Autor Thema: Anfälle bei gesunder Ernährung und Neuer Medi Hersteller  (Gelesen 785 mal)

RoadRunner

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 137
Hallo zusammen,
Wie Ihr in der Überschrift seht, habe ich eigentl. zwei völlig unterschiedliche Fragen, wobei die zweite hier nicht ganz hinein gehört.

Ich habe meine Ernährungung, dahingehend umgestellt, dass ich viel Knoblauch esse (was das Blut verdünnt) und mich auch sonst überwiegend Vegetarisch ernähre, sowie u.a. Vitamin B12 zu mir nehme.

Nun habe ich in letzter Zeit vermehrt Anfälle.

Ein weiterer Punkt ist, dass ich meine Valproproat wg. Lieferschwierigkeiten vom Hersteller AbZ-Pharma seit ein paar Wochen von STADA beziehe.
Kann auch hier die Anfallshäufigkeit begründet liegen? Habe meinen nächsten Doc-Termin erst in 4 Wochen. Soll ich lieber wieder zurückwechseln zu AbZ?
Juvenile myoklonische Epilepsie, DD Sekundär generalisierte partielle Epilepsie, DD Aufwachgrandmal - Valroat: Morgens 800mg Abends 1000mg

yossarian

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 463
Re: Anfälle bei gesunder Ernährung und Neuer Medi Hersteller
« Antwort #1 am: 31. Mai 2017, 18:09:14 »
Hallo Roadrunner,

Neurologen sollte bekannt sein, dass der Wechsel von einem Medikament zum anderen wirkstoffgleichen Mittel der Grund für neuerliche Anfälle sein kann. In der Epileptologie gilt: Solange ein Patient mit einem Medikament, egal ob Original oder Generikum, gut zurecht kommt, sollte nicht gewechselt werden. Das Thema ist hier im Forum zur Genüge diskutiert worden. Bitte oben rechts bei der Suchfunktion „Generikum“ eingeben, dann gibt es reichlich Informationen.

Zu dem anderen Verdacht, es könne am Ernährungswechsel liegen, solltest Du umgehend ein großes Blutbild beim Hausarzt machen lassen. Dort könnte sich der Verdacht erhärten. Bitte oben rechts bei der Suchfunktion „Unterzuckerung“ eingeben. Ich wünsche gute Besserung!

Liebe Grüße
yossarian