Autor Thema: Auto fahren mit Epilepsiewarnhund  (Gelesen 376 mal)

Steffi O.

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 3
Auto fahren mit Epilepsiewarnhund
« am: 22. März 2018, 21:10:22 »
Hi,
ich habe, wie der Thementitel schon vorgibt, folgende Frage:
Kennt sich jemand rechtlich damit aus in wie weit es erlaubt es erlaubt ist Auto zu fahren wenn man einen Epilepsiewarnhund hat? Grund prinzipiell warnt der Kamerad ja und man kann anhalten. Das ist so ungefähr sein Job wie das ABS die Bremsung regelt.

Für Antworten bin ich wirklich dankbar.

LG
Steffi

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.571
Re: Auto fahren mit Epilepsiewarnhund
« Antwort #1 am: 23. März 2018, 09:48:46 »
Hallo Steffi,

ich denke mal, da gilt dennoch die Regel wie sonst auch,  du musst mind. ein Jahr anfallsfrei sein, um Auto fahren zu dürfen.

Außerdem, wie stellst du dir das vor? Mir ist nicht bekannt, dass ein Hund ein Handy bedienen und den Notruf tätigen kann, geschweige denn, dass der am Telefon den Hund verstehen kann. Und bei GM's etc. lässt es sich auch schlecht noch irgendwo schnell an die Seite fahren und stehen bleiben. Nein, das halte ich für grob fahrlässig, da bringst du dich, die anderen Menschen und auch das Leben des Hundes in Gefahr, lass das mal lieber sein, wenn du nicht seit einem Jahr anfallsfrei  frei bist und selbst dann ist es noch riskant. Such dir lieber eine Mitfahrgelegenheit oder die öffentlichen Verkehrsmittel, auch wenn es hart ist!

Lg Joy

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.571
Re: Auto fahren mit Epilepsiewarnhund
« Antwort #2 am: 23. März 2018, 10:00:02 »
Hi Steffi,

hab das jetzt erst in deiner Vorstellung gelesen!:

Ich selbst bin nicht der eingefleischte Epileptiker der mit 1000 Medikamenten und unendlichen Anfällen zu kämpfen hat.
Grundprinzipiell weiß ich nicht mal ob ich schon einen Anfall hatte oder immer nur gemerkt habe dass einer kommen könnte. Mein EEG hat aber Dauerspikes (so heißt es glaube ich) gezeigt.

Trozdem bleibt es gefährlich, wenn dein EEG Spikes zeigt, kann es jederzeit zum Ausbruch kommen und das kann sehr schnell gehen...

Lg Joy

Steffi O.

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Auto fahren mit Epilepsiewarnhund
« Antwort #3 am: 23. März 2018, 13:46:14 »
Ich habe es schon befürchtet, trotzdem danke für deine Antwort.
Momentan fahre ich kein Auto, es macht mir Angst. Aber die Hoffnung es ginge vielleicht mit einem solchen Hund war da.

LG  Steffi