Autor Thema: Hat das jemand: Leichtes abschälen der Haut am 1./2.-Fingerhlied im Sommeranfang  (Gelesen 463 mal)

RoadRunner

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 137
..was dann immer in Verbindung mit (der Häufung) von Anfällen s.u. bei mir auftritt - oder bilde ich mir das nur ein?

Sieht aus wie eine Art Schuppenflechte. Diese tritt übers Jahr bei mir aber NIE auf (dann habe ich eben auch keine Grand-Mal).. erst jetzt bemerke ich wieder den Zusammenhang.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2018, 14:12:08 von RoadRunner »
Juvenile myoklonische Epilepsie, DD Sekundär generalisierte partielle Epilepsie, DD Aufwachgrandmal - Valroat: Morgens 800mg Abends 1000mg

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.299
Hallo Roadrunner, geh doch mal zum Hautarzt damit. Ich habe das auch manchmal, dagegen bekomme ich eine Art Kortisonsalbe. Laut meinem Hautarzt hat das was mit Stress zu tun, dass sich die Haut bei mir da so schält. Mit ein bisschen Salbe ist das dann meist schnell erledigt und ich messe dem nicht viel Bedeutung bei. Ob es aussieht wie Schuppenflechte weiß ich nicht ... gute Besserung!
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

RoadRunner

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 137
Danke@Muschelschubser
Das mit dem Stress wollte ich nur Wissen! (stören tut mich z.Zt. das Hautpeeling nämlich nicht).
Das würde ja dann heissen, daß meine Anfälle dann doch vom Stress kommen - bin reif für die  :insel:
Juvenile myoklonische Epilepsie, DD Sekundär generalisierte partielle Epilepsie, DD Aufwachgrandmal - Valroat: Morgens 800mg Abends 1000mg