschwester, ich glaube wir sind in guten Händen! Die Angst bleibt zur Zeit aber trotzdem😞

Maus

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 120
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #5 am: 14. September 2016, 07:19:48 »
Hallo,

ich hatte am Anfang auch Angst. Aber seit 2009 habe ich keine Anfälle mehr. Ich achte aber sehr darauf, dass ich die Dinge mache, die mein Arzt mir geraten hat.

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.800
    • Total-Normal
Re: Wieder arbeiten
« Antwort #6 am: 14. September 2016, 16:57:45 »
Wauzis

Äh, sorry, aber ich konnte meinen Beitrag nicht mehr ändern, nachdem ich Deinen Beitrag unter "Vorstellungen" gelesen hatte   :luftguck:
Du hast den Knackpunkt schon selbst erkannt: Du kannst nichts dagegen machen, leider.
Wie damit leben, das müssen Dir v.a. Foraner sagen, die einen Partner haben. Ich kann schlecht meinen Papagei fragen, wie er damit zurecht kommt  :-)))
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer